• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Alles rund ums Smart Home

Caesar III

Oh Noes
Wir können in der Wohnung quasi keine zentrale Nachtabschaltung machen. Aber wie oben schon erwähnt war der Hauptgrund damals das regeln des Wohnzimmers an egal wo und nicht an allen vier Heizkörpern.

Hab beim Anblick der Kosten, die entstehen würden wenn ich alle Heizkörper mit einem Tado Thermostat ausstatte, die Idee aber aufgeschoben
Kannst ja klein anfangen und nur das Bad machen zb. Das ist so ein Gewinn. Bad is bei uns eher kaltraum normal aber früh vor der täglichen routine geht das halt für 30min an. :love:

Nicht empfehlen ich aber Danfoss. Zumindest in der Version, die wir @ work haben, ist man damit maximal unflexibel.
 

Caesar III

Oh Noes
Nicht empfehlen ich aber Danfoss. Zumindest in der Version, die wir @ work haben, ist man damit maximal unflexibel.
Nur zwei Temperaturen und man kann nur zwischen denen alternieren etc.
Klingt erstmal unwichtig, aber mal zwei Beispiele, die wir hier daheim haben und sich damit abbilden lassen. Vielleicht kann @ChiefRayCrowNayBug was sagen ob sowas mit tado ginge:

A.) das Bad-Beispiel. Das läuft dauerhaft auf 17 Grad. Früh für 30min auf 22 und abends auf 20. Kann Danfoss nicht. Gibt zwei Temps, warm und kalt und dann kann man nur hin und her schalten im 30min takt.

B.) ich hab in den Räumen je für etwa 23:00 ein reset drin auf 17 und 01:00 nochmal. Manuell kann man ja jeweils drüber regeln, aber so garantiere ich, dass nach 01:00 auf jeden Fall 17 Grad sind, weil das dann nochmal gesetzt wird. Wenn schon 17 Grad sind, passiert halt nix.
Bei Danfoss geht sowas nicht. Da müsste ich 22:30 sinnlos auf 20 drehen, auch wenn da schon 17 waren, nur um 23:00 auf 17 alternieren zu können. 🤦🏼‍♂️🤷🏼‍♂️
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Ich betreibe ja seit fast 10 Jahre smarte, aber dumme elektrische Thermostate. Erst von Honeywell, aber die sind qualitativ Mist und jetzt seit inzwischen 2, oder gar schon 3 Jahren

Kann man zwar nur 2 Temperaturen einstellen, aber dafür imho 4 Zeiten. Dazu noch eine Boost-Taste.

Spiele aber mit dem Gedanken jetzt 2 wirklich smarte Thermostate zu kaufen und die letzten beiden Honeywells rauszuwerfen um zu schauen wie die Dinger so funktionieren
BTW: Projekt für nächstes Jahr ist die Nachrüstung von elektrischen Rolläden. Dürfte Pi x Daumen Richtung 2k kosten. .
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Also Thermostate von Bosch kamen heute an und sind jetzt auch schon dran und eingerichtet.

Hatte keine Adapter benötigt und vom Funktionsprinzip ist das Getriebe da ähnlich wie bei denen von mir oben verlinkten, mit denen ich ja durchaus zufrieden bin. Auch sonst von der Haptik recht hochwertig.



Jetzt ma ein paar Automatisierungen programmieren und mal schauen wie es im Alltag taugt.
 
Oben