• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Switch Nintendo Switch

high§core

Sklaventreiber
Ich sehs ähnlich wie Fux.

Eine Konsole nach demselben Strickmuster wie Sony oder MS auf den Markt schmeißen geht in die Hose. Die Erfahrung wurde mit dem Cube gemacht, in Abstrichen mit der WiiU, da diese ja auch eigentlich wieder völlig auf den Gamer abzielen sollte (Technik hin oder her).
Nintendo muss andere Wege beschreiten, um zu bestehen. Wie die aussehen können kann ich mir nicht so ganz ausmalen. Ich bin auch wirklich skeptisch, was die neue Hardware anbelangt. Es muss zumindest einen von Grund auf neuen Anstrich bekommen imo.

Gibts denn schon einen Termin, wann sie das Geheimnis lüften? E3?
 

Firo

Stadtbekanntes Mitglied
Die Zeiten wo man Videospiele mit Nintendo gleichgesetzt hat, sind spätestens mit dem Start der Playstation vorbei.
Insofern finde ich es durchaus bemerkenswert, dass Nintendo nach wie vor gegen Größen wie Microsoft und Sony irgendwie gegenhalten kann - irgendwas machen sie also richtig. Da sie sicher nicht mit Subventionen auf Gewalt eine Hardware etablieren können (wie Microsoft) bleibt eigentlich nur, anders zu sein. Nur wird das mit den nach wie vor unglaublich starken Nintendo Franchises allein nicht klappen. Bin gespannt.

Würde spaßeshalber mal auf eine Art erweiterte WiiU tippen, bei der der Controller als reinrassiger Handheld auch unterwegs verwendet werden kann.
 

Lukas

fsaa fetischist
Wiimote gescheitert? Sehe ich anders. Imo hat diese Eingabemethode nicht nur den Spielemarkt nachhaltig beeinflusst (zumindest eine Zeit lang) sondern auch bei einigen Spielen durchaus für ein gewaltiges Spielspaßplus gesorgt (z.B. Madworld, Zelda:SS, Mario Galaxy, Metroid...) bzw. waren manche Dinge nur mit der Wiimote überhaupt gut umzusetzen (z.B. Wii Sports, Boom Blox...). Das Problem war eher das viele Publisher mit Minimalaufwand irgendwelche Fuchtelkacke zusammengebastelt haben um die schnelle Mark zu machen. Dafür kann aber die Wiimote nichts bzw, Nintendos Idee dahinter nichts. Ich hatte sehr viel Spaß mit der Wii (-mote) und sie bietet massig hochqualitative Software, die nichts mit Casualkram zu tun.

Gleiches gilt im übrigen für das Pad der WiiU, mit dem Unterschied das selbst Nintendo kaum was damit anzufangen weiß. Es gab ja schon positive Beispiele vor allem bzgl. asynchronem MP (wer schonmal ZombiU im MP gespielt hat weiß was für eine Gaudi sowas sein kann). Außerdem nutze ich sehr gerne die Möglichkeit ein Spiel ohne TV zu spielen bzw. wenn auf dem TV was anderes läuft.

Ja klar, ich hatte auch meinen spaß mit den titeln, die von der wiimote so richtig profitierten, und ja, es war damals etwas "neues", so ne kleine revolution. Aber, mir fallen ebenso viele spiele ein, die unter einer wiimote litten (mario kart bzw. alle rennspiele mit neigsteuerung, super mario bros mit dem ergonomischen albtraum "wiimote-quer", spiele die einem vorgaukelten die wiimote würde einen realistisch bowlen, boxen oder tennis spielen lassen usw)...

Und die konsole war damals nicht zeitgemäß, sondern oft der PS2 aus dem Jahre 99 unterlegen. Gerade zu der zeit in der HD displays in die wohnzimmer stürmten, hat man die wii mit dem seperat verkauften komponentenkabel angeschlossen, um die 480 zeilen zumindestens progressiv an den fernseher zu bekommen.

