• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

DSL-Anbieter

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Habe eben meinen Vertrag bei Kabel Deutschland von 32k auf 200k hochgeschraubt.

Optional konnte man eine fritzbox dazubestellen, was ich nicht getan habe.

Habe momentan so ein Modem von KD mit 2 Telefonanschlüssen hier, per LAN geht es an eine Airport Extreme der 5. Generation die anscheinend bis 450 Mbit kann.

Sprich: Vorerst könnte ich dann ohne Änderungen bei der Hardware einfach so weitermachen?
Wenn die Extreme irgendwann den Geist aufgibt kauf ich mir einfach eine fritzbox 6490, stöpsel alle Kabel ab und fahr direkt in die fritzbox und alles löppt? Auch ohne irgendwelche Logindaten etc einzugeben?
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Heute kam der neue Router / Modem von KD. Die 200 Mbit liegen schon an und 198 kamen eben beim Test mit Lankabel an. :naughty:

Die alte Airport Extreme schafft per WLAN zwischen 50 - 120 Mbit.

Vielleicht bin ich alleine mit meiner Meinung, aber dass sich die Netzbetrreiber die WLAN-Funktion ihrer Geräte per monatlicher Gebühr bezahlen lassen ist ein no go. :shake:

Für 5 Euro mehr im Monat von 32 auf 200 zu kommen ist aber schon ganz lässig.
 

Leser

SEIT 20 JAHREN GEFANGENER DES BAF
2 Jahre nach Threaderöffnung, anders gesagt: Vertragsverlängerung. :D

Hatte erwogen, zu Magenty Hybrid zu wechseln, um mehr als nur 25 Mbit zu bekommen, aber es gibt widerstreitende Berichte, wie gut die LTE-Unterstützung wirklich funktioniert. Und der Telekom-Tarif würde bei 40 Euro losgehen, dazu Routermiete und man ist fast bei 50 Euro im Monat.

Angebot von 1&1: Neuer Vertrag über 24 Monate, keine Routermiete mehr (ist ja jetzt abbezahlt) - 12 Monate für 17 Euro, 12 Monate für 30 Euro, dazu 48 Euro Startguthaben. Also den aktuellen Neukundentarif. Kann man nix sagen.
 

[digi]

Bekanntes Mitglied
Wir sind ja nach wie vor bei easybell mit Dsl 16k (effektiv 13k).
Ich bin mit dem Service sehr zufrieden, allerdings ist das schon arg langsam, manchmal bekomme ich es bei den streams zu spüren.

Anscheinend kann 1&1 mir 50k bieten und easybell nicht. Wie sind da eure Erfahrungen?@

Bin am überlegen, ob ich wechseln soll.
 

Leser

SEIT 20 JAHREN GEFANGENER DES BAF
2 Jahre nach Threaderöffnung, anders gesagt: Vertragsverlängerung. :D

Hatte erwogen, zu Magenty Hybrid zu wechseln, um mehr als nur 25 Mbit zu bekommen, aber es gibt widerstreitende Berichte, wie gut die LTE-Unterstützung wirklich funktioniert. Und der Telekom-Tarif würde bei 40 Euro losgehen, dazu Routermiete und man ist fast bei 50 Euro im Monat.

Angebot von 1&1: Neuer Vertrag über 24 Monate, keine Routermiete mehr (ist ja jetzt abbezahlt) - 12 Monate für 17 Euro, 12 Monate für 30 Euro, dazu 48 Euro Startguthaben. Also den aktuellen Neukundentarif. Kann man nix sagen.

And now: the conclusion.

Heute gemerkt, dass die DSL-Leitung ausgebaut wurde. Die Leitung zeigt nun 67 down und 20 up an.

Aber die reale Geschwindigkeit laut FritzBox ist 27 down und 5,5 up.

Jetzt ist die spannende Frage: bekomme ich als Reseller-Kunde auch mehr? Nominell ist der Vertrag über DSL 50. Oder werden da die Telekom-Kunden bevorzugt.
 

Leser

SEIT 20 JAHREN GEFANGENER DES BAF
PLOT TWIST!

Nachdem 1&1 sich nicht weiter gerührt hat, mir die Geschwindigkeit zu erhöhen, klingelte es dieser Tage an der Tür.

"Guten Tag, ich komme von der Telekom und möchte fragen, ob Sie sich einen Port mit 100 Mbit reservieren-"

"KOMMENSE REIN SCHNELL DA KAFFEE WO MUSS ICH UNTERSCHREIBEN?"

Jetzt muss ich halt noch anderthalb Jahre Restlaufzeit mit 1&1 DSL hinter mich bringen, aber dann habe ich an die 100 Mbit. :love:
 

thething

Kackafurz Pipinase
Prüf doch mal Sonderkündigungsrecht, du kannst eine bessere Leistung beziehen, die dann aktueller Anbieter nicht hat.
 

Leser

SEIT 20 JAHREN GEFANGENER DES BAF
Ja, das hab ich vor. Allerdings wird 1&1 einfach ablehnen und fertig. Die Regeln sind da verdammt schwammig ... ich müsste über längeren Zeitraum nachweisen, dass 1&1 nicht den Vertrag erfüllt ...
 

thething

Kackafurz Pipinase
Bleib hartnäckig, bei 1&1 hatte ich mal Erfolg bei einem LTE Stick, Verfügbarkeit hier null und auch unterwegs - damals öfter mit Zug - recht kritisch. Hab Einzugsermächtigung entzogen und paar böse Mails geschrieben. Hat dann nach etwas hin und her geklappt.
 

Snooker

Rächer mit dem Becher
Ja, das hab ich vor. Allerdings wird 1&1 einfach ablehnen und fertig. Die Regeln sind da verdammt schwammig ... ich müsste über längeren Zeitraum nachweisen, dass 1&1 nicht den Vertrag erfüllt ...

Mach Speedtests und wenn du genug hast, die zu geringe Geschwindigkeit zeigen, kündigen (mit dem Speedtests in Kopie natürlich).
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Ich packs mal hier rein, vllt kennt ja jemand einen Lösungsansatz?

Setup:
200er Leitung über KD / VF.
Router ist eine fritzbox 6590 Cable, selbst gekauft.
Im Schlafzimmer hängt noch ein Repeater von AVM, irgendwas mit 1060 oder so. Der liefert glaub 400 Mbit.

Jetzt teste ich nicht täglich meine Bandbreite aber mir ist schon aufgefallen, dass der iMac recht langsam ist. Speedtest wirft mir irgendwas mit 30 bis 40 Mbit aus.
Zum Kauf der fritzbox und auch noch deutlich später waren konstant über 200 Mbit angelegen.
Upload mit 12 Mbit im erwarteten Rahmen.

Freundin kommt mit einem Macbook in unmittelbarer Nähe der fritzbox auf 50 Mbit.


Was habe ich bisher probiert? Funkkanal wechseln bzw. die automatische Erkennung nochmals angestoßen. Wechselt dann immer zwischen Kanal 6 und 11 umher. Am Ergebnis ändert das nicht wirklich viel.

Die Fritzbox sagt im Menü aber, dass 212 Mbit anliegen.

Warum schmeißt sie mir dann aber nicht diese 200 Mbit zu? :confused:
 

Mike

Administrator
Die Leistung liegt nur theoretisch an. In der Praxis kannst Du da einiges von abziehen. Da kommen Störungen, die Neusenden der Datenpakete provozieren, Überlagerungen usw.
 

Caesar III

Oh Noes
Die Fritzbox sagt im Menü aber, dass 212 Mbit anliegen.
Das, was da steht und das was du bekommst ist nur bei der Telekom identisch! Alle anderen werben immer nur mit der größeren Zahl und liefern diese nur zwischen 03:00 und 03:05 Uhr jeden dritten Freitag.

Wir haben nen 50/10Mbit Vertrag, es liegen 63,7/12,4Mbit an. Die erreiche ich dann auch.
 

Masipulami

Super-Moderator
Hier auch Telekom. Schon immer und werd auch nicht wechseln.

250/40

Effektiv liegen aber 280/45 an und die erreiche ich ebenfalls direkt über LAN.

Über WLAN (Fritzbox im EG und Access Point im OG) hab ich im ganzen Haus immer noch mindestens 200 MBit. Wobei die Handys und iPads eigentlich auch die einzigen WLAN-Geräte sind. Alles andere hängt direkt am LAN. Ah, die Switch auch im WLAN wenn mobil genutzt. Im Dock hängt die auch im LAN.

Also wenn möglich das WLAN nicht zumüllen und für ein gutes Mesh sorgen oder mit richtigen Access Points arbeiten (keine Repeater).
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Na ja, ich hatte mit genau der selben Konfig vor einem Jahr oder so in jedem Raum über 200 Mbit mit WLAN anliegen.

Jetzt komme ich auf 30.

Eben das Macbook mal per LAN angeschlossen, wirft mir 105 MBit raus. Momentan werden die Nachbarn die Leitung aber wohl zum Glühen bringen.

Aber 30 <-> 100 ist immernoch ein himmelweiter Unterschied, vor allem selbst wenn der Repeater nur 2 Meter entfernt vom iMac steht.
 

Thr4wn

Verwirrt
Vielleicht kann der WLAN Empfänger der Macs nicht mehr?

Ich hab ne 1000er Leitung, aktuell (beste Streaming Zeit) kommen da am Rechner (per Kabel verbunden) immerhin noch 750 an. Auf meinem Dell XPS 13 Notebook kommen beim gleichen Speedtest nur 65-80 an.
 
Oben