• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Konsole/PC Diablo III

thething

Kackafurz Pipinase
Dito, aber meine Liebe für Videospiele hängt auch etwas in der Vergangenheit fest. Aktuell z.B. God of War oder RDR2 in diesem Jahr, tolle, unterhaltsame Spiele, aber so überpolished, dass der Spaß daran irgendwo auf der Strecke bleibt. Fühlt sich einfach vollkommen irrelevant an. Analog Diablo III, toller Titel, aber halt total belanglos und jede Stunde die ich damit verbringe ist in den Wind geschissene Zeit. (überspitzt natürlich).
 

Jaro

Doctor Hobel
Dito, aber meine Liebe für Videospiele hängt auch etwas in der Vergangenheit fest. Aktuell z.B. God of War oder RDR2 in diesem Jahr, tolle, unterhaltsame Spiele, aber so überpolished, dass der Spaß daran irgendwo auf der Strecke bleibt. Fühlt sich einfach vollkommen irrelevant an. Analog Diablo III, toller Titel, aber halt total belanglos und jede Stunde die ich damit verbringe ist in den Wind geschissene Zeit. (überspitzt natürlich).
Ja, aber das ist imho nicht nur eine Frage des Alters. Es ist einfach eine Übersättigung. Genau wie bei Film, Musik und Buch: Es ist eigentlich absolut logisch, dass nur ein Bruchteil der verfügbaren Medien einen persönlich interessiert. "Früher" hat man halt alles gezockt – das ist jetzt anders, muss man mit klar werden.

Und es ist außerdem logisch, dass –nur weil man Shooter geil findet – der tausendste Shooter irgendwann langweilen wird müssen. Also lieber mal etwas neues ausprobieren, als den "Trott".

Bei GoW oder RDR2 sehe ich das ähnlich, manchmal hat das etwas "holprigere" Produkt einen größeren Charme. Ist ja bei Filmen genauso. Aktuell hab ich sogar mehr Bock "ELEX" zu zocken anstelle RDR2 (was ich gar nicht einmal besitze ;) )... wären da nur nicht die fiesen Soundeffekte ;D

Aber zurück zum Thema: Ich kenne kein Prinzip, dass das Problem so dermaßen auf den Punkt bringt wie Diablo ;) ..
 

thething

Kackafurz Pipinase
Jepp :D Noch ein Beispiel, eines der interessantesten Spiel der letzten Jahre ist imo Hollow Knight (zumindest theoretisch, warum: gleich). Ich spiel es aber nicht, weil es mir zu stressig ist, total Banane. Dito für einige andere Indies oder Titel die eben nicht so ausproduziert sind wie ein RDR2 ( das trotz dem Gemotze ein Meisterwerk ist ). Total bescheuerte Ambivalenz -.-
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Ist bei mir gerade anders. Ich HABE soviel Zeug von Belang neben her (Kind, Freundin, Fußball, Bücher, ... - Arbeit ist für mich belangslos!), dass ich so Spiele wie D3 gerade super finde. Einfach hirnlos durchschnetzeln. Bei RDR2 habe ich im Thread schon genug gesagt. Mich nervt dieses „größer, weiter, mehr, ...“ nur noch. Da habe ich schon vorab eigentlich keinen Bock mehr!
 

Jaro

Doctor Hobel
Ist bei mir gerade anders. Ich HABE soviel Zeug von Belang neben her (Kind, Freundin, Fußball, Bücher, ... - Arbeit ist für mich belangslos!), dass ich so Spiele wie D3 gerade super finde. Einfach hirnlos durchschnetzeln. Bei RDR2 habe ich im Thread schon genug gesagt. Mich nervt dieses „größer, weiter, mehr, ...“ nur noch. Da habe ich schon vorab eigentlich keinen Bock mehr!
Ich hab absolut nix gegen hirnlos, und es ist klar, dass das ganze Leben mehr oder weniger belanglos ist ;).

