• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Nintendo Switch

Jaro

Doctor Hobel
Beides nicht wirklich technisch leistungsforderende Spiele. Ich spreche da mehr von Titeln wie Final Fantasy XV, Kingdom Hearts 3, Just Cause 4, Shadow of the Tomb Raider, Anthem...

Wäre doch cool diese Games auf einer portablen Konsole spielen zu können, aber leider ist dies kaum realistisch. Selbst eine Standard-Xbox One kommt da manchmal kaum noch mit. Die einzige Möglichkeit für die Switch da überhaupt mitzumischen, wäre via Streaming, was die Portabilität allerdings auch wieder zunichte macht.

Wenn Nintendo eine Switch Pro auf PS4/Xbox One-Niveau bringen würde, dann würde sie entweder durch die Original-Switch ausgebremst oder es gäbe Spiele dafür, die nur auf der Pro-SKU rauskommen. Absolute Parität zwischen zwei derart leistungsunterschiedlichen Geräten ist schlicht nicht möglich.
Okay, jetzt sitze ich am Mac (und kann mehr tippen ;) )... ich denke die Diskussion läuft in eine falsche Richtung, jedenfalls meine Intention.

Was mich stört ist nicht die Tatsache, dass es kein Anthem (usw.) auf einer Switch gibt, sondern, dass auch bei aktuellen Switch-Spielen der Kompromiss zu groß ist.
Ich möchte nicht Skyrim zwei mal kaufen oder ein NBA um es einmal mobil (alles OK hier) und dann einmal getrennt am TV zu spielen in 720p (auf einem 4K TV) und mir dann freiwillig Sub-PS3-Grafik reinzuziehen.

Zwischen "geht absolut nicht (Anthem)" und "naja, da ist noch Spielraum (Fortnite)" gibt es eben einen Bereich, und diesen könnte das Switch-Format durch zwei getrennte Geräte noch optimieren.

ALTERNATIV! (die bessere Lösung): Standard-Savesgames mit externer Cloud!

Quasi Crossgame usw. Ich spiele Skyrim auf der Switch und lade den selben Spielstand dann auf der One X oder am PC. So wie es Microsoft macht, wie es Steam macht (Mac/PC) usw. Plattform-abhängige Sonderwürste werden dann mitgeschleift, aber z.B. automatisch mit einem Fallback ausgestattet (Link-Rüstung usw.) etc.

Ist wahrscheinlich ein Luxus-Problem. Dieses "dauernd entscheiden müssen" nervt einfach in dieser Branche.
 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Okay, jetzt sitze ich am Mac (und kann mehr tippen ;) )... ich denke die Diskussion läuft in eine falsche Richtung, jedenfalls meine Intention.

Was mich stört ist nicht die Tatsache, dass es kein Anthem (usw.) auf einer Switch gibt, sondern, dass auch bei aktuellen Switch-Spielen der Kompromiss zu groß ist.
Ich möchte nicht Skyrim zwei mal kaufen oder ein NBA um es einmal mobil (alles OK hier) und dann einmal getrennt am TV zu spielen in 720p (auf einem 4K TV) und mir dann freiwillig Sub-PS3-Grafik reinzuziehen.

Zwischen "geht absolut nicht (Anthem)" und "naja, da ist noch Spielraum (Fortnite)" gibt es eben einen Bereich, und diesen könnte das Switch-Format durch zwei getrennte Geräte noch optimieren.

ALTERNATIV! (die bessere Lösung): Standard-Savesgames mit externer Cloud!

Quasi Crossgame usw. Ich spiele Skyrim auf der Switch und lade den selben Spielstand dann auf der One X oder am PC. So wie es Microsoft macht, wie es Steam macht (Mac/PC) usw. Plattform-abhängige Sonderwürste werden dann mitgeschleift, aber z.B. automatisch mit einem Fallback ausgestattet (Link-Rüstung usw.) etc.

Ist wahrscheinlich ein Luxus-Problem. Dieses "dauernd entscheiden müssen" nervt einfach in dieser Branche.
Eine stationäre Switch, die sozusagen ein 4K-Leistungsprofil für die aktuellen Switch-Spiele ermöglicht, wäre sicherlich möglich. Dagegen wollte ich auch gar nicht argumentieren, aber das ist dann halt nach wie vor kein System auf PS4/Xbox One-Niveau, sondern "nur" eine Switch mit höherer Grafikleistung, die wie schon gesagt die gleichen Spiele abspielt wie die portable Variante, ähnlich wie es bei der Xbox One X oder PS4 Pro der Fall ist.


System-übergreifende Cloud-Saves wünsche ich mir ebenfalls schon lange, aber die Konsolenhersteller kriegen es ja nicht mal hin diese über ihre eigenen Plattformen hinweg zu bieten (von PS3 und PS Vita bei einigen Spielen mal abgesehen). Ich find's z.B. unbegreiflich, dass ich bei Cross-Gen-Titeln meinen Spielstand von der PS3-Version nicht auf die PS4 rüberholen kann, oder von der Xbox 360 auf die Xbox One, oder von der Wii U auf die Switch. Wenn die entsprechende Infrastruktur damals noch gefehlt hat, ok, aber selbst dann müsste zumindest ein Migrationstool möglich sein, welches die alten Spielstände in das neue Format konvertiert und auf den Server hochlädt.
 

Jaro

Doctor Hobel
Ja absolut. Die ""Pro"-Version hätte dann halt Textur-Packs und ein bessers Mesh usw. Es geht hier um die "Slider" in den Settings, nicht um ganz andere Konzepte usw. Ist aber sicher schwierig. Vielleicht stelle ich mich auch eben nur an ;). Ich habe halt sehr viele Switch-Games, die ich gar nicht spiele, weil ich meistens am TV zocke ... und bei mir gewinnt halt am Ende der "flüssiger und schöner"-Schweinehund :D jedenfalls bei den wenigen Multis, die es gibt...

Egal – müssen wir es halt selbst machen^^
 

007

Bienensterben stoppen!
Neues Zelda für die Switch und Enthüllung der 8. Pokémon Generation, wäre sehr episch. :love:

Neues Videomaterial zu Luigi’s Mansion 3 mit Veröffentlichungsdatum, wäre famos. :znaika:

Die Metroid Prime Trilogy darf auch sehr gerne, vorgestellt werden. Jetzt nach der Verschiebung von Metroid Prime 4, wäre das Klasse.
 
Oben