Aber ja, stimmt schon, trotzdem war das damals in anbetracht der einzigartigkeit von madworld, zelda, galaxy, metroid, resident evil 4 usw. ein kompromiss, der, zumindestens zu release und zwei, drei jahre danach, seine daseinsberechtigung hatte.

Ja!

Die WiiU hat in meinen Augen eine zeitgemäße Technik. Nicht State-of-the-Art wie die Konkurrenz, aber es reicht locker um prächtige Spiele auf den Screen zu zaubern.
Abgesehen davon, bessere Technik und besserer 3rd Party Support habe ich doch auf den anderen Kisten. Wieso sollte ich mir eine dritte austauschbare Konsole wünschen? Da wünsche ich mir lieber weiter das Nintendo die Kohle nicht für ne Super-duper-High-End GPU nutzt sondern weiter den mit Wii und WiiU eingeschlagenen Weg geht. Auch weil ich mir ziemlich sicher bin das dieser Weg der für Nintendo erfolgsverprechendere ist.

Ich hatte die konsole auch, und bin mir bewusst wie unwichtig technische schwächen werden, wenn man spielspass in den dimensionen eines super mario erlebt, aber, bei aller liebe zur wiiU, das ist NICHT zeitgemäße technik.
Standards, die von der 360 bereits ende 2005 gesetzt wurden, können bei einer konsole die sieben jahre später um 350€ (oder waren es gar 399€?) launcht nicht mehr zeitgemäß sein. No Way!
Und da zählt dann nicht nur die optik des spiels, sondern auch die systemperformance, multimediafähigkeiten und onlinedienste (!!!) dazu.

Hätte die konsole etwas zum launchzeitpunkt neues, spielspassrevolutionierendes geboten, wie damals die wii, ja man könnte wieder darüber diskutieren, ob es den kompromiss wert sei. Aber die WiiU hat sowas nicht. Dass es zwei Spiele gibt, wo das gamepad Sinn und spass macht (zb. ZombiU oder Rayman), rechtfertigt nicht die technik von 2005.
Dass das gamepad zu 97% der zeit nicht nur sinnlos, sondern sogar hinderlich ist (stichwort pro controller) macht das ganze nicht besser.

Killerfeature off tv play: Mit besserer haptik und einem guten display vielleicht, aber dank auflösung, kontrast, farbdarstellung und touchtechnologie aus der smartphonesteinzeit wieder in der kategorie "komplett unwichtig ist die technik auch bei super mario nicht".

MS (kinect) scheitern mit ihrer optionalen, technisch beeindruckenden steuerungsmöglichkeit, da will nintendo mit 360 performance und kapazitativem touchscreen am gamepad glänzen?

Wir in diesem Forum gehören fast alle zu dem typ zocker der: Erwachsen ist, überdurchschnittlich viel geld in sein hobby steckt und dadurch zwei oder drei konsolen besitzt. Für uns ist die wiiU die nette zweit-/drittkonsole für ein paar zockstunden im monat, die durchaus auch von einer priese nostalgie begleitet werden. Aber ich glaube nicht, dass nintendo von uns noch eine oder zwei weitere generationen leben kann.
Und bessere technik, mehr verkaufte konsolen und 3rd party support sorgen nicht nur für call of duty auf der x-ten plattform, sondern auch für deutlich mehr exklusive software. Ein paar geile indies hätten sogar das wiiU gamepad attraktiv machen können.

Entweder nintendo nähert sich technisch sony/ms zumindestens an und liefert ZUSÄTZLICH das eingabe-killerfeature, oder man schliesst technisch ganz auf und hat die eigene softwarepalette und einige östliche studios als das killerfeature.
 

