• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Guter Kopfhörer?

Nek'Yar

Bekanntes Mitglied
Bin mal gespannt. Ich verkläre das jetzt sicher. Als ich im ersten Semester war, habe ich mir einen Sennheiser Kopfhörer gekauft (vermutlich Preisklasse 100-200 Euro) und den Klang habe ich als überragend in Erinnerung. War aber glaube ich ein geschlossener Kopfhörer.

Inzwischen gehen geschlossene Kopfhörer bei mir gar nicht mehr. Gefühlt herrschen da dann tropische Klimabedingungen unter dem Hörer.
 

Jaro

Doctor Hobel
Bin mal gespannt. Ich verkläre das jetzt sicher. Als ich im ersten Semester war, habe ich mir einen Sennheiser Kopfhörer gekauft (vermutlich Preisklasse 100-200 Euro) und den Klang habe ich als überragend in Erinnerung. War aber glaube ich ein geschlossener Kopfhörer.

Inzwischen gehen geschlossene Kopfhörer bei mir gar nicht mehr. Gefühlt herrschen da dann tropische Klimabedingungen unter dem Hörer.

Jo, und die Bühne ist bei geschlossenen halt eine ganz andere... Halb-offen finde ich einen guten Kompromiss, wobei das technisch ja auch "offen" ist ;) ...

Aber ganz ehrlich, es kommt nicht auf die Brand an, sondern die Serie und die Technologie dahinter. Sennheiser hat mit dem 880S sicherlich einen der besten und bequemsten Referenz-Studio ...

ICH finde den aber total langweilig bei Metal und Rock... viel zu wenig Bass und Listening Fatigue ist viel zu hoch ... für Klassik Fans aber mit einer der Referenz z.B. und eben für sehr viel Folk und Co.

Der 880S ist also eine Can, die trotz ihrer Technik schon extrem an die Planaren KH rankommt... aber ...

Was ich sagen will: Nur weil der 880S super ist, bedeutet das nicht, dass "Sennheiser" super ist :) ... Es gibt da auch eine Reihe von absolut mittelmäßigen KH um die 500 Euro und darunter noch mehr.

Mit dem 660S machst du aber sicher nichts falsch, vor allem nicht bei dem Preis!
 

mcpete

Wohnzimmertisch
Ich liebe mittlerweile den Transparenz-Modus bei den Airpods Max. Und denn die Freundin nervt ist das ANC sehr brauchbar.
 

Caesar III

Oh Noes
Das xm3 ANC ist Gold wert auf Arbeit. Da es nächste Woche wieder öfter da hin geht, wird das wieder oft im Einsatz sein. Baustelle vor der Tür und Fenster auf, da warm bedingen das. Hatte die am Mittwoch nur auf dem Kopf wegen ANC, kein Audio an. Find es klasse, dass man ANC auch bei klinke betreiben kann, da ich die @ work genau damit nutze, um die pairing Problematik zu umgehen :D

Daheim weiterhin meine Sennheiser 595 oder 959, weiß nicht genau. Love them both.
 

Nek'Yar

Bekanntes Mitglied
Ist da und uiuiui, kann jetzt natürlich die Erwartung sein aber ist direkt eine deutliche Aufwertung zu meinem alten und der Sitz ist perfekt. Ohren werden aber schnell warm. Mal paar Tage probieren. Aber ich denke der bleibt. Zustand ist makellos.
 

Nek'Yar

Bekanntes Mitglied
Also er bleibt. Habe mir den iFi Zen Dac V2 dazu geholt muss aber sagen, dass ich keinerlei Unterschied zur Creative AE5 höre. Also natürlich klingt es anders. Aber weder besser noch schlechter. Da muss man wohl tiefer in die Tasche greifen und das kommt im Moment nicht in Frage.

Edit: Ich hatte bei Tidal passthrough aktiviert und der iFi kann MQA. Will nur sagen: richtig eingestellt war alles.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jaro

Doctor Hobel
Beide sind auf einem ähnlichen Niveau! „Solide“ quasi, hatte ich am PC auch, und ganz am Anfang hatte ich auch einen iFi DAC. Ich wenngleich eine Nummer größer als die Zen-Serie.

