• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Playstation 4 The Last of Us Part II

Crayfish

Fuddl
Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, ich hab „The Last of Us“ nie gespielt. Gab es im Bereich der Videospiele mal einen homosexuellen Hauptcharakter? Ernst gemeinte Frage.
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, ich hab „The Last of Us“ nie gespielt. Gab es im Bereich der Videospiele mal einen homosexuellen Hauptcharakter? Ernst gemeinte Frage.
Ja. Ellie. Im Add-On. Ist auch großer Aufhänger im Trailer. Hat man doch gesehen und wurde schon diskutiert.
 

Crayfish

Fuddl
Na dann los. Is doch sogar im Plus oder so.
Das Setting ist leider nicht so meins. Ich hab ein paar Let's Play-Videos gesehen, das reicht.

Ja. Ellie. Im Add-On. Ist auch großer Aufhänger im Trailer. Hat man doch gesehen und wurde schon diskutiert.
Ging völlig an mir vorbei. Bei "Life is strange" gab es ja ebenfalls Andeutungen einer lesbischen Beziehung. Ansonsten fällt mir aber echt kein Spiel ein, in dem man als Spieler einen homosexuellen Charakter steuert. Nicht, dass ich da Wert drauf legen würde, aber es fiel mir auf. Denn grundsätzlich bin ich ebenfalls dagegen, alles durchzugendern oder auf Teufel komm raus eine sexuelle Andersartigkeit zu betonen.
 

Caesar III

Oh Noes
Denn grundsätzlich bin ich ebenfalls dagegen, alles durchzugendern oder auf Teufel komm raus eine sexuelle Andersartigkeit zu betonen.
In der heutigen Zeit sollte das schon dazu gehören aber einfach nur deshalb die Vergangenheit ändern? Wikinger, Mittelalter, oder gar BF5 sind da eher unpassend. Bei letzterem ist es nicht nur das Gendern.
 

Nek'Yar

Bekanntes Mitglied
In den meisten aktuellen Rollenspielen kann man gleichgeschlechtliche Beziehungen eingehen.

Es muss halt passen. Das wird man dann erst sehen. Klingt aber eher erzwungen.
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Der neue Titel von don't Nod wird als Hauptcharakter einen Homosexuellen, oder transgender bieten, soweit ich weiß.
 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Der neue Titel von don't Nod wird als Hauptcharakter einen Homosexuellen, oder transgender bieten, soweit ich weiß.
Yep, in Tell Me Why spielt man einen transsexuellen Mann. Finde ich auch absolut klasse von Dontnod. :)

Bezüglich gendern und sexueller Andersartigkeit finde ich es sollte schlicht von den Entwicklern/Story-Autoren entschieden werden und nicht vom Marketing/Strategy-Department. Ich finde nicht, dass jedes Game eine Wahl zwischen Mann und Frau, Sexualität etc. braucht, da darunter in der Regel auch die Story leidet, ganz einfach, weil man als Autor nicht wissen kann wen sich der Spieler aussuchen wird. Bei Spielen ohne viel Story spielt es natürlich kaum eine Rolle, aber wenn man eine Story erzählen will, dann finde ich es sinnvoller, wenn man als Spieler in eine Rolle schlüpft, die vorgegeben ist. Ob das nun ein Mann oder eine Frau ist, schwarz, weiss, asiatisch, hetero, homo, bi, pan, cis-gender, transgender oder was auch immer, spielt für mich echt absolut keine Rolle solange der Charakter in die Story passt. Mein Avatar in einem Spiel muss nicht immer mir selbst entsprechen, ich schlüpfe gerne in andere Rollen.

Was ich aber definitiv befürworte sind mehr Stories mit gut geschriebenen LGBT-Charakteren statt der stereotypischen Mega-Tunte oder Power-Lesbe, deren Sexualität das einzige definierende Merkmal darstellt. Hier ist The Last of Us definitiv ein Vorzeigespiel. Dass man das im Marketing etc. auch betont, macht nach heutigem Stand durchaus Sinn. Es gibt insbesondere LGBT-Kids etwas womit sie sich identifizieren können und das kann unter Umständen lebensrettend sein.
 
Oben