• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Mac-User diskutieren!

Jaro

Doctor Hobel
Na, ihr habt ja Zeit ;D nix zu tun? Da macht jemand Updates, quasi wie seit 15 Jahren, und ihr kommt aus dem Wundern nicht raus ... einzig der Umstieg auf Arm ist relevant imho.
Und sonst: Bitte lasst doch die ganzen „Zusatz“ UX Rohrkrepierer mit noch mehr Screens den Android Usern oder Wurstfingern, die es nicht eine Woche aushalten, ohne an ihrem Phone was „anders organisieren zu müssen“, weil das Phone scheinbar der einzige Weg zur Selbstverwirklichung im Leben von Peter Pickel ist. Schaut her, ich kann mir jetzt in der oberen Ecke auch noch anzeigen, wie armselig ich bin ^^

Weniger ist mehr! Der Rest hat mich erstmal nicht interessiert. Bekomme es halt mit, wenn es kommt. Schon lange auch keine Keynote gesehen, weil ich Tim nicht mehr sehen mag.

ARM st maybe gut, mal was neues!
 

Caesar III

Oh Noes
einzig der Umstieg auf Arm ist relevant imho.
Japp. Der Rest war ballaballa. Ich war erstaunt dass man darüber so lange labern kann obwohl das anderswo kalter Kaffee ist.


Lustigerweise verwende ich mein Android auch sehr minimalistisch und kann das ständige ändern und installieren von Apps auch nicht nachvollziehen. Mein homescreen sieht seit Monaten so aus
Screenshot_20200622-235553.png

Bild wechselt täglich dank ms launcher
 

Jaro

Doctor Hobel
Japp. Der Rest war ballaballa. Ich war erstaunt dass man darüber so lange labern kann obwohl das anderswo kalter Kaffee ist.
// Off-Topic
Naja, die Intention von dir und Inkvine ist aber eindeutig Krawalle und Bashing ;) – gut, manche sind halt Vereinsmenschen, ist ja erst einmal auch nicht schlimm. Ihr mögt Apple nicht und kritisiert erst einmal alles. Das Argument von "gibts woanders schon lange" kann man, wenn man auch nichts zu tun hat, auch ewig weiterführen und es ist ein Zeichen von Whataboutismus.

Wie weit sollen wir zurück gehen? Am Anfang hatte der Mac ein eine GUI mit Maus, der IBM lief mit Kommandozeile. Basiert also "alles" auf den Mac? Apple hatte das erste iPhone und "damals" den Newton ... als ersten "Palm" ... verdammt ... Features werden hier und da kopiert, einfach weil sich manche Features ja auch als Standard durchsetzen und die User das dann wollen. Warum haben alle Autos die selbe Anordnung im Innenraum?

Sollen wir nun Screenshots von Mac OS 8 mit Windows 95 vergleichen? Es dürfte sich doch wohl rumgesprochen haben, dass Apple nicht immer ein Feature als erster bringt, aber wenn, dann ist es oft durchexerziert. Und manchmal ist es anders herum! So what?

MS, Google und Apple, Huawei, Sony und Co. gehören zu den erfolgreichsten Firmen der Welt. Ihr könnt ja nun ewig hier argumentieren, es ändert doch nichts. "Hey, alter Kaffee, mein alter Honda X hatte das schon!" – "Ja, scheinbar war der aber insgesamt schlechter, sonst hätten nicht fast alle in Deutschland nen Golf!".

Liegts am Marketing? Vielleicht – gehört zu einer Firma "dazu".

Wenn es euch nun besser geht, wenn ihr auf Apple oder den BVB eindreschen könnt, okay.. Es ist also mühsam das zu lesen und Bashing von Argumenten zu trennen, die vielleicht einen ja mal wirklich interessieren würden. Vor allem, wenn man schon Mühe hat, in dem Geschwafel von Apple überhaupt etwas interessantes zu finden... was mich zum On-Topic führt!

Off-Toppic //

DAS IST DOCH NUN nicht neues, dass Firmen in ihrem PR-Produkten schwafeln. Noch nie ne Keynote oder ein Werbefilmchen gehört? Das Teil ist doch nur dann "hinter den Kulissen" für DEVs, war doch schon immer quasi eine Update-Keynote. Oder warum interessieren sich DEVs für den Erfolg der Stores usw. Ja nur "indirekt" im Businessplan.

Es wird kritisiert, dass ein Feature X fehlt, wenn es dann kommt, dann ist es "kalter Kaffee"? Ja, kennt man von allen Firmen, man macht alles falsch ;). Und es wird halt genannt, weil es eben da und neu ist. Und man kann nicht jedes Jahr etwas "tolles" machen, dann heißt es: "Bitte mehr Pflege, weniger gezwungene Innovation!"



Lustigerweise verwende ich mein Android auch sehr minimalistisch und kann das ständige ändern und installieren von Apps auch nicht nachvollziehen. Mein homescreen sieht seit Monaten so aus
Das ist eigentlich normal, nicht lustigerweise ;) 99,9% aller "Custom"-Homescreens sehen scheiße aus, wenn man zu viel ändern kann ^^ Ich persönlich finde es zu viel, wenn jeder Swipe eine andere Übersicht anzeigt... und mache das meist aus...
 

Jaro

Doctor Hobel
PS: Ich saß da gestern auch etwas verwundert, und hab mich bei der Präsi oft gefragt: "Hmm, das geht doch jetzt schon!", bzw. hab die neuen "Details" gar nicht bemerkt. Irgendwas mussten sie wohl zeigen.