Caesar III

Oh Noes
sondern oft der PS2 aus dem Jahre 99 unterlegen
Die PS2 war die schlechteste Konsole der damaligen Generation! Die Wii wurde aus bereits genannten Gründen einfach nicht entsprechend genutzt. Sie hätte mehr gekonnt als eine PS2. Hat nur genauso keiner genutzt wie die sinnvolle Integrierung der Motion Controls.
Gerade zu der zeit in der HD displays in die wohnzimmer stürmten
Wäre es dämlichst gewesen, direkt auf der Welle mitzuschwimmen. Hier nochmal im "alten" System zu bleiben, weniger Auflösung zu benötigen, nebenbei aber dennoch schon hochauflösendere Assets produzieren, die man bis dato noch gar nicht braucht, war ein sehr cleverer Schachzug. Drei Konsolen, die HD nicht ausspielen können, den Entwicklerstudios aber massiv Aufwand abverlangen, hätte keinen Sinn gemacht. Dass das auch so schon wenig bis keinen Sinn gemacht hat, zeigen die vielen Studio Schließungen, die die letzte Generation brachte.
multimediafähigkeiten
Es ist eine Spielkonsole! SPIEL!
touchtechnologie aus der smartphonesteinzeit
Kapazitive Touchscreens wie auf den Smartphones sind ZUM KOTZEN. Resistiv mit leichtem Druckpunkt und massiv bessere Präzision sind hier klar vorzuziehen. Zugegeben, hier hätte dennoch Multitouch sein dürfen, aber kein kapazitiver! Alles richtig gemacht.
Für uns ist die wiiU die nette zweit-/drittkonsole für ein paar zockstunden im monat
Gaming ist so weit in den Haushalten angekommen, dass die Wii (nicht die U) die perfekte Zweitkonsole war. Die Wii U schlägt in die selbe Kerbe, Nintendo scheint hier jetzt aber einfach die Generation auszusitzen, um an der Hardware keinen Verlust einzufahren. Für die besondere Erfahrung/das besondere Gameplay muss man eine Wii U kaufen, wieder alles richtig gemacht. Auch darf man nicht vergessen, dass die Wii U mit dem ersten Spiel (IIRC) profitabel war (und jetzt sicher schon lange ist). Egal wieviele Verkäufe passieren, sie sind im Plus.

Auf Biegen und Brechen Erster sein, macht auf jeden Fall keinen Sinn. Wenn Nintendo weiter ihre Nische hält, ist alles super.
Und bessere technik, mehr verkaufte konsolen und 3rd party support sorgen nicht nur für call of duty auf der x-ten plattform, sondern auch für deutlich mehr exklusive software
Exklusive Software auf Nintendo Konsolen kommt ausschließlich von Nintendo + Second Party. Alles andere ist eher selten. Nintendo selber hat mehrfach betont, dass man "langsam" macht, um die Technik sinnvoll zu verwenden. Detaillierte Assets erstellen ist teuer ;) Siehe oben.
Ein paar geile indies hätten sogar das wiiU gamepad attraktiv machen können
Die gibt es, reißen aber auch nichts. Zielgruppe ist hier ja auch relativ klein.
 

WeedFUX

... ist gerne hier
Wir in diesem Forum gehören fast alle zu dem typ zocker der: Erwachsen ist, überdurchschnittlich viel geld in sein hobby steckt und dadurch zwei oder drei konsolen besitzt. Für uns ist die wiiU die nette zweit-/drittkonsole für ein paar zockstunden im monat, die durchaus auch von einer priese nostalgie begleitet werden. Aber ich glaube nicht, dass nintendo von uns noch eine oder zwei weitere generationen leben kann.

Ich bin mir ziemlich sicher das wir nicht die Hauptzielgruppe von Nintendo sind bzw. nicht die Zielgruppe die das meiste Geld in die Kassen Nintendos spült.


Entweder nintendo nähert sich technisch sony/ms zumindestens an und liefert ZUSÄTZLICH das eingabe-killerfeature, oder man schliesst technisch ganz auf und hat die eigene softwarepalette und einige östliche studios als das killerfeature.

