• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Film Zuletzt gesehener Film, Klappe die 9.

RockManX

Strawberry Cheesecake
Weil Marvel-Filme die besten Mainstream-Filme überhaupt sind! Geile Effekte, coole Charaktere, klasse Humor, einfache aber unterhaltsame Stories, usw. :) Einfach Feelgood-Movies. Döner, Pizza, Pokémon, Mario, David Guetta, Joko und Klaas…

Es gibt doch genug Der Pates und Citizen Kanes für die andere Seite der Geschichte.
 

thething

Kackafurz Pipinase
Waren. Bin davon nur noch gelangweilt. ABER: Jedem Tiersche...

Same here, geht nicht mehr - Dr. Strange schau ich mir losgelöst von dem restlichen Shit an, ich mag den Charakter einfach, gehör aber auch in die vom InkHobelChief skizzierte Zielgruppe.

Das ist alles zu offensichtlich von Disney in den Vollkonsum getrieben und ich fühl mich bei dem Scheiß mittlerweile vollkommen ausgeraubt, begrifflich blöd, fällt aber gerade nichts besseres ein.
 

Spanish_Prisoner

Bekanntes Mitglied
Weil Marvel-Filme die besten Mainstream-Filme überhaupt sind! Geile Effekte, coole Charaktere, klasse Humor, einfache aber unterhaltsame Stories, usw. :) Einfach Feelgood-Movies. Döner, Pizza, Pokémon, Mario, David Guetta, Joko und Klaas…

Es gibt doch genug Der Pates und Citizen Kanes für die andere Seite der Geschichte.

Irgendwann musst du ja auch was gesundes zu dir nehmen, nicht? :znaika:
es gibt eben fast keine guten filme mehr... da muss ich eben die alten raussuchen. Hoffentlich ist dieses Hollywood langsam dem Ende nah... braucht wieder mal ein Neubeginn, wie in den 60er/70er Jahren, wo noch richtige Filme gemacht wurden.

ich schau ja auch gerne ein Popcorn-Kino, genauso ich auch gerne mal einen Döner zu mir nehme. Aber irgendwann merkste einfach, dass du irgendwie nicht richtig gut kackst. Da hilft auch keine Zigarette und Fernet Branca mehr.
 

Dr Hobel

Bekanntes Mitglied
Naja. Bei mir ist es so, dass ich grundsätzlich NICHTS gegen hirnloses Popcorn-Kino habe, so wenn das "Drumherum" nicht einfach vollkommen aufgebraucht ist. Und das ist es bei mir und Marvel eben. Ich fand zB Logan noch sehr gut. Auch Endgame war top. Aber danach ist das mir bissl zu Ubisoft geworden.

Persönlich schau ich mir derzeit sehr viele kleinere Produktionen an. Viel von A24. Hab mir die letzten Monate auch echt viele Horror-Filme gegeben. Muss hier mal wieder ein paar Filme reviewen. Da war EINIGES dabei der letzten 30 Jahre.

Ich kann mir zB auch einen Michael Bay ohne Probleme rein ziehen. So vollkommen stumpf. Alles cool. Bei Marvel nervt mich einfach nur noch das Schema F. Da ist auch kein Marvel-Held mehr dabei, der mich kickt. Bei mir haben halt größtenteils Iron Man und Cpt America gezogen. Falcon geht mir voll am Arsch vorbei. Selbiges mit Hawkeye und Black Widow, die IMHO keine Superhelden sind. Hulk wurde komplett ins Dümmliche gezogen mit Endgame. Den fand ich früher auch top. Aber das war ja auch Kalkül mit dem Start von She-Hulk, bei der wir jetzt wieder mal eine Origin-Story haben und Bruce Banner dann der Mentor darstellen wird. ZzzzZZzzzzZzzzzzZzzzzz Zielgruppe: 12-18 Jahre.

Und das Zeug zwischendrin war dann in meiner Denke "Mittel zum Zweck". Thor geht auch nicht. Man argumentiert hier ja immer mit "Das ist ja alles so krass produziert und auf hohem Niveau", aber das reicht mir einfach in der Release-Frequenz der Filme nicht mehr. Ich glaube, das ich das alles nicht so dümmlich finden würde, wenn wir von 1-2 Filmen pro Jahr was bekommen. Aber stattdessen wirst ja noch mit Serien zugeschissen. Und alle Filme geben dir dann auch noch schön FOMO mit Easter-Eggs, After-Credits etc, dass du auch ja gesagt bekommst "Hey, du Opfer. Richtig Spaß hast aber erst, wenn den ganzen anderen Dreck auch noch gesehen hast."

Nervig.

Am liebsten ist mir: EIN-ZWEI Filme und dann ist gut. Thema Ende. That's it.

Ich hab übrigens auch The Sadness die Woche gesehen

 

Dr Hobel

Bekanntes Mitglied
Dr. Strange schau ich mir losgelöst von dem restlichen Shit an, ich mag den Charakter einfach
Der ist so unendlich langweilig. Überheblicher. Vorher ein egozentrisches Arschloch. Überschlau und hat am Ende doch irgendwie recht. Immer den großen Plan vor Augen, ohne die anderen da mit einzuweihen. Iron Man v2. Ist EXAKT der gleiche Charakter. Nur statt Engineering halt Zauberei. Auch da wieder Kalkül. Man wusste, dass Iron Man als Charakter bald ausscheiden wird, also etabliert man im Franchise eine fast ähnliche Person.
 

