• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

PC-Kauf - Der Thread

King of Currywurst

Bekanntes Mitglied
Hatte ich wirklich bei jeder Maus, außer bei der aktuellen bisher.
Seit über 20 Jahren musste ich im Prinzip alle zwei Jahre die Maus wechseln.
Und ich hatte verschiedene Razers, Logitechs, eine von Roccat, sogar eine von Bloody mit Lichtschranke zur Klick Registrierung satt dem sonstigen Plastik das auf nen kleinen Knopf drückt.
Ich weiß immer noch nicht, was mit der Bloody passiert ist, dass die auch Doppelklicks gemacht hat - hatte die eigentlich geholt weil ich dachte, dass das bei der verwendeten Klickregistrierungstechnik gar nicht möglich ist...
Bei meinen Logitech Trackballs ist das auch immer mal der Fall. Der Microschalter unter dem Mousebutton (besonders der oft gebrauchte Linke) geht einfach irgendwann kaputt, manchmal sogar schon in der Garantiezeit.
Inzwischen habe ich nen 10er Pack von den Schaltern für kleines Geld gakauft und löte die Alten aus und die Neuen ein, dann ist das Ding wieder wie neu.
 

King of Currywurst

Bekanntes Mitglied
Ne, nicht nötig, so oft mache ich das nicht. So alle 2 Jahre. Aber irgendwie werden die Augen schlechter, bei den kleinen Lötpunkten war der letzte Durchgang schon irgendwie eine Quälerei ;)
 

Thr4wn

Verwirrt
Bei meinen Logitech Trackballs ist das auch immer mal der Fall. Der Microschalter unter dem Mousebutton (besonders der oft gebrauchte Linke) geht einfach irgendwann kaputt, manchmal sogar schon in der Garantiezeit.
Inzwischen habe ich nen 10er Pack von den Schaltern für kleines Geld gakauft und löte die Alten aus und die Neuen ein, dann ist das Ding wieder wie neu.

Bei zwei oder drei Modellen hab ich die Maus auch geöffnet und den durch die Klicks abgestumpften/abgeschabten Schalter versucht zu reparieren, allerdings ohne Löten - nur immer versucht das kleine Plastikstück irgendwie zu stabilisieren - hat häufig aber nur wenige Tage gehalten 😅
 

King of Currywurst

Bekanntes Mitglied
Ich denke, das werden die Kontakte im inneren des Microschalters sein (Omron d2F-01F btw), die helten leider nicht ewig. Wäre ja einfach, wenn die Dinger einfach gesockelt wären zum Austauschen, aber auf die Art würde man natürlich nicht genug Mäuse und Trackballs verkaufen. Auf demBoard aus- und einlöten ist da schon recht aufwändig, habe ich vorher auch noch nie gemacht, habe mit Elektrotechnik auch nicht so viel am Hut. Irgendwann wollte ich es einfach mal ausprobieren, was konnte schon schief gehen, sonst hätte ich das Teil ja auch nur weg geschmissen, und so habe ich einmal was nachhaltiges gemacht :D
 

Mike

Administrator
Ich probiere jetzt die Razer Basilisk Ultimate aus. Wenn die mir nicht passt, geht sie halt zurück. :nixweiss:
Bin äußerst zufrieden mit dem Teil. Die Akkulaufzeit ist mehr als ausreichend. Hatte sie jetzt einmal aufgeladen, jetzt 1,5 Wochen später ist sie bei 88% - auch wenn ich sie nicht täglich stundenlang in Betrieb hatte.
Sie liegt für mich Palmgrip'ler nahezu ideal in der Hand, sie ist leicht und leichtgängig. Die Software ist grenzwertig, aber geht schon. Die Lichtspiele sind für mich definitiv zu viel.
 

Franky

Ludwig van
2 Fragen ;)

1. Wenn ich z.B. bei one.de einen neuen PC konfiguriere, sind die meisten Graka Preise nicht so absonderlich hoch (wegen mining, Produktionskapazitäten etc.) wie im Einzelkauf. War das schon die ganze Zeit so?

2. Ich brauche eigentlich keinen PC zum zocken, aber evtl. doch ;) (hauptsächlich aufwendiger Videoschnitt etc.) Habe mal wieder überhaupt keine Ahnung was halbwegs gut ist. Mehr als 1500 EUR will ich nicht ausgeben. Wäre die Kombi von CPU und GPU ok?

