• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Switch The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Crayfish

immer noch
Inzwischen hab ich das Spiel durch und muss sagen: Ja, es hat seine Faszination doch noch entfaltet, auch wenn ich nicht alles im Spiel finden muss. Ganon ist besiegt und ich hatte gut über 50 Stunden doch noch meinen Spaß (leider inkl. Durststrecke während den ersten 15 Stunden).

Im Endeffekt finde ich es schade, dass man im Grunde genommen nur Erinnerungen hinterherjagt, um Ganon schließlich 100 Jahre nach den Ereignissen zu besiegen. Die Story wäre IMO spannender gewesen, wenn man die Vorbereitungen auf die Verheerung gezockt und seinen Mitstreitern, inkl. Zelda begegnet wäre bzw. sogar mit ihnen zusammengearbeitet hätte. Gerne hätte man dann einen Sprung 100 Jahre in die Zukunft wagen können (wenn Link z.B. zunächst nicht imstande gewesen wäre, Ganon zu besiegen).

"Breath of the Wild" hat unglaublich viel Potenzial. Zugutehalten muss man Nintendo nun schon, etwas Neues gewagt zu haben und sicherlich nehmen sich die Entwickler die Kritik der weltweiten Community zu Herzen und bauen in einem Nachfolger wieder "richtige" Dungeons ein.
 

[digi]

Bekanntes Mitglied
Faszinierende Open World Erfahrung.
Diese Isolation und die freiheit und Möglichkeit, überall hin zu können...
Es ist wirklich spannend, nicht zu wissen, was hinter dem nächsten Hügel auf einen wartet.
Die ständigen knuffligen Überraschungen, die es einem beschert.
Spannende Boss kämpfe und Titanen.

Ja es hat schwächen, wie zb teils fehlende sprachausgabe aber da kann ich darüber hinweg sehen.

Ich bin übrigens auch der Meinung dass die Waffen zumindest kaputt gehen sollten. Wann ist ja nochmal eine andere Frage.
So muss ich nämlich mehr Haushalten und überlegen, welche ich einsetzen muss. Da auch jede Waffe ihre eigenarten hat.

Auch solche Kleinigkeiten, auf die man nur indirekt hingewiesen wird, wenn man die Beschreibung liest, macht das gefühl, auf sich alleine gestellt zu sein und alle Freiheiten zu haben, noch immersiver.

Super gutes game
 

007

Bienensterben stoppen!
@WickerMan

Inti Creates würde gerne an einem Remake zu The Legend of Zelda II: The Adventure of Link arbeiten:

In der 34. Ausgabe des Nintendo Force-Magazins – ein spiritueller Nachfolger von Nintendo Power – ist ein Interview mit dem CEO Takuya Aizu von Inti Creates enthalten. Eine der Fragen war, von welchem Nintendo-Franchise er ein Spiel entwickeln wollen würde, bei dem er sogar unendlich viel Budget zur Verfügung hätte. Darauf antwortet er, dass er gerne ein Remake von The Legend of Zelda II: The Adventure of Link entwickeln würde, welches angemessen zur heutigen Zeit wäre.

Quellen:

https://www.ntower.de/news/54780-inti-creates-würde-gerne-an-einem-remake-zu-the-legend-of-zelda-ii-the-adventure/

https://twitter.com/Zelda2AoL/status/1020733756976402432


:D
 

Caesar III

Oh Noes

Lustig, gestern fast die selben Argumente genannt fürs Spiel. Finde genau wie er die Welt von BotW spannender und interessanter zum Erforschen als die von RDR2
 
Oben