Enrico Pallazzo

Das Herzstück des Forums

Chip & Chap

Unterhaltsam, aber zu lang. Naja objektiv gesehen ist er nicht zu lang mit seinen 97 Minuten, aber diese ganzen Metagags reichen imo nicht um die komplette Laufzeit zu füllen. Mir wars zwischendurch echt zu öde. Runtergedampft auf 80 Minuten wäre das deutlich rundere Erlebnis gewesen. Wer sich in der ganzen Zeichentrickhistorie auskennt, wird an dem Film sicher seine Freude haben, ob er auch ein jüngeres Publikum anspricht, vermag ich nicht zu sagen, da der Film sich schon sehr auf die ganzen Anspielungen verlässt. Zieht man das ab, bleibt da imo nicht viel. Und ich mochte es einfach nicht das Behörnchen "realistisch" animiert wurde, während alle anderen Ritter des Rechts animiert bleiben. Da war mir der Bruch zu hart, und er sieht halt einfach nicht cool aus. Wird zwar erklärt, warum das so ist, aber ... kacke bleibt halt kacke :D

Hätte ich Geld im Kino dafür bezahlt, hätte ich mich nach dem Film geärgert, aber so als Streaming im Abo kann man sich den mal geben. Wer sowas wie die Lego Animationsfilme mochte, wird auch hier seinen Spaß haben. Die verlassen sich ja auch arg auf Metahumor. Sind allerdings deutlich schneller geschnitten und es passiert mehr. Chip & Chap ist da angenehm ruhiger
 

thething

Kackafurz Pipinase
Hatten heute abend unseren Spaß damit, der Bösewicht war schon recht witzig :D Hatte aber wie du schon schreibst seine Längen und der dicke Lacher war nicht dabei, dafür aber halt ein paar schöne Grinser. Hat bei unserem 6-jährigen btw. ganz gut funktioniert.
 

[digi]

Bekanntes Mitglied
RRR

Mann was für ein Feuerwerk.
Wenn man mit Bollywood ganz entfernt was anfangen kann, ganz großer Tipp.
 

Nek'Yar

Bekanntes Mitglied
Top Gun Maverick

Was für ein dümmlicher Film. Hurra Patriotismus, Handlung auf dem Niveau von Fan-Fiction. Wie damals in den 80ern.

Leider geil. Sound war auch brutal. War für mich vom USA USA USA Niveau gerade noch erträglich. Muss man fast im Kino gesehen haben. Kann mich nicht erinnern wann ich zum letzten Mal einen Film gesehen habe, der audiovisuell so beeindruckend war. Zum Teil saßen die Leute mit Ohrstöpseln im Kino. Es war schon echt grenzwertig laut.
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Goodfellas

Wollte ich schon ewig mal wieder ansehen. Nach dem Tod von Ray Liotta, quasi dem Hauptprotagonisten, wars dann auch so weit. Henry ist schon als Kind von den Gangstern fasziniert, auch wenn er als Ire nie ein vollwertiges Mitglied in der Mafia werden wird, findet aber trotzdem schnell Anschluss und seine Crew.
In den 90er kamen die meisten besten Filme in der Geschichte, punkt. 9/10

In den Straßen der Bronx

Hatte ich tatsächlich davor nie gesehen außer die Parodien bei Simpsons. :D Im New York der 60er Jahre beobachtet der 9 jährige Calogero als er vor seinem Haus spielt einen Mord. Als er anschließend von der Polizei aufgefordert wird den Täter zu identifizieren hält er die Klappe und deckt den Gangsterboss. Daraufhin hat er mehr oder weniger 2 Väter: seinen eigenen, rechtschaffenden, der mit Busfahren die Familie versorgt und eben Sunny, den Gangsterboss.

9,5/10, wirklich guter Film.
 
Zuletzt bearbeitet:

mcpete

Wohnzimmertisch
Top Gun Maverick

Was für ein dümmlicher Film. Hurra Patriotismus, Handlung auf dem Niveau von Fan-Fiction. Wie damals in den 80ern.

Leider geil. Sound war auch brutal. War für mich vom USA USA USA Niveau gerade noch erträglich. Muss man fast im Kino gesehen haben. Kann mich nicht erinnern wann ich zum letzten Mal einen Film gesehen habe, der audiovisuell so beeindruckend war. Zum Teil saßen die Leute mit Ohrstöpseln im Kino. Es war schon echt grenzwertig laut.
Habe irgendwo aufgeschnappt, dass viele (alle?) Flugszenen real gedreht wurden und kein CGI Gedöns sind. Stimmt das eigentlich?
 

[digi]

Bekanntes Mitglied
Angeblich ja und das glaub ich auch.
Tom Cruise ist schon ein sehr hart arbeitendes, diszipliniertes Tier was das angeht. Auch wenn ich ihn menschlich und das wofür er steht nicht mag.... Die Qualität die er abliefert, ist nicht diskutabel
 

RockManX

Strawberry Cheesecake
Da ich weiß, dass es hier so viele Marvel-Fans gibt :D

Doctor Strange in the Multiverse in of Madness

Eines vorab: WandaVision Serie auf Disney+ ist Pflicht um nachvollziehen zu können was hier passiert. Dann macht der Film richtig Spaß! Ein insgesamt etwas anderes Feeling durch Raimi als Regisseur. Dunkler, grusliger und brutaler als gewohnt. Auch einige spannende Zugänge im MCU. Da kann man sich fragen ob in Zukunft noch mehr Marvel Charaktere aus anderen Disney-fremden Franchises ihren Auftritt sehen werden. Wäre schön hier mehr als nur Cameos zu bekommen. Die Verzweigung der Filme und Serien wird auf jeden Fall immer stärker. Man will die Kinobesucher auf Disney+ locken.
 
Oben