• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

TV Netflix - Der Thread

Thr4wn

Verwirrt
sondern vom Unterhaltungsfaktor!
Ja das stimmt. Ich bin zumindest nach 5-6 min auf eine Newsseite abgedriftet :zahn:
Das am Ende (nach dem Outro) fand ich dagegen ganz nett.
Zu dem inhaltlichen über die Filme/Serien/Schauspieler kann ich nix sagen. Ich finde es auch bei Freunden immer komisch wenn zu Serien/Filmen so Aussagen kommen wie "boah, der X hat aber in der Szene Y sau gut geschauspielert". Ich kann und will sowas gar nicht beurteilen. Aber so Aussagen erzeugen bei mir immer etwas Negatives. 🤷‍♂️
Ähnlich auch wenn jemand sagt "Film X war total scheiße". Nein...nur dir hat der Film nicht gefallen, anderen gefällt er vielleicht. Richtiger für mich "Ich fand Film X total scheiße".
Aber vielleicht bin ich bei sowas auch nur empfindlich/komisch :D

Ansonsten nette Übersicht, ich hab mich damit gar nicht beschäftigt und zumindest was neues für meine Watchlist (die ich garantiert nie abarbeiten werde - aber Sammeln macht ja Spaß :))
 

Caesar III

Oh Noes
Scheint ja zu ziehen der Kanal. Ich kann es schwer in Worte fassen, aber irgendwie hab ich keinen Drang die Folgen volständig zu gucken. Mir gehts da bissl wie @Thr4wn, Filmdetails etc sind nich so meins meistens. Speziell nicht wenns so "oberflächlich" (ohne dass mir ein besseres Wort einfällt, und im Vergleich zu Robert) ist wie ihr das macht und auch z.b. bei Kino Plus. Das kann ich z.b. auch nicht gucken. Ist mir alles zu langatmig.

Robert Hoffmann guck ich aber hin und wieder, der macht kurz und knackig dann bissl Details "Schauspieler gut, kamerabild mittel, schnitt, ...". Er redet auch oft länger, aber irgendwie hat der nen anderen Hook. Ich kann es nicht erklären :D Und Nerdkultur geht auch, das is dann komplettes DeepDive :D
Beispiel:

Fand Wonder Woman aber ziemlichen Rotz :D
 

Franky

Ludwig van
Scheint ja zu ziehen der Kanal. Ich kann es schwer in Worte fassen, aber irgendwie hab ich keinen Drang die Folgen volständig zu gucken. Mir gehts da bissl wie @Thr4wn, Filmdetails etc sind nich so meins meistens. Speziell nicht wenns so "oberflächlich" (ohne dass mir ein besseres Wort einfällt, und im Vergleich zu Robert) ist wie ihr das macht und auch z.b. bei Kino Plus. Das kann ich z.b. auch nicht gucken. Ist mir alles zu langatmig.

Robert Hoffmann guck ich aber hin und wieder, der macht kurz und knackig dann bissl Details "Schauspieler gut, kamerabild mittel, schnitt, ...". Er redet auch oft länger, aber irgendwie hat der nen anderen Hook. Ich kann es nicht erklären :D
Aber Robert macht halt irgendwas falsch. Ich versuche nur noch raus zu finden was ;) Er hat nämlich ein sehr schlechtes (oft grauenvolles) Subscriber/Views Ratio. Der hat weit über eine halb Mio Abos und guck dir mal seine Views pro Video an! Dahingegen schaue dir mal Filmanalyse an: https://www.youtube.com/user/Filmanalyse Der hat gerade mal 50k Subs und dafür abartig viele Views im Vergleich.. oft absolut sogar mehr als der Robert. Trotzdem sind die Filmanalyse Videos nicht so meins, obwohl ich Cineast bin.
 

Caesar III

Oh Noes
nun. Robert abonniert man, damit man in der Sub Liste direkt sieht, ob es was spannendes gab. Meist ignoriert man es dann, weil einen der Film nicht interessiert. Daher ne ziemlich miese Ratio.

Filmanalyse is massiv special interest, danach sucht man speziell, schaut das eine Video zu dem gesuchten Film und geht wieder. Wieso abonnieren, mal wollte nur diesen einen Film nerden
 

Caesar III

Oh Noes
1593468171426.png

Das sind Roberts beste Videos. Vielleicht sieht man ja irgendwo die Abo Entwicklung? Socialblade oder so? Ich wette er hat tausende Leichen zusätzlich.

