• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Konsole/PC Death Stranding (Kojima Productions)

Crayfish

liebt das Kacken!

Neues Material von der Gamescom von diesem extrem eigenartigen Spiel, das mich absolut null reizt. Vielleicht interessiert es ja wen von euch. Ich fürchte ja, Kojima könnte dieses Mal den Bogen überspannt haben: Sehr hohe Erwartungshaltung, ein abgedrehtes Setting mit unsichtbaren Gegnern und der Baby-Komponente, offensichtlich Open World (nach MGS V hat er hier wohl Blut geleckt) und ganz, ganz, ganz viel Geheimniskrämerei seit der ersten Ankündigung. Entweder wird das ein absolut geniales Stück Software oder ein Riesenrotz.
 

WeedFUX

... ist gerne hier
Echt jetzt? Gerade weil es so kryptisch ist und man so wenig darüber weiß macht es mich an (und das es von Kojima kommt natürlich). Heute weiß man doch bei den meisten Spielen schon beim ersten Trailer genau was auf einen zukommt, hier habe ich mal gar keine Ahnung und das reizt mich enorm. Natürlich kann das ganze völliger Mist werden, aber da bin ich erstmal optimistisch.
 

Crayfish

liebt das Kacken!
Kojimas Ausführungen bei der gestrigen Präsentation drehten sich immer wieder um das Thema "Vernetzen". Die Onlinekomponente wird hier wohl eine gewichtige Rolle spielen. Wie ich das herauslese, kann die Spielewelt dynamisch von jedem Spieler verändert und ergänzt werden. Dennoch, mir ist das eben zu kryptisch und abgedreht. Um das Baby-Anhängsel zu beruhigen, muss man beispielsweise den Controller sanft in der Hand schaukeln.
 

WeedFUX

... ist gerne hier
Die ersten paar Stunden MGS V waren schon gut und Kojima like, danach war es einfach kein MGS mehr und daher auch brutal enttäuschend, auch wenn’s spielerisch schon gut war.
Von daher würde ich auch sagen das sein letztes überzeugendes Spiel MGS 4 war und das ist ne Dekade her. Aber Imo hat er mit MGS 1 - 4 mit die geilste Serie geschaffen die ich je gespielt habe und der erste Teil gehört wohl ohne Frage zu den besten Spielen aller Zeiten, von daher bekommt er zumindest von meiner Seite einen Vertrauensvorschuss.
 

Crayfish

liebt das Kacken!
WeedFUX, hier sprichst du einen wichtigen Faktor an. Wie würde das Spiel wohl angenommen werden, wenn es nicht von Kojima käme? :hmm:
 

Crayfish

liebt das Kacken!
Gerade läuft auf dem Twitch-Kanal der Gamestar/Gamepro ("Monstersandexplosions") ein Special über das Spiel und ein paar Dinge werden beantwortet. So geht es grundsätzlich im Spiel darum, die "Vereinigten Städte von Amerika" wieder zu vereinen, nachdem die Infrastruktur der Staaten durch das Ankommen (= Stranden) von Wesen aus einer anderen Welt (Totenwelt) zerstört wurde. Es kommt nämlich immer dann zu einer Explosion, wenn ein Wesen physisch auf einen Lebenden trifft. Um das Ziel zu erreichen, müssen Menschen und Städte wieder miteinander vernetzt werden.

Wie der Reporter mitteilte, sei die Story laut Kojima recht "straight forward" und nicht so verworren wie angenommen.
 
Oben