Aber ich finde das eh überholt, dieses jährliche Gestammel. Gilt auch für die Gaming-Branche und alle anderen. Ich kann alles machen, was ich will – konnte ich schon mit OSX 10.4 .. "schneller" ist immer besser, meinetwegen!

Aber da nun nen neues UI-Update oder ne neue Tab-Funktion zu präsentieren ist halt in der Form nur als Werbefilm für die Muttis gedacht. Somit habt ihr recht: Die "Zielgruppe" lacht darüber – aber DAS war schon so seit der zweiten oder dritten WWDC, als Apple das Potential bemerkte und SPON sogar brav darüber schrieb.

Kostenlose PR würde ich auch mitnehmen.
 

Caesar III

Oh Noes
Aber ich finde das eh überholt, dieses jährliche Gestammel. Gilt auch für die Gaming-Branche und alle anderen. Ich kann alles machen, was ich will – konnte ich schon mit OSX 10.4 .. "schneller" ist immer besser, meinetwegen!

Aber da nun nen neues UI-Update oder ne neue Tab-Funktion zu präsentieren ist halt in der Form nur als Werbefilm für die Muttis gedacht. Somit habt ihr recht: Die "Zielgruppe" lacht darüber – aber DAS war schon so seit der zweiten oder dritten WWDC, als Apple das Potential bemerkte und SPON sogar brav darüber schrieb.
Nur darum ging es mir gestern. Ich hatte auf einen deep dive für die neue Architektur gehofft in Form von wie und explosionsskizzen etc. Stattdessen "drückt im xcode dort" und nur Kram, der auf einer entwickler Konferenz nix zu suchen hat imho. Vorallem haben die ja wirklich der einen oder anderen app das wasser abgegraben. Und nein, das war nicht als bashing zu verstehen. Ich schau das wegen der Hardware und der Psychologie Lehrstunde. Denn das kann Apple perfekt.
 

Jaro

Doctor Hobel
Nur darum ging es mir gestern. Ich hatte auf einen deep dive für die neue Architektur gehofft in Form von wie und explosionsskizzen etc. Stattdessen "drückt im xcode dort" und nur Kram, der auf einer entwickler Konferenz nix zu suchen hat imho. Vorallem haben die ja wirklich der einen oder anderen app das wasser abgegraben. Und nein, das war nicht als bashing zu verstehen. Ich schau das wegen der Hardware und der Psychologie Lehrstunde. Denn das kann Apple perfekt.
Naja, das war ja quasi "nur" die Keynote. Und die war halt immer schon nur die Fensterscheibe für die Berichterstattung der breiten Medien. Wenn du da zu deep reingehst, dann schnallt das keiner … so können nun alle schreiben; "Hey, Apple macht neues Design!" (oder ähnliches).

Ich gebe euch recht, das Ding ist keine DEV-Veranstaltung, auf jeden Fall nicht die Keynote. Aber wie gesagt, war es schon sehr lange nicht mehr.
Was dann in den tagelangen Workshops geht, das weiß ich nicht. Wenn es so eine Katastrophe wäre, dann würden ja nicht so viele dahin anreisen imho. Ich bin eh nicht der Messe Typ, wüsste nicht (egal welche Messe), was ich da für Infos bekommen sollte.

Außer maybe so extrem Vertrieb und exklusive Sachen, die man sonst nicht sieht. Als Dev bei Apple oder MS oder sonstwo: Ist ja alles im DEV-Zugang drin imho. Brauche ich da echt nen Workshop für nen API-Update?
 

Jaro

Doctor Hobel
PS: Auch wenn die Praktiken des Stores gerade in der Kritik sind, weil dort nicht eindeutig und vor allem einheitlich verfahren wird. Es gibt auch positive Tendenzen. Natürlich/ wahrscheinlich nicht absichtlich... aber wie damals MS, so muss auch Apple einmal lernen, dass man Konsumenten nicht immer etwas "vorschreiben" darf.

Diese Haltung stammt aus der "alten Garde" .. Jobs als Pseudo-Autoverkäufer oder Ballmer bei MS .. dieses alte Modell aus dem 60ern.. Abos, Vorteile, exklusive Deals ... das will heute einfach keiner mehr. Deswegen stirbt Sky oder das Kabel-System in den USA. Man will Freiheit und "On Demand" ... Freiwillig nehme ich gern die Vorteile eines geschlossenen Systems mit, und es muss auch nicht ganz offen sein (Gefahren und Inkompatibilität)... aber Trends ignorieren geht eben auch nicht.

HomePod ohne Branchenprimus Spotify? Keine Browser-Wahl in iOS? Nur eigene BT-Hardware? Apple war früher viel, viel geschlossener, aber gut, wenn der Trend weiter geht:

 

Sheriff

Cooler Hund
Na dann bin ich gespannt wie lange mein erst im Dezember letzten Jahres gekaufter iMac Updates erhalten wird. :dozey:
 

Sheriff

Cooler Hund
Bei knapp 6, 7 Jahren Nutzungsdauer wäre das schon in Ordnung.

Ich muss auch sagen, dass ich eventuell schwach werde wenn das erste Macbook Pro oder Air mit den neuen Prozessoren erscheinen wird. Ich gehe einfach mal davon aus, dass sie leistungstechnisch mindestens mit den bisherigen Intel mithalten werden können, sonst würden sie den Umstieg auch nicht wagen, aber das wird sicherlich spannend. Packen sie noch ein LTE oder 5G-Modul in die Books, am besten mit eSIM wäre das Ding schon fast im Einkaufswagen.
 
Oben