Abseits davon sieht man imho recht gut, dass Videos wie eures oben mit Vorschau auf den Monat deutlich besser laufen als die Kritiken. Das deckt sich mit meiner Wahrnehmung oben. Das sind typische one-and-gone Videos.
 

Franky

Ludwig van
nun. Robert abonniert man, damit man in der Sub Liste direkt sieht, ob es was spannendes gab. Meist ignoriert man es dann, weil einen der Film nicht interessiert. Daher ne ziemlich miese Ratio.

Filmanalyse is massiv special interest, danach sucht man speziell, schaut das eine Video zu dem gesuchten Film und geht wieder. Wieso abonnieren, mal wollte nur diesen einen Film nerden
Ich glaube eher (wissen tue ich es natürlich nicht), dass Filmanalyse halt unter seinen Subs sehr viele 'Superfans' hat. D.h. die meisten seiner Subscriber gucken auch wirklich seine Videos.

Wegen den besten Videos: Da musst du bei solchen Kanälen am besten immer nur die letzten 1-2 Jahre betrachten. Robert wurde leider immer schlechter von den Views her bei seinen Videos. Review Ausreißer sind dann in letzter Zeit Reviews zu so Filmen wie 365 Days. Aber für sowas weigere ich ich ein Review zu machen, geschweige denn anzuschauen :D

Wegen one and gone: Das sind eher die Trailer. Guckt jemand und ist dann wieder weg. Bringt nur für die Watchtime aufm Kanal was, weil da hat niemand von abonniert. Haben übrigens erst 50! (solange die nicht über 200 sind, verstecke ich die... wirkt nachgewiesen psychologisch :D) Aber insgesamt bin ich zufrieden. Bisher viele Experimente und anfangs war es nur Spaß. Aber wir haben noch Großes vor :addlja:;)

Was übrigens auch gut läuft sind Ende erklärt Videos. Kommt natürlich immer drauf an. Aber einer unser ersten Uploads war das Ende erklärt zu der Unsichtbare und das Video läuft dafür richtig gut und bekommt immer noch Views. Die Watchtime ist bei solchen Videos auch spitze.
 

Caesar III

Oh Noes
Ich glaube eher (wissen tue ich es natürlich nicht), dass Filmanalyse halt unter seinen Subs sehr viele 'Superfans' hat. D.h. die meisten seiner Subscriber gucken auch wirklich seine Videos.
naja, das meine ich ja auch, nur hab ichs andersrum bei Robert erläutert. Hab ihn z.b. abonniert, schaue aber nur jedes vielleicht zehnte Video, weil mich die anderen Filme nicht interessieren. Kann er ja aber nix für. Abonniert, damit ichs nicht vergesse. Wie ein Newsletter, den man für das eine mal im Jahr aktiv lässt und den Rest des Jahres ignoriert. Filmanalyse is super speziell, da würde ich auch alles gucken, wenn ich den abonniert hätte.

hier sieht das anders aus :D
1593469518219.png
 

thething

Kackafurz Pipinase
Und durch mit "Dark". Alter Schwede, die Staffeln 1 und 2 muten im Vergleich zur dritten zunächst wie ein Kindergeburtstag an. Dank eines Storykniffs wird am Ende alles schlüssig und logisch aufgelöst und es bleiben wenige Fragen offen. Ich hätte das Ende zwar etwas anders gestaltet, aber es passt soweit.
Beste.Serie.Ever... Aber :D

Die dritte Staffel wirkt erzählerisch wesentlich gehetzter als die erste zwei, das fand ich etwas schade. Die einzelnen Zeitlinien hätten etwas mehr erzählerische Tiefe vertragen können. Und mit der "1 ms Auszeit während der Apocalpyse" wurde das potenzielle Zeitparadoxon wegetrickst, imo nicht ganz schlüssig und nur durch die multiple Welten und Zeitlinien Theorie erklärbar
 

Mike

Administrator
Ich habe für solche YT Videos weder Zeit noch Geduld. Habs aber trotzdem abonniert. Und 3 Minuten geschaut.
 

Franky

Ludwig van
Gibt es doch nicht. Der erste Teil war so erfolgreich, aber den zweiten will niemand sehen oder YT mag ihn nicht :( Wer reinguckt, kriegt ein Bussi von mir :D

 
Oben