• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Buch Buch-Kritik (zuletzt gelesenes Buch)

Leser

SEIT 20 JAHREN GEFANGENER DES BAF
Wahrscheinlich hast du aufgrund des Blaster-Konsums und der Mitarbeit am Larry-Spiel zu viele Pimmelwitze im Kopf :)

Nee, allgemein zu wenig Leere im Kopp, um in großem Umfang kreativ zu sein. Alltag erlaubt es einfach nicht ... und mir fehlen inzwischen Wille und Energie, etwas zu schreiben, was am Schluss eh floppt. Dann lieber noch'n Buch übersetzen, da hat schon jemand anders nachgedacht, und die Kohle ist berechenbar.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Empfehlungen für Thriller bzw. Krimis? Gerne unbekanntere Sachen, aber lese auch Mainstream. Finde jetzt endlich wieder Zeit und Muße zum lesen :)
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Hast du schon die Metro-Sachen gelesen? Die sind super.
Ich hab ein paar Sachen von Festa Extrem mir über ein Jahr reingezogen. Da war auch was sinnvolles dabei :) Muss man aber wollen. Der Totenerwecker war witzig. Hast du schon Ready Player One gelesen? Das war cool. Hundert Mal besser als der Film. „Der ewige Krieg“ war auch extrem geile Science Fiction!
 

Firo

Stadtbekanntes Mitglied
Tiefe Saat habe ich schon als physisches bUCh.
Hier im Wohnkomplex liest jemand Krimis und legt sie dann immer aufs Fensterbrett - Geschenk für andere Leser.
Ich hab mir da schon einiges mitgenommen, ist halt oft ein Überraschungspaket. Ich kann dir gerne mal ein paar Bücher rüberschicken soweit ich sie schon durch hab.
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Paul Cleave :znaika: @mcpete

Beim ersten Buch, der 7. Tod, anfangen und sich bestenfalls chronologisch durcharbeiten. Auf die Hörbücher zu setzen ist ebenfalls eine sehr gute Idee, weil Martin Kessler (Nicolas Cage) diesen wunderbaren schwarzen Humor großartig einfangen kann. So bin ich halt, ein Gentleman bis zum Schluss :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Crayfish

Fuddl
Empfehlungen für Thriller bzw. Krimis? Gerne unbekanntere Sachen, aber lese auch Mainstream. Finde jetzt endlich wieder Zeit und Muße zum lesen :)

Für was hast du dich entschieden? Ich hab mal den Roman "Scharnow" vom Ärzte-Typ Bela B. und das Thriller-Erstlingswerk "Westwall" von Benedikt Gollhardt erstanden.

Zuletzt gelesen habe ich "Mano, der Junge, der nicht wusste, wo er war" von Anja Tuckermann - Prüfungslektüre für die Realschulabschlussprüfung. Nach einer wahren Begebenheit geht es darin um einen deutschen Sinti-Jungen der sich nach der Befreiung des KZ Auschwitz gezwungenermaßen einigen Franzosen anschließt und bei einer franzöischen Familie unterkommt, die sich um das Kind kümmert, denn es ist unklar, ob seine Eltern und die Schwester noch leben und falls ja, wo sie sich nach den Wirren des Zweiten Weltkrieges aufhalten. Hinzu kommt, dass er sich nicht traut zu sagen, dass er ein Deutscher ist, denn wie er merkt, hassen die Franzosen die Nazi-Deutschen.

So erfährt der Leser von Manos neuem Alltag in Frankreich, wie er traumatisiert die erlebten Greueltaten aus den Lagern verarbeitet und wie er, trotz der offensichtlichen Liebe seiner Retter, dann doch von Familie zu Familie gereicht wird. Das Buch plätschert ein wenig vor sich hin, bietet für eine Prüfungslektüre aber ein paar gute Schreibanlässe, um selbst in die enthaltenen Figuren zu schlüpfen. Als Stilmittel werden immer wieder Briefwechsel und Suchaufrufe im Original mit in die Handlung eingebunden. Als besonders beeindruckend empfand ich Manos innere Monologe, in denen er das KZ-Leben verarbeitet und die klarmachen, wie das auf Kinder in Gefangenschaft gewirkt haben muss.

Insgesamt kann man "Mano" schon mal lesen, allerdings hält sich die Geschichte mit Spannungsbögen und überraschenden Wendungen zurück. Es ist mehr biografisch und als Beispiel für das Nachkriegsleben angelegt.
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Don Winslow - Tage der Toten, Das Kartell und Jahre des Jägers.

Habe mich durch die fast 70 Stunden Hörbuch-Trilogie über den mexikanischen Drogenkrieg gearbeitet. Für die Story gebe ich gern 5 von 5 Sternen, aber leider macht es der Erzählstil des Autorrs stellenweise echt anstrengend dem ganzen zu folgen. Wenn in einer Rückblende eine Rückblende in einem sinnlosen Nebensatz eine völlig überflüssige Rückblende eingebaut wird neigt der Leser echt gern dazu komplett den Faden zu verliere. Nicht nur 1 Mal musste ich echt zum Anfang des Kapitels springen um zu verstehen worum es ging. Der Erzählstil fällt in Teil 2 und 3 zwar nicht ganz so schwer ins Gewicht, frei von den Mängeln sind die aber auch nicht.
Wer darüber hinwegschauen will findet da schon eine klasse Geschichte, aber man hätte es halt leider deutlich besser machen können.
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Greg Iles - Unter Verschluss

Ist schon 2 Tage her, dass ich damit fertig bin. Bei dem Buch kann auch überhaupt nicht die Rede sein, dass ich mich "durcharbeiten" musste.
Wenn man von dem vorher angesprochenen Don Winslow kommt ist das Buch gleich von Anfang an ein Gedicht was Storytelling angeht. Elegant erzählt, nachvollziehbare Charaktäre und durchgehend fesselnd und spannend. Uve ist darüber hinaus der beste Sprecher den es gibt auf dieser Welt.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Haut mal bitte Empfehlungen jenseits des Mainstreams raus. Genre fast egal solange es keine Lovestory oder sonstiger Kitsch ist. Sci-Fi mag ich auch nicht.
 
Oben