Das können sie doch gar nicht leisten. Alleine die Entwicklungskosten für ein funktionierendes Gadget muss man ja auch einrechnen. Ich habe mal gelesen das alleine das Entwickeln des lagfreien Übertragungssystems der WiiU einiges an Entwicklungskosten verschlungen hat. Mir ist dann lieber das Nintendo dieses Geld weiterhin in Innovationen steckt als in Hardware Power. Beides wird bei der Firmentstrategie von Nintendo nicht funktionieren, die Gefahr bei einem Flop würde für Nintendo unberechenbar werden.
Natürlich sind nicht alle Innovationen ein Erfolg, das WiiU Pad ist sicher streitbar, auch wenn es coole Einsatzmöglichkeiten dafür gibt. Es nutzt sie halt keiner, was sicher auch an der Verbreitung der Konsole liegt.

MS (kinect) scheitern mit ihrer optionalen, technisch beeindruckenden steuerungsmöglichkeit, da will nintendo mit 360 performance und kapazitativem touchscreen am gamepad glänzen?

Technisch beeindruckenden Steuerungsmöglichkeiten und Kinect in einem Satz? Ich schließe daraus das du Kinect nicht besitzt? Das Teil ist absoluter Müll und funktioniert nur für Hampelspiele und Simpelstkram. Mehr als ein bissl mit den Händen wackeln und rumhüpfen überfordert auch das 2.0 Kinect massiv bzgl. Präzision und dann noch dieser Lag. Die Wiimote und auch das WiiU Pad sind da viel durchdachter und spielen in einer ganz anderen Liga als Kinect, oder nenne mir mal ein gutes/funktionierendes Kinectspiel das nicht Dance oder Sports im Titel hat oder eine Variation dessen ist... das gibts schlicht nicht.
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
@Weed: Spiele mal fruit ninja Kinect 2 und noch besser: Blue Estate auf der One. Das Game zeigt wie gut Kinect bei einem Rail Shooter (zb) funktionieren kann. Ob zielen, nachladen, Waffe wechseln. Das Spiel reagiert gut und flott in der Eingabe und Kinect Steuerung bietet einen richtig guten Mehrwert.

Auch D4 machte Spaß mit Kinect. Ich denke das System funktioniert sogar recht gut, wenn es gut programmiert wird. Gerade von Blue Estate war ich sehr überrascht, denn auch das zielen am sich funktioniert gut. Man muss sich zwar kurz daran gewöhnen, vor allem dass man anders zielen muss, den eine Kalibrierung gibt es leider nicht. Aber das Fadenkreuz bleibt ruhig, zittert nicht und man schafft auch gezielte Kopfschüsse und andere Kunststücke. Fruit Ninja Kinect 2 arbeitet auch dermaßen schnell und akkurat dass es eine wahre Freude ist.

Nein, für jedes Game ist es nichts. Aber es gibt Games wo Kinect sehr wohl eine Bereicherung darstellt
 

Lukas

fsaa fetischist
Ich bin mir ziemlich sicher das wir nicht die Hauptzielgruppe von Nintendo sind bzw. nicht die Zielgruppe die das meiste Geld in die Kassen Nintendos spült.

Darauf wollte ich hinaus. Uns kannst du eine WiiU als perfekte zweitkonsole verkaufen, aber wie ist das bei den kids und jugendlichen, die sich EINE konsole zu weihnachten wünschen.
Dass ein FIFA (!!!!!) nicht auf der WiiU erscheint - wieviele millionen verkäufe hat das nintendo wohl zur weihnachtszeit gekostet?

Natürlich sind nicht alle Innovationen ein Erfolg, das WiiU Pad ist sicher streitbar, auch wenn es coole Einsatzmöglichkeiten dafür gibt. Es nutzt sie halt keiner, was sicher auch an der Verbreitung der Konsole liegt.

Ich finde nicht, dass das streitbar ist. Du sagst ja selber, wieviel geld in die entwicklung fliesst. Das WiiU gamepad ist ein flop auf ganzer linie, es ist kein verkaufsargument, maximal ein nettes gadget.

