• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Playstation 4 God of War

Nek'Yar

Bekanntes Mitglied
Also ich bin durch und muss sagen ich bin auf hohem Niveau enttäuscht. Es ist ein tolles Spiel aber die Begeisterungsstürme kann ich nicht verstehen. Die Spielwelt ist imho viel zu klein. Zwar hat man durch cleveres Spieldesign da viel kaschiert aber letzten Endes ist man immer in der gleichen Umgebung unterwegs. Wesentlich schwerer wiegt für mich aber, dass es viel zu wenig Abwechslung bei den Kämpfen gibt. An sich sind die super aber es gibt viel zu wenig Gegner und vor allem Bosskämpfe. Hätte man bei den zwei Punkten nochmal Zeit und Geld investiert wäre es für mich ein GOTY aber so bleibt es bei einem sehr guten Titel. Toll ist aber natürlich, dass man sich so eine deutliche Wandlung bei einem etablierten Franchise getraut hat. Auch die Vater Sohn Beziehung haben sie überraschend gut hinbekommen.

Aber jetzt noch die offenen Nebenquests machen? Warum? Anders als z.B. bei Horizon sind die meisten Aufgaben ja mit keiner Geschichte bzw. Figur verbunden.

Ich vermute man kriegt ne Sequenz zu sehen wenn man die Walküren rettet. Aber warum sollte ich das tun? Ist ja auch völlig OOC für Kratos, was er ja selbst mehrfach sagt. Auch die Drachen - warum? Die habe ich gemacht, weil sie auf dem Weg lagen aber auch hier gab es ja keinen echten Grund außer Erkundung und Loot.
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Kein Stück. Ich wüsste bisher kein anderes Game auf der PS4 was den Titel rechtfertigen würde.
Es ist Geschmackssache, ob einem etwas gefällt. Definitiv. Aber zu sagen, dass sich eine Produktion wie God of War für 20 Euro "nicht lohnen" würde, ist absoluter Humbug. Dann stell ich es auf Easy und geb' mir die geilen Cut-Scenes und die Lore. Sogar fucking Kino ist bei 20 Euro.
 

relikt

Nö.
Es ist Geschmackssache, ob einem etwas gefällt. Definitiv. Aber zu sagen, dass sich eine Produktion wie God of War für 20 Euro "nicht lohnen" würde, ist absoluter Humbug. Dann stell ich es auf Easy und geb' mir die geilen Cut-Scenes und die Lore. Sogar fucking Kino ist bei 20 Euro.
Das sowas wie "GotY" n subjektiver Titel ist muss man anno 2018 jawohl im Blaster nicht mehr extra dazu sagen.
Qualitative Mängel hat das Spiel objektiv betrachtet nur wenige.
 

Madruk

Lovemachine
Ich fand's wirklich stinklangweilig, ein reiner Grafikblender imo. Ich habe die Vorgänger geliebt, aber das da ist nichts für mich. Wenn andere sich daran erfreuen können, bitteschön, gibt ja auch Leute die VW fahren, unerklärlicherweise.

Für mich ist ganz klar Detroit das GOTY, obwohl es wirklich wenig echtes Gameplay gibt.
Ein GOTG gibt es imo nicht, dafür ist diese Konsolengeneration zu verkorkst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enrico Pallazzo

Das Herzstück des Forums
Über die Feiertage dann auch endlich mal angespielt und ich muss sagen, hier kann ich die ganzen Traumwertungen und GOTY Titel tatsächlich mal voll nachvollziehen. Schaut traumhaft aus, spielt sich wunderbar, die Story motiviert, die Rätseleinlagen sind nett und sie haben es geschafft, das selbst der Junge nicht nervig wird. Nach rund fünf, sechs Stunden vermisse ich zwar etwas den Bombast der früheren Episoden und auch ein paar fette Bosskämpfe wären nett, aber das kann ja noch kommen. Und bisher spielt es sich doch arg schlauchig, dachte das Spiel wäre jetzt offener. Könnte sich kurz vor knapp noch in meine Bestenliste des Jahres schleichen :)
 

Crayfish

liebt das Kacken!
Steht bei mir auch noch auf der To-do-Liste... Ich schaffe es vielleicht endlich mal, Final Fantasy XV durchzuspielen.
 
Oben