1642258566371.png
 

Jaro

Doctor Hobel
Naja... aktuell schon, aber wenn er sein Workflow eh sehr "kosteneffektiv" aufbaut und mit Resolve arbeitet, dann gibt es sicherlich "unterschiedliche" Benchmarks.

Ich habe da nur sehr kurz geschaut, aber ein M1 im Mini ist halt auch kein M1 Pro oder M1 Max ... Sein Ökosystem zu wechseln, nur wegen 30% mehr Performance beim Export ist Unsinn, vor allem, wenn man ja nicht davon lebt, wo halt die Stunde auch "zählt".

FCPX ist halt echt porno auf der Plattform und die anderen gehen auch "ab"... aber, ich würde ja nun auch nicht auf den PC wechseln, wenn Intel jetzt da wieder 30% aufholt oder so.

Und das, obwohl ich – anders als Franky – ja eh immer beide Systeme parallel hab ^^ also schon klarkäme!

Zu der Frage: Ja, es scheint, dass Komplettsysteme irgendwie möglich sind, wahrscheinlich sind die Kontingente größer und die Hersteller versuchen dann natürlich das "Paket" zu verkaufen.

Ob dein System nun gut oder schlecht ist.. wirst sicherlich ein paar 4K damit bearbeiten können.. k.A.
 

Caesar III

Oh Noes
nur wegen 30% mehr Performance beim Export ist Unsinn, vor allem, wenn man ja nicht davon lebt, wo halt die Stunde auch "zählt".
Naja zum einen die Performance, zum anderen der Stromverbrauch und zum dritten die Anschaffungskosten. Der mini is doch deutlich günstiger.

Der genannte Rechner wird schon gehen. :)


und mit Resolve arbeitet
Resolve hatten wir mal getestet. Der m1 war nahezu so schnell wie mein Rechner mit 24 threads und gpu @ 2200 Euro etwa. Wenn es wirklich nur für video Schnitt Zeug is, is ein solcher PC imho Overkill. Man schaue auch auf deine (@Jaro) Ausführungen heute im Mac Thread.
 

Jaro

Doctor Hobel
Hmm, das verstehe ich nicht? Bei Videoschnitt kannst du ja quasi nicht genug power haben? Also, wenn du es wirtschaftlich siehst und damit "arbeitest".. ist ja wie Rendering...

Oder was meinst du mit "ist ein solcher PC (..) overkill"?

Aber ja, aktuell würde ICH auf einem M1 Pro/Max arbeiten. Auch wenn die Kosten die selben sind, er ist einfach mobil, leise usw.

Ich bin echt gespannt auf die M2 Max+ (oder so), die dann in den Desktop-Macs (Mac Pro) verbaut werden. Aber das sind dann nun wirklich andere Preise!

Aber "den Job done" bekommt man überall, und wenn man Apple nicht mag aus Prinzip, dann auch mit dem o.g. PC, vor allem wenn man eben nicht FCPX nutzt.
 

Caesar III

Oh Noes
Hmm, das verstehe ich nicht? Bei Videoschnitt kannst du ja quasi nicht genug power haben? Also, wenn du es wirtschaftlich siehst und damit "arbeitest".. ist ja wie Rendering...
Siehe oben. Wir haben den Vergleich gemacht beim rendering und da war der m1 (nicht max) im Resolve (fast) so schnell wie mein PC (3950x) mit 3070. Ergo würde ich da die leisere, stromsparendere und günstigere Variante nehmen. Oder gleich teuer, dann m1pro, der is dann sogar schneller.
 

Jaro

Doctor Hobel
Siehe oben. Wir haben den Vergleich gemacht beim rendering und da war der m1 (nicht max) im Resolve (fast) so schnell wie mein PC (3950x) mit 3070. Ergo würde ich da die leisere, stromsparendere und günstigere Variante nehmen. Oder gleich teuer, dann m1pro, der is dann sogar schneller.

Aso, dann war irgendwie "Overkill" irreführend, weil das suggeriert ja, dass der PC deutlich mehr Power "hätte" (die dann nicht abgefragt wird, was dann ja die Schuld der App wäre).
 
Oben