Technisch beeindruckenden Steuerungsmöglichkeiten und Kinect in einem Satz? Ich schließe daraus das du Kinect nicht besitzt? Das Teil ist absoluter Müll und funktioniert nur für Hampelspiele und Simpelstkram. Mehr als ein bissl mit den Händen wackeln und rumhüpfen überfordert auch das 2.0 Kinect massiv bzgl. Präzision und dann noch dieser Lag. Die Wiimote und auch das WiiU Pad sind da viel durchdachter und spielen in einer ganz anderen Liga als Kinect, oder nenne mir mal ein gutes/funktionierendes Kinectspiel das nicht Dance oder Sports im Titel hat oder eine Variation dessen ist... das gibts schlicht nicht.

Gespielt hab ich mit kinect selten, ich habe es im studium zum tracken benutzt. Es ist technisch aufwändig, lässt sich perfekt bewerben und inszenieren. Wie hat sich nintendo vorgestellt, das gamepad zu bewerben und zu verkaufen? Die Kids sitzen seit jahren mim ipad auf der couch, die springen nach einer WiiU werbung nicht auf und schreien "BAM, das MUSS ICH HABEN"
 

Lukas

fsaa fetischist
Wäre es dämlichst gewesen, direkt auf der Welle mitzuschwimmen. Hier nochmal im "alten" System zu bleiben, weniger Auflösung zu benötigen, nebenbei aber dennoch schon hochauflösendere Assets produzieren, die man bis dato noch gar nicht braucht, war ein sehr cleverer Schachzug. Drei Konsolen, die HD nicht ausspielen können, den Entwicklerstudios aber massiv Aufwand abverlangen, hätte keinen Sinn gemacht. Dass das auch so schon wenig bis keinen Sinn gemacht hat, zeigen die vielen Studio Schließungen, die die letzte Generation brachte.

Es ist für den 0815 Menschen, der zb. den TV mit 300HZ dem mit 200HZ vorzieht, oder sich für ein Auto entscheidet das am Papier 0,2l weniger verbrauch hat, eben ein wichtiges verkaufsargument. Merkt man ja jetzt wieder, wo jeder die one schlecht macht weil paar pixel weniger am schirm sind.
Bei der WiiU gut zu rechtfertigen, weil die WiiMote ein musthave war. Bei der WiiU, fehlanzeige.

Es ist eine Spielkonsole! SPIEL!

Es ist 2015. 2015!

Ich bin absolut bei dir, meine spielkonsolen haben bis heute keine DVD/BluRay/MKV gesehen, aber das ist bei extrem vielen menschen anders.

Gaming ist so weit in den Haushalten angekommen, dass die Wii (nicht die U) die perfekte Zweitkonsole war. Die Wii U schlägt in die selbe Kerbe, Nintendo scheint hier jetzt aber einfach die Generation auszusitzen, um an der Hardware keinen Verlust einzufahren. Für die besondere Erfahrung/das besondere Gameplay muss man eine Wii U kaufen, wieder alles richtig gemacht. Auch darf man nicht vergessen, dass die Wii U mit dem ersten Spiel (IIRC) profitabel war (und jetzt sicher schon lange ist). Egal wieviele Verkäufe passieren, sie sind im Plus.

Auf Biegen und Brechen Erster sein, macht auf jeden Fall keinen Sinn. Wenn Nintendo weiter ihre Nische hält, ist alles super.

Exklusive Software auf Nintendo Konsolen kommt ausschließlich von Nintendo + Second Party. Alles andere ist eher selten. Nintendo selber hat mehrfach betont, dass man "langsam" macht, um die Technik sinnvoll zu verwenden. Detaillierte Assets erstellen ist teuer ;) Siehe oben.

Die gibt es, reißen aber auch nichts. Zielgruppe ist hier ja auch relativ klein.