Aber Diablo gibt einfach so wenig. Ja, was eigentlich? Es ist weder anspruchsvoll, noch interessant ... es geht gar nicht um zocken selbst usw. ich hänge ja auch dauernd vor COD ab... aber das regt mich wenigstens auf oder an.

Bei D3 ist einfach nur, damit was auf dem Bildschirm passiert. LOL - da starre ich echt mit schöner Musik und nem Whisky in unseren Kamin (wäre es kälter...)
 
Zuletzt bearbeitet:

mcpete

Sehr guter Benutzer
Bei mir mittlerweile umgekehrt. PoE hat viel viel viel mehr Tiefe, entsprechend mehr Challenge und macht mir deswegen mehr Spaß. Bei D3 setzt mittlerweile doch eine Sättigung ein, 1 bis 2 Rifts abends, mehr Lust habe ich gerade nicht. Vielleicht starte ich doch einen anderen Char, denn der Necro spielt sich im Endgame so belanglos. Dann lieber irgendne Glaskanone mit mehr Thrill :D
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Bei mir mittlerweile umgekehrt. PoE hat viel viel viel mehr Tiefe, entsprechend mehr Challenge und macht mir deswegen mehr Spaß. Bei D3 setzt mittlerweile doch eine Sättigung ein, 1 bis 2 Rifts abends, mehr Lust habe ich gerade nicht. Vielleicht starte ich doch einen anderen Char, denn der Necro spielt sich im Endgame so belanglos. Dann lieber irgendne Glaskanone mit mehr Thrill :D
Bin echt irritiert, weil der Necro mit deinem Build und Cadaverexplosion im aktuellen Meta fast garnicht gespielt wird. So belanglos finde ich den aktuellen t13-Build nicht und man muss - mangels Mobility - doch sehr viel in Bewegung bleiben und „Land of the Dead“ gut timen. Kann jetzt übrigens T13 laufen.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Ich spiele ja noch nach Gefühl, also bisher ohne nen gezielten Build, habe auch noch nichts in Rerolls, Gems etc. investiert. Habe den aber vielleicht auf den großen Konsolen schon zuviel gespielt. Wenig gespielt habe ich bisher einen Zauberer, vielleicht ist das der Weg zurück zum Spielspaß. Da ich aber in der Season hänge, kann ich Paragon und Geld noch nicht nutzen. Dumme Entscheidung :D
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Der Mage ist noch stumpfer. :) Zumindest war er das damals mit dem Archon-Build. Finde den Necro mit dem Skeletal Mage Build echt interessant zu spielen.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Jut, ich schaue heute abend mal nach dem Build.

BTW: mit dem Necro bekomme ich die Engine echt oft an ihre Grenzen, d.h. die Framerate geht dann ziemlich in den Keller. Bleibt alles spielbar, fällt aber deutlich auf. Keine Ahnung wie die Reviewer da von einer "silky smooth experience" sprechen können. Aber gut, das ist wohl auch der maximale Stresstest mit bis zu 20 Begleitern und permanenten Explosionen.
 

Mike

Administrator
Ich sollte mir den Necro wohl auch mal zulegen, oder?
Womit ich bisher gar nichts anfangen konnte ist der Hexendoktor. Werde ich einfach nicht recht warm mit.
Aktuell bringe ich mal meinen Monk auf 70, das macht gerade saumäßig Spaß.

Warum D3 > PoE?
-> Größere Tasche, empfinde ich bei PoE einfach zu klein
-> Zoom: Ich bin zu nah dran bei PoE, ist mir fast zu unübersichtlich
-> Trillionen an merkwürdigen Shards, Orbs usw bei PoE. Da blicke ich einfach null durch.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Der Monk ist und bleibt mein Lieblingscharakter. Werde ich nächste Season spielen :)

Und ja, PoE ist bei weitem auch nicht perfekt und man braucht wirklich einige Zeit um einigermaßen durchzusteigen. Geh doch mal zu Onkel Bonsai in die Xbox-Party und löchere ihn mit Fragen. Das hilft.
 
Oben