• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Da ist sie wieder... die Zockunlust.

Mog

Bekanntes Mitglied
Jo, die Unlust zum zocken hat wohl jeder mal. Momentan ist es so das mir die Zeit fehlt und es gibt zu viele gute Spiele.

Alan Wake, Red Dead, ich weiß gar nicht was ich kaufen soll bzw. wann die Games auch noch gespielt werden sollen. NHL, NBA sind schon da und bräuchten auch viel Zeit. Mario G. 2, F1 2010 stehen in der Pipeline.

Und dann ist da ja noch die Frau ...
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Meine Krise ist anscheinend überstanden ;)

Mit Split/Second habe ich gestern Nacht noch eine paar Runden gedreht und auf RDR und Alpha Protocol (jahaaa!) freu' ich mich jetzt richtig. Alan Wake wird auch noch irgendwann nachgeholt und im Juni kommt dann mit SMG2 mein potenzielles GOTY bzw. vielleicht sogar der Ziegenbock. Im Moment steht die PS3 wieder ziemlich still...
 

WeedFUX

... ist gerne hier
Meine Krise ist anscheinend überstanden ;)
dito, seit alan wake ist die wie weg geblasen. split second hab ich auch soeben gekauft und RDR wird sich diese woche auch noch im laufwerk drehen. für nächste woche stehen dann auch noch no more heroes 2 und blur an.... sozusagen von der unlust direkt in den überfluss :D
 

Ganymed

pro erderwärmung.
schön für euch, wenn ihr alle keine lust aufs zocken habt. ich muss mich aktuell zusammenreißen, dass ich mich vom schreiben meiner diplomarbeit nicht all zu sehr ablenken lasse...dazu kommt ein notorischer geldmangel. das ganze Diplom-dings kulminiert wohl frühestens mitte juli, und danach sind schon 2 wochen urlaub gesetzt, in denen ich nicht zu hause bin. danach stehen 2 tagungen an, auf die ich mich vorbereiten muss. ich komme effektiv wieder ende september 2010 zum zocken. :dozey:

ich hänge hoffnungslos der spielezunft hinter her. gern würd ich die gow-teile auf der PS3 nachholen, dann noch modern warfare 2, bayonetta und mass effect 2. aber der mai bietet mit RDR und alan wake schon zwei toptitel, und ab september bricht die nächste welle los. zur weihnachtssaison kommen dann die zappelcontroller...:kaffee:
 

Crayfish

Fuddl
"Alan Wake" hat in mir die Zocklust wieder geweckt...nein, falsch, eigentlich war es bereits "Metro 2033". Obwohl ich keine Monsterviecher mag, hat mich das Setting gefesselt. Im Anschluss gings an "Call of Juarez" und nun bin ich durch Remedys neuestes Werk wieder total verfallen. Ich hätte mir letztes Wochenende sogar mal wieder vorstellen können, wegen eines Spiels zuhause zu bleiben. Das war lange nicht so.

Ich hab gerade nen Lauf, es kommt aber echt aufs Spiel an. Keine Ahnung, ob die Lust nach "Alan Wake" noch anhält (die Kauflust ja, aber die Zocklust?)... Ich hoffs, denn ich hab gemerkt, wieviel Spaß das Spielen doch wieder machen kann. "Alan Wake" setzt einen aber unter Stress, innerlich abschalten ist nicht. Das Spiel schafft es aber, dass mir das nichts ausmacht, dass ich um mich herum alles vergesse und nur das Spiel zählt. Und das ist schon viel wert. Im Grunde genommen geht es sicher auch darum, ein Spiel einfach in die Konsole zu legen und anzufangen. Der erste Schritt sozusagen. Hat man dann mal endlich angefangen, bleibt man oft doch dran hängen...

Ein "New Super Mario Bros." steht kurioserweise noch nahezu ungespielt hier herum...das hätte es in den 90ern bei mir niemals gegeben.

MfG,
Crayfish
 

Crayfish

Fuddl
Hmm...Ich hab Lust zum Zocken, aber es kostet Überwindung die Konsole einzuschalten. Ich hab mehr Lust die Spiele einfach nur zu besitzen. Kurios, oder? Momentan liebäugle ich mit den Spielen "Mafia II", "Enslaved" und "Dragon Quest IX". Hinzu kommen ein paar Downloadtitel. Was ich noch hier habe zum Durchspielen:

Noch immer "GTA IV", irgendwie scheint mich die offene Spielwelt einfach zu überfordern. Selbes gilt für "Red Dead Redemption", was auch noch nahezu ungezockt hier rumliegt. Zwei Beiträge oben drüber steht es noch, ich war tierisch begeistert von "Alan Wake", aber die Downloadepisode - fast ungespielt. "Dragon Age Origins" liegt auch noch hier. Und dann ist das noch "Ar Tonelico II" für die PS2 (was mich auch dazu nötigen würde, die PS2 überhaupt mal wieder anzuschließen). Und dann sind da noch die DS-Spiele "GTA China Town Wars" und "Scribblenauts", letzteres verhunzt mir den Spaß übrigens durch die verkorkste Steuerung.