Ich wiederspreche einzig und alleine darin, dass man für das besondere spielerlebnis eine WiiU braucht. 90% der WiiU musthaves werden am besten mit dem stinknormalen Gamepad Pro gespielt.
 

WeedFUX

... ist gerne hier
Darauf wollte ich hinaus. Uns kannst du eine WiiU als perfekte zweitkonsole verkaufen, aber wie ist das bei den kids und jugendlichen, die sich EINE konsole zu weihnachten wünschen.
Dass ein FIFA (!!!!!) nicht auf der WiiU erscheint - wieviele millionen verkäufe hat das nintendo wohl zur weihnachtszeit gekostet?

Fifa wird spätestens dann wieder für eine Nintendo Konsole erscheinen wenn die sich oft genug verkauft. Ich glaube nicht das dies in erster Linie an der vergleichsweise schwachen Technik der WiiU liegt, als viel mehr am Verbreitungsgrad der Konsole.
Außerdem sieht man ja auch an der megaerfolgreichen Wii das sich Dritthersteller auf Nintendo Konsolen immer schwerer tun als auf Konkurrenzsystemen. Das liegt zum einen an der anders gelagerten Käuferschicht und zum anderen an der Qualität der first Party Titel, aber ganz sicher nicht an der Leistungsfähigkeit der Konsole.


Ich finde nicht, dass das streitbar ist. Du sagst ja selber, wieviel geld in die entwicklung fliesst. Das WiiU gamepad ist ein flop auf ganzer linie, es ist kein verkaufsargument, maximal ein nettes gadget.

Hinterher ist man immer schlauer. Die Fragestellung war ja: "soll Nintendo die Kohle lieber in potentere Hardware als in innovative Gadgets stecken?". Da ist meine Antwort völlig klar, ich will lieber das Nintendo den eingeschlagenen Weg weitergeht, als sich beim Massenmarkt anzubiedern und damit in direkte Konkurrenz zu Sony und MS geht.
Das bei diesem Weg nicht jede Entwicklung ein Erfolg ist, ist schlicht völlig normal. Dafür senkt man das Risiko indem man die Hardware nicht subventionieren muss und so den Break Even schneller erreicht. Imo (!) ist das genau dir richtige Strategie für BigN.

Gespielt hab ich mit kinect selten, ich habe es im studium zum tracken benutzt. Es ist technisch aufwändig, lässt sich perfekt bewerben und inszenieren. Wie hat sich nintendo vorgestellt, das gamepad zu bewerben und zu verkaufen? Die Kids sitzen seit jahren mim ipad auf der couch, die springen nach einer WiiU werbung nicht auf und schreien "BAM, das MUSS ICH HABEN"

Perfekt bewerben ist das eine, wenn es dann aber zu Hause nicht funktioniert bzw. die 2009 versprochenen Features auch heute noch nicht existieren, dann bringt mir die schönste Werbekampagne nichts. Den das wird sich rumsprechen. Schau dir doch einfach mal die Resonanz bzgl. Kinect im Internet an, gerade im Core Bereich nutzt das Teil keiner. Wir sind hier zwar wenige, aber bis auf Soulrocker und Tempest (der aber auch alles von MS geil findet) nutzt auch im Blaster kein Mensch Kinect.

Btw. mein Patenkind (9 Jahre) und seine Klassenkameraden fahren sehr wohl auf das WiiU Pad ab.

@Tempest2K: Naja, Fruit Ninja und BluEstate sind nun wirklich keine Argumente Pro Kinect. Das sind Spiele die imo so, oder so ähnlich schon vor 10 Jahren mit Eye Toy funktioniert hätten. Ein Fruit Ninja würde ich nichtmal spielen wenn du es mir auf den Buckel bindest. Wenn solche Simpelstspiele schon nicht funktionieren würden wäre das ja der absolute Knaller. Imo ist Kinect aus einem Grund nicht für vernünftige Spiele geeigner, weil es einfach nicht gut genug funktioniert. Selbst MS glaubt doch nichtmehr an die Hardware, oder wo bleiben die Spiele? Warum wurde es wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen kurz nach Release der ONE? Weil MS selbst eingesehen hat das daraus nicht werden kann. Jetzt unterstützt man halt noch rudimentär die Hüpfer und Winker Fraktion und fertig.
Ich wäre der letzte der ein richtig durchdachtes und geiles Kinectspiel nicht feiern würde, aber ich bin mir sicher das da keins kommen wird.

