• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Serie Zuletzt gesehene Serie - The Sequel

RockManX

Strawberry Cheesecake
Dann wünsche ich viel Spaß. Finde S4 kann sich direkt mit S1 messen. Sehr stark! Die Folgen haben teilweise Über-Filmlänge. Die letzte Folge ist 140 Min. lang! :eek:
 

thething

Kackafurz Pipinase
Wollte auch direkt die nächste Folge anschmeißen vorgestern, bei der Laufzeit dann aber zusammengezuckt. Meine Frau ist gestern noch mal bei der vorletzten Folge leingepennt, dafür hats der Große aber gepackt :D. Bisher starke letzte Staffel, bin gespannt auf das Ende.
 

Enrico Pallazzo

Das Herzstück des Forums
Shining Girls

Die erste Apple Plus Serie die ich nicht so richtig toll fand. Die Grundrezepte stimmen eigentlich. Du hast mit Elisabeth Moss, Wagner Moura und Jamie Bell drei fantastisch spielende Hauptdarsteller, eine Riege an wunderbaren Nebendarstellern, ein Serienmördersetting in den Neunzigern geht eigentlich auch immer, und dann ... hast du eine selten dämliche Zeitreisekomponente, die mir die komplette Serie madig gemacht hat. Während ich in den ersten Folgen noch gebannt dem Treiben zugeschaut habe, wurde es eigentlich mit jeder Folge dümmer. Und am Ende gibts nicht mal ne sinnvolle Auflösung, wieso, weshalb, warum ... Die sechs Stunden waren wirklich verschwendete Lebenszeit


Während der ersten Episode habe ich übrigens die ganze Zeit überlegt, woher ich das Gesicht von Wagner Moura kenne, und ich kam einfach nicht drauf. Nach ner kurzen Netzrecherche fiel es mir dann natürlich wie Schuppen von den Augen. Narcos! Da hat er überragend den Escobar gespielt. Guter, wandelbarer Mann!
 

Mike

Administrator
Mayans MC - S1 + S2
Am Anfang wollte es nicht so recht, dann wurde es langsam. Bis mir klar wurde, dass EZ ein mexikanischer Jax Teller ist. Weißes T-Shirt, Hände wie Jax an der Weste, ... Da hätte ich am liebsten wieder ausgeschaltet, aber die Serie zieht doch gut an, gefällt mir jetzt zu Ende S2 sogar richtig gut. Nicht so gut, wie SoA, eh klar, aber doch ein würdiges, sehr interessantes Spin-Off. Und der herrlich schrullige Chucky ist auch wieder am Start. Der passt da einfach super rein.
 

Dr Hobel

Bekanntes Mitglied
Shining Girls

Die erste Apple Plus Serie die ich nicht so richtig toll fand. Die Grundrezepte stimmen eigentlich. Du hast mit Elisabeth Moss, Wagner Moura und Jamie Bell drei fantastisch spielende Hauptdarsteller, eine Riege an wunderbaren Nebendarstellern, ein Serienmördersetting in den Neunzigern geht eigentlich auch immer, und dann ... hast du eine selten dämliche Zeitreisekomponente, die mir die komplette Serie madig gemacht hat. Während ich in den ersten Folgen noch gebannt dem Treiben zugeschaut habe, wurde es eigentlich mit jeder Folge dümmer. Und am Ende gibts nicht mal ne sinnvolle Auflösung, wieso, weshalb, warum ... Die sechs Stunden waren wirklich verschwendete Lebenszeit


Während der ersten Episode habe ich übrigens die ganze Zeit überlegt, woher ich das Gesicht von Wagner Moura kenne, und ich kam einfach nicht drauf. Nach ner kurzen Netzrecherche fiel es mir dann natürlich wie Schuppen von den Augen. Narcos! Da hat er überragend den Escobar gespielt. Guter, wandelbarer Mann!
Wir sind bei der 6. Folge. Ich krieg das s net mehr zu Ende. Es ist so unendlich langweilig und dümmlich.
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
For all Mankind


Auf Empfehlung von @Leser bei Twitter. Alternative Realität, nach der Mondlandung ging das Wettrennen zwischen Westen und Osten weiter.

Habs relativ zügig durchgesuchtet bis jetzt zur aktuellen Folge, irgendwo Mitte der 3. Staffel. Schon ganz cool, bekommt bei den aktuellen Ereignissen rund um Russland auch irgendwie eine ganz andere Brisanz.
 

