• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Burnout Paradise

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Was! Ich weiss nicht wen Du meinst... ooops. Entschuldigung, ich muss schnell die Inkontinenzeinlage wechseln.
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Bisschen überheblich, auch wenn die Preispolitik auch nicht mein Ding ist. Sind halt Mischkalkulationen und als Early Adaptor zahlst immer drauf.

Wenn man die Preise auf anderen Plattformen mal außer acht lässt: In Sachen Spielspaß/-umfang ist Paradise auch heute noch eine Granate und ordentlich neu aufgelegt worden. Das legitimiert die Vorgehensweise auch wieder ein kleines bisschen. Die "Kids" erinnern sich eher nicht an die coole Serie "Burnout" von 2001, da sind die alten Nostalgie Kacksäcke mit Kohle die Zielgruppe... wie wir ;)
Naja. Moment. Wir wissen aber, dass das ein Uralt-Game ist, das in der gleichen Grafik für 5 Euro auf Konsolen/PC rund läuft. Das ist einfach Bauernfängereien. Mehr nicht.
 

thething

Kackafurz Pipinase
Naja. Moment. Wir wissen aber, dass das ein Uralt-Game ist, das in der gleichen Grafik für 5 Euro auf Konsolen/PC rund läuft. Das ist einfach Bauernfängereien. Mehr nicht.

Ne, das sind einfach unterschiedliche Absatzstrategien, wie vorher gesagt: Ich will das gar nicht großartig gutheißen, aber wo fängst da an? Beim Ausverkauf auf Steam & Co.? Bei der Preisgestaltung von Apps und deren wenig transparente Monetarisierung? Bei Abonnement Diensten?.
Ich stehe dem verscherbeln von Software und kanalabhängigen Mischkalkulation allgemein eher kritisch gegenüber. Das Spiel - das auch 2018 ordentlich überarbeitet wurde - ist das Geld im Prinzip auch heute noch "wert" (darüber kann man jetzt sehr lange diskutieren ;)) Im Endeffekt wird sich ein Großteil der Käufer auch nur für eine Plattform entscheiden können.
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Ich hab schon ein Problem damit, dass man grundsätzlich bei Switch-Spielen den „Idioten“-Aufpreis draufpacken muss als Publisher. Gerade bei Spielen, die parallel auf anderen Plattformen released werden (oder schon lange released worden sind). Oftmals werden die Assets runtergeschraubt, die Polygonzahl verringert und schon nimmt man die Käuferschaft mit. Ich bin komplett gegen „Verscherbeln“. Aber Leute für dumm verkaufen, muss man auch nicht.
 

thething

Kackafurz Pipinase
Oftmals werden die Assets runtergeschraubt, die Polygonzahl verringert und schon nimmt man die Käuferschaft mit. Ich bin komplett gegen „Verscherbeln“. Aber Leute für dumm verkaufen, muss man auch nicht.

Kann man aus Herstellerschicht ja durchaus verstehen, darf halt nur nicht sichtbar und lieblos rausgerotzt werden. Polycount und Auflösung sind für mich aber tatsächlich nicht unbedingt die relevantesten Kriterien, der Spielspaß / die Spielbarkeit muss einfach im Kontext der Plattform passen. Ob man dann gewillt ist den im direkten Vergleich überhöhten Preis zu zahlen oder ein halbes Jahr warten kann bis es im Sale auftaucht, steht ja tatsächlich jedem selbst offen. Burnout wird da so ein Kandidat sein.
 

thething

Kackafurz Pipinase
Weil EA immer noch ein alter geldgeiler Sauhaufen ist? :D Distribution ist aber über Nintendo afaik tatsächlich etwas aufwendiger, dazu kommen noch die höheren Produktionskosten und der Portierungsaufwand. Da würden sich zumindest auch noch ein paar Gründe finden lassen. Aber bitte nicht falsch verstehen: Den Preis halte ich auch für vollkommen überzogen. Ich fand nur die "Idioten" Argumentation in dem Zusammenhang bisschen fadenscheinig.
 

Tabris

Jiyuu Tenshi

Docked: 1600x900 mit 60fps
Portable: 1280x720 mit 60fps

Beide Modi fallen gelegentlich auf bis zu 50fps an bestimmten Stellen der Map, portable läuft insgesamt flüssiger. Meistens werden die flüssigen 60fps in beiden Modi aber gehalten.

Texturqualität, Transparenzen und Schattenqualität wurden etwas verringert gegenüber der PS4-Version, aber besser als auf 360/PS3.
 

Caesar III

Oh Noes
Dj atomika ist ein Mädel auf deutsch? Wat?

Spielt sich gut. Leichtes kantenflimmern an manchen Stellen. In einigen der cutscenes am Anfang gab's frame Pacing Probleme. Im Spiel selbst dann ist mir nix aufgefallen. Hab aber nur 10min probiert.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Thx. Auf dem Handheld gespielt? Ich würde mir das holen um mal ne schnelle Runde zwischendurch zu spielen und befürchte etwas, dass man im Handheld zu wenig Übersicht hat bei dem schnellen Tempo und der beschissenen Map.

Jo, ist ne Frau. Habe das damals auch auf Deutsch gespielt. War das erste Spiel wo dieses DJ-Blabla en vogue wurde IMO. Und auch schon genervt hat :D
 

Caesar III

Oh Noes
Jo, ist ne Frau. Habe das damals auch auf Deutsch gespielt. War das erste Spiel wo dieses DJ-Blabla en vogue wurde IMO. Und auch schon genervt hat
Ich will das wieder haben. Fand das super. Und nee, das hatten doch fast alle EA Spiele damals. Fand das auch bei SSX cool.

Auf dem Handheld gespielt?
Ja.
und befürchte etwas, dass man im Handheld zu wenig Übersicht hat bei dem schnellen Tempo und der beschissenen Map.
Ist in der Tat schwieriger. Finde die nicht Möglichkeit der x Achse ändern aber schlimmer :) y-achse geht.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Okay, danke. Denke, dass ich im Sale noch zugreife, 15 Euro sind ok für mal ein Hündchen zwischendurch. Gibt ja sonst kaum gut funktionierende Racing-Games auf der Switch.
 
Oben