Wobei Kinect bei dieser Diskussion eigentlich nichts verloren hat und auch nur am Rande interessant ist. Ich habe ja schon das erste Kinect gehatet, von daher bin ich da wahrscheinlich auch der falsche Ansprechpartner.
 

Caesar III

Oh Noes
Es ist für den 0815 Menschen, der zb. den TV mit 300HZ dem mit 200HZ vorzieht, oder sich für ein Auto entscheidet das am Papier 0,2l weniger verbrauch hat, eben ein wichtiges verkaufsargument. Merkt man ja jetzt wieder, wo jeder die one schlecht macht weil paar pixel weniger am schirm sind.
Deine genannten 0815er wissen nicht mal, was Pixel sind! Für die ist das kein Argument.

Die kaufen das Gerät, weil es
- ein Spiel hat, was es auf den anderen nicht gibt (Nintendo)
- es die Lieblings-Brand ist (Sony in Europa)
- aus Gewohnheit (Erweiterung von drüber) (Sony in Europa)
- weil die Freunde diese Konsole haben wegen Multiplayer (letzte Generation Xbox 360, diese Generation PS4)

Lediglich die Early Adopter, die definitiv nicht 0815 sind, bauen auf die Pixellei und FPS, etc pp. Indirekt wirkt sich das dann auf den letzten Punkt aus, aber das ist sicherlich kein sooo großer Faktor.

Nintendo wird nie die Erstkonsole sein! Hier ist viel zu viel Risiko im Boot. Früher oder später (wenn es dann 2-3 Spiele gibt, die man spielen will und der Preis entsprechend stimmt), kauft man sie sich als zweite Konsole. Das funktioniert. Sieht man ja auch hier im Blaster gut. Bis auf ein paar Ausnahmen sind hier keine DieHard Nintendo Fans vorhanden. Dennoch hat fast jeder eine WiiU.
Es ist 2015. 2015!
Eben! Das Argument wird besser! Mit einem FireTV Stick für 20€, einem ChromeCast für 30€, anderen Sticks, Smart-TVs selber, etc, braucht es Mediakram für Otto-Normal (0815) nicht (mehr!). Wieso unnötig Lizenzkosten und/oder Entwicklungsaufwand reinstecken, wenn es nicht verwendet wird.
 

El Chupanibre

Blaster ist sehr toll. Ich mag es!
nenne mir mal ein gutes/funktionierendes Kinectspiel das nicht Dance oder Sports im Titel hat oder eine Variation dessen ist... das gibts schlicht nicht.

- Fantasia Sports
- D4 (Dancing Dancers Dance Dances)
- Dance Estate
- The Dancestringer
- Sports of Eden
- Haunted - Sports Edition
- Leedmees - Prom Dance Collection
- Rise of Sports
- Sportical Pitch
- Forza Motorsports 4
- Forza Motorsports 5

Stimmt, ist unmöglich.
 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Iwata hat sich gegenüber den Investoren zum Region Lock geäussert:

Q7: At the financial results briefing 6 months ago, you said that you would consider removing region-locking in response to a question asking about it. Could you please provide an update on the progress of that deliberation?

A7: Iwata: Removing region-locking from current game machines presents various issues, so we don't consider that to be very realistic. However, regarding NX, given the customer feedback and proposals from the market, while nothing has been decided yet, we're currently investigating internally what problems there would be in realizing it. You can think of that as the current situation. I understand your desire, so I'd like to look at it optimistically going forward.
 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Iwata:
“We do not plan on talking specifics about the the NX until 2016,” Iwata said again during the investors meeting. Explaining why the announcement was made so early, Iwata said he didn’t want people to think the smart device collaboration with DeNA meant that Nintendo was abandoning home gaming systems.

