• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

TV Disney Plus

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Mein Gott. Sind 7 Euro mehr im Monat. Wenn ich beim Bäcker am Wochenende 3 Nussschnecken zuviel kaufe, die dann doch keiner frisst, sind das auch 7 Euro. Kinnas. First world problems. Wird gebucht. Fertig.

Ich find' das immer so geil, wie man bei "Software/Medien" immer hinterfragt, ob das denn jetzt Sinn mache oder nicht. Aber beim Haus/Auto wird jeglicher Shit reingepackt, weil man da ja keine Kompromisse macht.

Disney WIRD und da könnt ihr Gift drauf nehmen, einschlagen wie eine Bombe. Der @Tabris hat es oben schon erwähnt. Die haben ein Portfolio, das ich hundert Mal lieber schaue, als den ganzen B-Movie-Shit, der da von Netflix produziert wird, wo man mal alle 100 Produktionen einen Treffer hat und sich dann schön redet, das sich das Abo doch rentiere. Ich werde Netflix auch weiterhin nutzen, weil man will ja doch "mitreden" können. Aber zu behaupten, dass Disney nix im Angebot hätte, ist schlicht quatsch.
 

Masipulami

Super-Moderator
Disney hat vor kurzem auch FOX übernommen. Das ist in der Tat ein dicker Fisch, den sie da an Land gezogen haben.

Momentan wird aber vermutet, dass die ganzen für Erwachsene interessanten Sachen bei Hulu bleiben und für Hulu gibt es immer noch keine veröffentlichten Pläne für Europa.

Ja, ich denke ich werde das am Ende auch buchen wenn was Interessantes dabei ist. Mich nervt das aber trotzdem irgendwie so viele kleine Abos zu haben. Schade, dass es da nix Übergreifendes gibt, das dann einfach alles beinhaltet.
 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Die meisten Fox-Filme sind nicht R-rated, sondern PG-13 oder weniger, sprich werden genauso auf Disney+ landen wie die Disney-eigenen Produktionen.

R-rated Produktionen sind nach wie vor ein Risiko, da sie in den USA nicht in allen Kinos gezeigt werden und auch im Verkauf Restriktionen unterliegen. Da muss das Studio schon ein extremes Vertrauen in den Film haben, dass er trotz den Einschränkungen erfolgreich genug wird, meistens versucht man im PG-13-Rahmen zu bleiben.
 

Leser

SEIT 20 JAHREN GEFANGENER DES BAF
Mein Gott. Sind 7 Euro mehr im Monat. Wenn ich beim Bäcker am Wochenende 3 Nussschnecken zuviel kaufe, die dann doch keiner frisst, sind das auch 7 Euro. Kinnas. First world problems. Wird gebucht. Fertig.

[IMG]

(Ich kann es wenigstens von der Steuer absetzen. :D )
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
[IMG]

(Ich kann es wenigstens von der Steuer absetzen. :D )

Es geht nicht darum, den "Proll" oder "Verschwendung" zu beschönigen. Es ist halt nur vollkommen paradox, dass man im Supermarkt zum Beispiel die Flasche Wein für 5 Euro mal in den Korb legt, man aber seitenweise Dialoge von Leuten findet, die rechtfertigen, warum sie jetzt 5-10 Euro im Monat nicht für ein Abonnement ausgeben möchten.

Oder die 0%-Finanzierung beim Mediamarkt macht und deshalb den 300 Euro teureren Trockner nimmt, der sich dann auf 10 Euro mehr im Monat beläuft, aber man sich über 5 Euro Kosten für eine App aufregt. WARUM!?

Die Packung Zigaretten zum Selbststopfen für 20 Euro jede Woche ist in Ordnung. Aber den Film muss ich dann beim Udo raubkopiert vom vergilbten USB-Stick ziehen. Der Verzicht ist ja vollkommen in Ordnung. Aber man belügt sich doch mit seinen Argumenten selbst.
 

Leser

SEIT 20 JAHREN GEFANGENER DES BAF
Ich bin ja generell bei dir. :) Aber ich bin zumindest jemand, der nicht irgendwas abonniert, dass er nicht auch nutzt. Sei es Zeitschriften, Podcasts oder sonst was - wenn ich merke, dass ich es zwei oder drei Monate nicht mehr benutzt habe, wird es gekündigt. Ansonsten sammelt sich einfach zu viel an. Monatlich 7 Euro hier, 4 Euro dort, 10 Euro da drüben ... ruckzuck kommen nicht zu verachtende Beträge zusammen, die man einsparen kann.