Das Tragische: Momentan hätte ich echt die Zeit zum Zocken, eigentlich hätte ich auch die Lust. Die hält aber immer nur solange, bis ich die Konsole einschalte und mich dann doch wieder eher dazu entscheide, ne DVD einzulegen... Welches der oben genannten Spiele würdet ihr als nächstes Mal angehen? Vielleicht sollte ich einfach mal anfangen und versuchen konsequent dranzubleiben?!

MfG,
Crayfish
 

RockManX

Strawberry Cheesecake
Hab keine Angst alte Titel auszusortieren und einfach aufzugeben. Du kannst sie in den Keller packen oder verkaufen, aber vergiss sie einfach. Dann hast Du eine überschaubare Anzahl von Titeln und machst Dir keinen Druck. So sollte es klappen. :)

Ausserdem würde ich zuerst etwas angehen, was schnell durchgezockt ist. Wenn Du jetzt mit DQIX anfängst und nach 20 Stunden kein Bock mehr hast, wirst Du frustriert sein und kein Bock mehr auf Zocken haben. Wenn du hingegen einen Titel in 8 Stunden durchzockst wirst du automatisch wieder Blut geleckt haben. ;) Würde die Download-Episode von Alen Wake zuerst schnell durchzocken und dann vieleicht Mafia II angehen.


Ich persönlich hab aktuell leider überhaupt keine Lust zu zocken. :-/ Dabei Hab ich hier noch Star Craft 2, Yakuza 3, Nier und Bad Company 2 nicht durchgezockt. Von Downloadtiteln ganz zu schweigen. Wenn ich nächstes Wochenede mal für mich habe werd ich wohl Yakuza 3 weiterzocken. Ärger mich grad furchtbar, dass ich aus persönlichen Gründen eine Japanreise mit paar guten Freunden absagen musste. Die sind seit letzter Woche drüben und ich bekomm nur dauernd zu lesen wie geil es da ist und wieviel Spaß die drüben haben. T_T
 

Madruk

Lovemachine
Momentan hab ich auch keine Lust zu zocken. Wenn ich mal was spiele, dann nur PES 2008.
An sich würden mich Mafia 2 und Kane & Lynch 2 reizen, aber zu den Preisen kaufe ich nichts, ich warte, bis die Games günstig zu haben sind, zumal ich mangels richtiger Motivation wahrscheinlich eh nach wenigen Stunden aufgeben würde.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Ich zocke im Moment fast nur am PC und das auch mit Begeisterung. Liegt zum einen daran, dass ich endlich ein System habe mit dem sich alles gut spielen lässt und zum anderen daran, dass ich jetzt viele Spiele für wenig Geld nachholen kann und ich auch ewig nichts mehr gespielt habe, was auch mal in die Tiefe gehen kann (Strategie, Wisims etc.)

Meine Konsolen laufen kaum. Die 360 noch ab und an für einige XBLA-Titel, die PS3 steht seit Monaten still.
 

Crayfish

Fuddl
Soll ich nun neidisch sein auf Leute, die sich stundenlang vor die Konsole setzen können? Irgendwie bin ich es ein bisschen... Ich hätte auch gerne mal wieder dieser "Ich will spielen"-Gefühl, aber es will die Tage nicht so recht aufkommen. Ich beneide Leute, die sich studenlang in ein Spiel vertiefen können. Früher konnte ich das auch, ich war gefangen in den Welten von "Zelda", "Terranigma", "Diddy Kong Racing" und Co. Vielleicht sind das heute nur noch romantische Kindheitserinnungen und ich sollte einfach aufhören mir Spiele zu kaufen, die dann im Regal als Staubfänger enden. Dafür sind die eigentlich zu teuer...
 

MrBurns

Bekanntes Mitglied
Meinen Post vom April könnte ich 1:1 wiederholen. Nicht mal Mario Galaxy konnte mich so aufraffen, dass ich andere Tätigkeiten dafür hinten anstellen (und sei es rumgammeln :zahn: ). Da kam mir aber auch die erste Klausurphase dazwischen. Nur auf F1 bin ich heiß wie Frittenfett, das hatte ich zuletzt bei MK DD 2003. Aber die Euphorie legt sich auch ganz schnell, wenn in der zweiten Klausurphase kurz vor Release die Klausuren daneben gehen. Scheiß RL! :znaika:
 

Ede

Seggl
Noch immer "GTA IV", irgendwie scheint mich die offene Spielwelt einfach zu überfordern.
Da bin ich gerade dran. Lass´dich nicht von der immensen Spielwelt einschüchtern und folge einfach dem Missionensfaden. Ich finde mich bestens unterhalten. Spinnereien wie die 200 Taubenviecher abzuschießen oder diese Monstersprünge lasse ich natürlich weg.

