• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Switch Nintendo Switch

Jaro

Doctor Hobel
Linux ist halt die Hure. Jeder nimmt es, um dann ein kommerzielles Produkt zu machen.
Klar ist, kann man im der Nische mit leben und sogar arbeiten. Aber weil Windows quasi nichts mehr kostet, warum sollte man?

Es war schon für die Macuser nicht lukrativ in APIs zu investieren da musste erst der Plattform-Owner dran.

Steam ist aber zu weit weg vom Kerngeschäft. Die machen eher so Startup Projekte. Genau wie NVidia. Sind beides Größen der Indistrie, aber ohne richtige Plattform, also nie „frei“ und mit Marktmacht imho.
 

Jaro

Doctor Hobel
Das muss dieses Zwischendurch sein :D

Genau.. pls ... ich hab 30 Mins... aber Situps, aufräumen, kacken, Mails beantworten, Kind kuscheln, vögeln, Desktop aufräumen, Zähneputzen, rasieren, Rasenschnitt wegfahren, Augen zu machen, Staubsaugen, Getränke bestellen .. ist alles nix.

Ich brauch jetzt unbedingt ein mittelmäßigen Dungeon-Crawler...
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Genau.. pls ... ich hab 30 Mins... aber Situps, aufräumen, kacken, Mails beantworten, Kind kuscheln, vögeln, Desktop aufräumen, Zähneputzen, rasieren, Rasenschnitt wegfahren, Augen zu machen, Staubsaugen, Getränke bestellen .. ist alles nix.

Ich brauch jetzt unbedingt ein mittelmäßigen Dungeon-Crawler...
Biomutant oder Torchlight 3. Das kann man spielen.
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Wird von Jahr zu Jahr schwieriger, find ich gut.

@Linux: Hab ich schon mal erwähnt, dass mir die Linuxnerds immer ordentlich auf den Zeiger gehen, gibt kaum eine nervigere, dogmatischere Gruppe in der IT-Landschaft.
Naja. Die MacOS-Anhänger sind genau so nervig. „Nom nom nom, also ohne das MacOS Font-Rendering kann ich mein Betriebssystem nicht nutzen. Das ist mir dan nicht ästhetisch genug…“
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Ist es. Aber das als Aufhänger zu nutzen!? Und dann in der Ästhetik des Seins einen Apfel-Aufkleber auf dem Auto haben.
 

Jaro

Doctor Hobel
:lol: :lol: ja! Wobei man sagen muss, dass das bei Win echt sehr anders is.

Vor allem war es früher so! Mittlerweile ist das OS "fast" egal.. aber es gab eine Zeit, so ca. 10.4.2 vs. Win XP ... da hat echt jeder Apple-User nur gedacht: WTF... warum nutzen die freiwillig Windows... meine Abhandlungen darüber stehen bestimmt hier konserviert.

MacOS User sind halt etwas verwöhnt und ggf. elitär... aber es sind nicht die "Dagegen"-Nerds aus dem Linux-Lager.

Typisches Gespräch:

"Ich habe nach vier Tagen ein Setup mit selbst kompiliert, jetzt kann ich ohne Probleme OpenOffice, Gimp und Blender benutzen. Außerdem hab ich ein Layer, damit kann ich 20 Jahre alte Windows-Spiele zocken.!"

"Oh Gratz. Aber das kann ich doch auch .. und daneben noch viel ... mehr?"

"Aber der Ledensweg! Der Leidensweg verbessert die XP!"

Ein klein wenig ist das so, wie bei Andriod-Usern, die nicht einfach sage "Na, ist halt günstiger und ich bin eh schon im Google-Ökosystem!" .. sondern : "Ich will mit bei GitHub aber mein ganz individuelles "Ich bin Kacken"-Icon laden können, welches ich mir dann mit drei Apps aus Russland anzeigen lasse, wenn ich eine Erdnuss gegessen hab!"

Zu Linux: Hat Vorteile für Spezialanwendungen (Server z.B.)! Und man kann damit 99% des Alltags bestreiten (surfen, tippen) .. aber wo ist der USP? Früher war es "nur" der Preis... ich schätze heute auch....
 

thething

Kackafurz Pipinase
Zu Linux: Hat Vorteile für Spezialanwendungen (Server z.B.)! Und man kann damit 99% des Alltags bestreiten (surfen, tippen) .. aber wo ist der USP? Früher war es "nur" der Preis... ich schätze heute auch....

Frag die Linux Nerds ;) Spaß beiseite, gibt schon einige Vorteile: Quelloffen, flexibel, eine Linuxdistribution kriegste für jeden Scheiß und auch auf jedem Scheiß zum laufen (aktuell z.B. Klipper via MainsailOS auf nem Raspi für nen Drucker). In den Details bin ich aber raus, OS Gedönse ist nicht mein Ding und auch nur Mittel zum Zweck.
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Frag die Linux Nerds ;) Spaß beiseite, gibt schon einige Vorteile: Quelloffen, flexibel, eine Linuxdistribution kriegste für jeden Scheiß und auch auf jedem Scheiß zum laufen (aktuell z.B. Klipper via MainsailOS auf nem Raspi für nen Drucker). In den Details bin ich aber raus, OS Gedönse ist nicht mein Ding und auch nur Mittel zum Zweck.
ich sag, wie es ist. Ich hab für den Scheiß keine Zeit mehr. Und alles, was OS-abhängig ist, wird eh und je in einen Docker-Container gepackt und rennt dann da.
 
Oben