Ich halte aber auch nichts davon, irgendwas gegenzurechnen. Ich kenne auch Leute, die bei Whisky besonders wählerisch sind und dafür Unsummen ausgeben, aber ein Mobile Game für 4,99 oder ein E-Book ist völlig überteuert. Bei mir ist es dafür umgekehrt, ich kaufe ein Adventure zum Vollpreis, wenn es mich interessiert, aber Whisky könnte es von mir aus auch im Tetrapak geben. :D

Ein kleines Plädoyer für Selbstkontrolle und Verzicht muss ich natürlich aufgrund meiner politischen Credibility hierlassen, gelle, @WickerMan.
 

Leser

SEIT 20 JAHREN GEFANGENER DES BAF
Ergänzend: Ich glaube, dass die meisten Leute schlicht mit einem Dienst zufrieden sind. Man kommt ja NUR bei Netflix nicht mehr hinterher, wenn man kein Bummelstudent ist. Disney wird sehr auf die Quengelkinder abzielen ... bzw deren Eltern.

Abgesehen davon gibt es Leute, die IMMER NOCH normales TV schauen. Für mich persönlich überhaupt nicht mehr nachvollziehbar - seit wir das Wohnzimmer umgeräumt haben, ist der Fernseher nicht mehr an den Satellit angeschlossen, wird nur noch per Fire TV gefüttert. Kann an einer Hand abzählen, wann ich ARD- oder ZDF-App offen hatte, und gestern war das erste Mal, dass mir bewusst wurde, dass ich kein RTL mehr schauen kann. :D
 

Caesar III

Oh Noes
Ich find' das immer so geil, wie man bei "Software/Medien" immer hinterfragt, ob das denn jetzt Sinn mache oder nicht. Aber beim Haus/Auto wird jeglicher Shit reingepackt, weil man da ja keine Kompromisse macht.
:rofl::biggthump
die Flasche Wein für 5 Euro
Neenee, da geht es eher um 20€ oder so. Wir haben aktuell noch einen 20€ Wein (bekamen wir geschenkt) im Kühlschrank stehen, den wir zum Kochen nehmen :verl: (weil wir keinen trinken beide)
Aber den Film muss ich dann beim Udo raubkopiert vom vergilbten USB-Stick ziehen
:addlja::addlja::addlja: Da könnt ich mich jedes mal aufregen. Und das zieht sich durch alle Schichten.
und gestern war das erste Mal, dass mir bewusst wurde, dass ich kein RTL mehr schauen kann. :D
Oh ja! Wir haben zwar nen Sat Receiver, aber der wird auch nahezu nicht mehr eingesetzt zum Live TV gucken. Großteils für Aufnahmen oder wenn ich am Rechner sitze und mir mal doch was her transkodiere.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Finde den Preis auch voll ok. Natürlich muss man es dann auch ein wenig nutzen, ansonsten macht die Diskussionen ja gar keinen Sinn. Durch die monatliche Gebühr kann man ja auch z.B. mal nen Monat Netflix buchen, dann Disney und umgekehrt. Mehr als gucken kann man sowieso nicht.

Meine Schmerzgrenze ist da recht hoch. Vor Jahren habe ich Blu Rays gekauft, oft um 10 bis 15 Euro und habe die einmal, vielleicht zweimal geguckt. Film/Serie ist aber ideal für Streaming und statt 2 bis 3 Blu Rays im Monat abonniere ich halt Netflix, Amazon Prime und Disney.
 

Enrico Pallazzo

Das Herzstück des Forums
Erst mal abwarten mit welcher Qualität sie denn streamen. Auf Amazon Niveau? Dann könnte es auch nix kosten und ich hätte kein Interesse
 

PsychoHeld

Psycho-Held
Bin da argumentativ völlig bei Inkvine.

Im Kino 11€ für Nachos und 0,5l Zuckerwasser ausgeben, aber dann wegen 7 € für hunderte Filme und Serien meckern?

Ansonsten halte ich es wie Pete: Monatlich rumhüpfen. NF kündigen, Apple+ buchen. Etc. pp.

Prinzipiell belebt Konkurrenz das Geschäft.

Zum Beispiel könnte NF wieder günstiger werden. Oder zukünftig die Kohle, die für alte Disney-Lizenzen verballert wurde, in hochwertige Eigenproduktionen investieren.

Übrigens: Seit der 6,99-Info von Disney wird Apple+ Never Ever teurer werden.
 
Oben