Dafür speichere ich ab und an und begehe mit dem Raketenwerfer ein Massaker. Hei, das macht Spaß.
 

Caesar III

Oh Noes
Ihr solltet mit Browserspielen anfangen! Ganz ernsthaft! Ich hasse sie! ALLE! Aber für viele sind sie eine Offenbarung, vielleicht auch für euch.

@Cray: was hindert dich denn am Alan Wake weiterzocken?


In dem Thread hier klingt es, als sei Zocken Arbeit. Wenn das so sein sollte, sollte man es sein lassen imho. Auch könnt ihr euch mal Minecraft anschauen. Müsste auf nahezu jedem PC laufen und ist sehr erfrischend anders: [thread]30917[/thread]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Streetracer

Erfahrener Benutzer
Mir geht es da ja wie ich vermutlich schon des öfteren geschrieben habe ähnlich wie Crayfish. Ich habe eigentlich Lust zu zocken, schaue mir News an, gucke Videos zu Spielen etc. - aber nur allzu oft bleibt dann das Spiel zu dem ich mir selbst nen Hype aufgebaut habe erstmal liegen und ich freu mich auf das nächste Spiel das demnächst erscheint.
Dazu kommt noch das ich wenn ich mich dann mal nem Spiel widme in der Regel ne Menge Spaß daran habe. Sobald dann aber mal ne Unterbrechung drin ist warum auch immer taucht dann wieder die Blokade auf sich einfach mal an die Konsole zu setzen und wieder was anzugehen.
Sowas wie Red Dead Redemption ist dann auch nicht grade optimal. Ich mag eigentlich die Rockstar Games und fand Red Dead auch gleich super, direkt mit zig Herausforderungen, unterschiedlichen Auftraggebern etc. zugeballert zu werden ist momentan aber nicht 100% mein Ding.
Insgesamt hat das Ganze sicherlich auch mit meiner Krankheit und der Tatsache das ich lange nicht mehr halbwegs sorgenfrei in die Zukunft blicken konnte zu tun und ich bin froh das ich nicht noch andersweitig ne Macke habe - trotzdem ist es an sich höchst schwachsinnig nicht mal öfter etwas anzugehen an dem man eigentlich Spaß hat und stattdessen seine freie Zeit z.B. online totzuschlagen.
Im Großen und Ganzen war die Situation bei mir aber auch schon schlechter, im letzten 3/4 Jahr habe ich für meine Verhältnisse doch einiges gezockt und auch beendet. Sich zu zwingen bringt letztendlich nichts, wenn man wirklich Lust hat zu zocken und nicht eigentlich nur weiterhin an der Welt der Videospiele interessiert ist kommt es von ganz alleine wieder.
 

Crayfish

Fuddl
Ihr solltet mit Browserspielen anfangen! Ganz ernsthaft! Ich hasse sie! ALLE! Aber für viele sind sie eine Offenbarung, vielleicht auch für euch.

@Cray: was hindert dich denn am Alan Wake weiterzocken?


In dem Thread hier klingt es, als sei Zocken Arbeit. Wenn das so sein sollte, sollte man es sein lassen imho. Auch könnt ihr euch mal Minecraft anschauen. Müsste auf nahezu jedem PC laufen und ist sehr erfrischend anders: [thread]30917[/thread]
Browsergames geben mir auch nichts, die interessieren mich allein schon deswegen nicht, weil man sie aufm PC spielen muss.

Am Weiterspielen hindert mich die Tatsache, dass ich das Spiel als abgeschlossen betrachte. Aus genau dem Grund hole ich mir auch kein Spiel der "Halo"-Serie mehr. Mit dem Ende von Teil 3 war der Zauber verflogen.

Und ja, teilweise empfinde ich das Zocken als Arbeit... leider...
 

Firo

Stadtbekanntes Mitglied
Also seit ich den Flipper hab, fass ich keine PC-/Konsolenspiele mehr an.

Mad World hab ich ganze 2h gespielt, Fire Emblem hab ich das Intro angeschaut, mehr nicht... :eek:

Ich kauf schon garkeine Spiele mehr, weil ich eh weiß, dass ich sie nicht zocken werd.
Langsam hab ich Angst vor mir selber...
 
Oben