Enrico Pallazzo

Das Herzstück des Forums
Und Stranger Things S4!

Gestern auch die vierte Staffel beendet. War durchaus unterhaltsam, hat sicherlich ein paar tolle, ikonische Szenen und die Chemie unter den "Kids" ist auch gewohnt gut. Mir waren die Folgen aber zu lang, gefühlt hätte man den Plot um die Hälfte kürzen können. Alles rund um Moskau war doch großer Käse und Elevens Episoden in der Anstalt fand ich auch ziemlich dröge. Hätte man auch gut auf eine Folge kürzen können. Dafür kommen andere Charaktere, die Anfangs groß auftrumpfen irgendwie gar nicht mehr richtig zum Zug, Eddie, der Metalfan zum Beispiel taucht nach zwei, drei Folgen imo ziemlich unter, und darf erst zum Finale wieder voll einsteigen.


Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum man die ganze Serie nicht endlich in die Neunziger verlegt hat. Diese ganze Highschoolgeschichte mit Zwanzigerjährigen wirkt doch nur noch albern. Die Achtziger spielen auch keine große Rolle mehr, es wäre imo kein Problem gewesen, das ganze in die frühen Neunziger zu verlegen. Sind die Kids halt mittlerweile Berufsanfänger oder im Studium. Wäre gleich viel glaubhafter. Und wenn man schon die Achtzigerschiene weiter fahren will, dann doch bitte auch richtig, schön mit vielen praktischen Effekten. Der CGI Anteil wird gefühlt mir jeder Folge höher, das Finale ist ja fast komplett Greenscreen.


Unterhaltsam wars trotzdem, kann man sich gerne mal geben, wenn man über diverse Plotholes und Ungereimtheiten hinwegsehen kann. Ist halt ne schöne Popcornserie, mit vielen Gags und ordentlich Action. Und gebt dem Finn Wolfhard doch bitte mal einer nen Snickers! Der sieht schon ungesund dünn aus
 

Enrico Pallazzo

Das Herzstück des Forums
Trainwreck: Woodstock 99


Dreistündige Doku über den Autounfall Woodstock 99. Sperre 200.000 junge Menschen für drei Tage mit viel Alkohol, Drogen, Sonne, katastrophalen hygienischen Verhältnissen auf ein Festivalgelände und versuch noch sie abzuzocken. Was soll da schon schiefgehen? Alles! Erzählt wird das ganze über drei Folgen, die sich den drei Tagen des Events widmen. Es kommen viele beteiligte zu Wort. Neben Angestellten und einigen Künstlern wie dem Sänger von Korn, sieht man auch immer wieder zwei der drei Organisatoren, die sich wohl bis heute keiner Fehler bewusst sind, oder es nicht zugeben wollen. Schon krass, was die da teilweise von sich geben. War drei Stunden vor dem Bildschirm gefesselt. Sehr unterhaltsam mit geilen Konzertaufnahmen, bizarren Bildern von den chaotischen Zuständen und eine geile Zeitreise ins Jahr 99. Gibts bei Netflix
 

Enrico Pallazzo

Das Herzstück des Forums
The Dropout

Nach Dopesick, die nächste Disney Serie um die kruden Machenschaften eines Pharmakonzerns. Oder wie in diesem Fall, die Geschichte der Betrügerin Elizabeth Holmes, die mit nichts außer einer netten Idee Milliarden scheffelt. In acht Folgen wird der komplette Weg der Frau gezeichnet, von ihren Anfängen auf den College bis zum Untergang des Unternehmens. Sind die ersten zwei, drei Folgen noch etwas lahm, zieht die Serie danach ordentlich an. Die Spirale aus Lügen, Vertuschungen und Erpressungen von Leuten wird immer krasser, bis das Kartenhaus irgendwann in sie zusammenbricht. Toll erzählt, schön in Szene gesetzt und vor allen Dingen die Hauptdarstellerin, Amanda Seyfried zeigt hier eine herausragende Performance.


Hat mir insgesamt nicht ganz so gut gefallen wie Dopesick, aber trotzdem eine sehr sehenswerte Serie, die nacht 8 Folgen von rund 50 Minuten auch auserzählt ist. Gibts bei Disney +
 
Oben