Ich kann allen nur raten: Chord Mojo 2 is the way to go. Klanglich kommt da auch bis 1.2K nix anderes ;).
 

Jaro

Doctor Hobel
Die is ja auch super. Der Sabre (glaub) Chip drin is kein Rotz
Naja. Alle Chips von der „Stange“ unterscheiden sich etwas. Sabre von BurrBrown und dann alle anderen Chiesen.

Es geht eher auch um die implementation. ICH mag nur die Delta-Sigma DACs von Chord so richtig gern, und da kann ich mir nur die erste Garde leisten. Deswegen mag ich fast noch mehr die R2R Ladder Dacs.

Und da kann / will ich mir nur Schiit leisten.

Auf jeden Fall ist das wichtigste ein FPGA, da kommt nämlich die Magic her, und das können die normalen Chips halt meistens nur „solide“.
 

Nek'Yar

Bekanntes Mitglied
Beide sind auf einem ähnlichen Niveau! „Solide“ quasi, hatte ich am PC auch, und ganz am Anfang hatte ich auch einen iFi DAC. Ich wenngleich eine Nummer größer als die Zen-Serie.

Ich kann allen nur raten: Chord Mojo 2 is the way to go. Klanglich kommt da auch bis 1.2K nix anderes ;).
Bin im Sommer in England. Vielleicht... :)
 

mcpete

Wohnzimmertisch
Kabel-Kopfhörer (kleine Klinke) für Steam Deck gesucht. Sollten bequem und ordentlich verarbeitet sein, gerne unter 100 Euro. Entweder In Ear oder Over Ear. On Ear mag ich nicht.

Bluetooth klappt leider semi wegen Lag.
 

Jaro

Doctor Hobel
Kabel-Kopfhörer (kleine Klinke) für Steam Deck gesucht. Sollten bequem und ordentlich verarbeitet sein, gerne unter 100 Euro. Entweder In Ear oder Over Ear. On Ear mag ich nicht.

Bluetooth klappt leider semi wegen Lag.

Wenn ohne Micro, Kauf zwei! Damit kommst du echt weit, imho 10mm dynamischer Treiber mit vollem Umfang.
 

Franky

Ludwig van
Habe 469 für die Max bezahlt und bereue keinen Cent. Die Pro 2 hole ich mir vielleicht nächstes Frühjahr fürs Fahrrad.

[ich habe es mal hier rein gepackt, weil es besser passt]

Konnte es nicht lassen und hatte mir die Airpods Max die Woche bestellt (Warehouse deal, 415 EUR, sehr gut, desinfiziert ;)).

Schon geniale KH, aber ich schicke sie wieder zurück. Gründe:

  • Klang nicht besser als meine Sony XM4 (kosteten die Hälfte)
  • ANC auch nicht besser als Sony XM4
  • Sind schwerer als meine XM4 aufm Kopf und daher etwas ungünstiger fürs Meditieren
  • Gehen nur in den Standby, wenn man sie in das Case macht > kein Ausschalter (was soll das Apple?)
  • Letzter Negativpunkt: Siehe unten ;)


So, große Hoffnung hatte ich in Spatial Sound gesetzt beim Filme gucken (geht ja auf Netflix, Disney+ wenn die Filme Dolby Atmos haben). Hört sich schon richtig klasse an (aber fixed, nicht mit Headtracking), ABER: Ich nutze schon lange Kabel-KH Philips Fidelio X2 für nach 22 Uhr, weil ich spät abends meine Anlage (Mietwohnung) nicht mehr anlassen kann. Und die Fidelio X2 sind für Filme, trotz fehlendem Dolby Atmos/Spatial etc, deutlich effektvoller und daher besser geeignet. Musst halt immer das Kabel reinstecken, einziger Nachteil.

Vielleicht habe ich auch was extrem Positives übersehen oder nicht getestet ;)

Klasse ist natürlich, die automatische Verbindung mit dem nächsten iOS devices etc. und der generelle Eindruck: Hochwertig, klingen sehr gut, etc. Hätte ich diese vor den XM4 gekauft, hätte ich sie behalten. Aber so sind die für den Preis einfach nicht wirklich sinnvoll für mich.

Nachrag: was auch klasse ist, dass die beim Gucken über den ATV automanisch den Film oder Serie pausieren beim Absetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben