• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Die neue Konsole - PC mit Steam

mcpete

Sehr guter Benutzer
Ja, nett. Aber 2500 Dollar für eine brauchbare Konfig ist schon heftig. Und das ist fast Minimalausstattung.
 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Natürlich, wobei ein vergleichbarer Gaming-PC auch nicht viel günstiger ist, besonders wenn man etwas mit möglichst geringer Lärmentwicklung haben will. Und natürlich zahlt man auch für das kompakte Design und das dahintersteckende Engineering.

Am besten nimmt man aber denke ich die Minimal-Config und kauft sich dann die restliche Hardware selbst. So spart man sich auch die teuren Zollgebühren darauf. Das empfiehlt sogar der Hersteller im FAQ.

Was dieses Gerät imo besonders interessant macht, sind die Erweiterungs- und Upgrade-Möglichkeiten, neben der geräuschlosen Kühlung. Sowas ist immer mein Hauptproblem bei solchen Kompakt-PCs. Ich fände es grundsätzlich toll einen Mini-PC unter den Fernseher zu stellen, aber bei dem hohen Preis im Vergleich zu einer Konsole, möchte ich nicht für immer an eine Konfiguration gebunden sein. Da bau ich mir dann lieber selbst was zusammen, das halt nicht ganz so klein ist, aber dafür mehr Möglichkeiten bietet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tabris

Jiyuu Tenshi
Noch was interessantes:



https://smallformfactor.net/news/digital-storms-spark-closer-look

Ähnlich kompakt wie der vorherige Mini-PC, aber mit Wasserkühlung. Kommt mit bis zu einer Intel Core i7-8700K CPU, bis zu 32 GB DDR4 RAM und einer GTX 1080. Es handelt sich hier um die MXM-Variante der GPU, die auch in High-End-Laptops zum Einsatz kommen, während der Airtop2 Inferno die Desktop-Version nutzt. Der Leistungsunterschied kommt hier aber in erster Linie von der Kühlleistung, die bei Laptops natürlich designbedingt schlechter ist, hier dank Wasserkühlung aber eigentlich keine Rolle spielen sollte. Auch hier kann man weitere M.2-SSDs (3x) und eine 2.5"-SATA-Platte hinzufügen. Preis startet bei $1300, allerdings dann mit einer GTX 1060, die High-End-Variante wird natürlich auch hier deutlich mehr kosten und MXM-GPUs sind in der Regel deutlich teurer als Desktop-GPUs (~2-3x mehr für den selben Chip). CPU- und GPU-Upgrade dürfte hier nicht sehr einfach sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Caesar III

Oh Noes
HAHA Intel zeigt bei ASUS eine Classified CPU mit scheinbar 28 Cores um AMD etwas entgegen zu setzen... Bis zu 1000Watt Verbrauch für die CPU allein °_°


Und AMD denkt sich :kaffee: und zeigt Threadripper 2 mit 32 Cores!
 

007

Bienensterben stoppen!
Hab ich letztens gesehen. Teils OT, aber wichtig und passt am besten hier rein:

 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Valve integriert eine modifizierte Version von Wine in Steam Play für Linux, so dass kompatible Windows-Spiele direkt über den Linux-Steam Client installiert und gestartet werden können.

As a result of this work, today we are releasing the Beta of a new and improved version of Steam Play to all Linux users! It includes a modified distribution of Wine, called Proton, to provide compatibility with Windows game titles. Here are some of the improvements it brings to the table:
  • Windows games with no Linux version currently available can now be installed and run directly from the Linux Steam client, complete with native Steamworks and OpenVR support.
  • DirectX 11 and 12 implementations are now based on Vulkan, resulting in improved game compatibility and reduced performance impact.
  • Fullscreen support has been improved: fullscreen games will be seamlessly stretched to the desired display without interfering with the native monitor resolution or requiring the use of a virtual desktop.
  • Improved game controller support: games will automatically recognize all controllers supported by Steam. Expect more out-of-the-box controller compatibility than even the original version of the game.
  • Performance for multi-threaded games has been greatly improved compared to vanilla Wine.
https://steamcommunity.com/games/221410#announcements/detail/1696055855739350561

Tolle Neuigkeiten für Linux-Nutzer!
 
Oben