“Presently, we cannot talk about the time period when it [the NX] will go on sale or what it’s like,” Iwata said. “Because we are calling it a ‘new concept,’ we are not thinking of this as a ‘simple replacement’ for the 3DS or the Wii U.”
 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Das Financial Results Briefing Q & A ist jetzt auf Englisch verfügbar: http://www.nintendo.co.jp/ir/en/library/ev...08qa/index.html

Bezüglich NX:

To the extent that you can share with us today, I would like you to give us a hint about NX, the dedicated video game system for which you said you would announce the details in 2016. Is it possible that you will both announce it and release it in 2016? Will it be a replacement for any of the existing dedicated game systems, or will it become your third pillar, so to say? Or, in the first place, should we abandon the current notion of thinking about home consoles and handheld devices separately? Also, does the "N" in "NX" stand for "Nintendo"? Does this codename "NX" have any specific meaning?

Iwata:
We will not announce any details about NX until 2016. I used the name "NX" during our joint press conference with DeNA on March 17 because we thought that our announcing the business alliance with DeNA to start a smart device business could result in such misunderstanding as "Nintendo is making a transfer to smart devices because it is pessimistic about the future for dedicated video game systems." I intentionally chose to announce the development of NX so early because I wanted to confirm the fact that we are developing a new dedicated video game platform, that we have never lost passion regarding the future for dedicated video game systems and that we have bright prospects for them. Though I cannot confirm when it will be launched or any other details of the system, since I have confirmed that it will be "a dedicated video game platform with a brand new concept," it should mean that we do not intend it to become a simple "replacement" for Nintendo 3DS or Wii U.

Your question also included the "current notion of thinking about home consoles and handheld devices." When it comes to how dedicated game systems are being played, the situations have become rather different, especially between Japan and overseas. Since we are always thinking about how to create a new platform that will be accepted by as many people around the world as possible, we would like to offer to them "a dedicated video game platform with a brand new concept" by taking into consideration various factors, including the playing environments that differ by country. This is all that I can confirm today.

Taking this opportunity, because we were often asked if we will make any new announcements about NX, smart device applications or QOL at this year's E3 show, let me confirm that we will not discuss anything about our smart device business or QOL there because, to us, E3 is an event mainly for dedicated video game systems. Also, because we have confirmed that any new information about NX will be announced in 2016, I hope you will understand that if you expect us to discuss NX during the upcoming E3 show, you will just end up being disappointed.
 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Das hatte er früher mal gesagt:

I am not sure if the form factor (the size and configuration of the hardware) will be integrated. In contrast, the number of form factors might increase. Currently, we can only provide two form factors because if we had three or four different architectures, we would face serious shortages of software on every platform. To cite a specific case, Apple is able to release smart devices with various form factors one after another because there is one way of programming adopted by all platforms. Apple has a common platform called iOS. Another example is Android. Though there are various models, Android does not face software shortages because there is one common way of programming on the Android platform that works with various models.

The point is, Nintendo platforms should be like those two examples.
Whether we will ultimately need just one device will be determined by what consumers demand in the future, and that is not something we know at the moment. However, we are hoping to change and correct the situation in which we develop games for different platforms individually and sometimes disappoint consumers with game shortages as we attempt to move from one platform to another, and we believe that we will be able to deliver tangible results in the future.

Für mich hört sich NX definitiv nach einer Weiterführung dieser Idee an. Nintendo arbeitet an einer gemeinsamen OS-Architektur, die auf verschiedenen Hardwareplattformen lauffähig ist und die verhindert, dass ein Spiel für jede einzelne Ausführung separat entwickelt werden muss. Dazu passen auch die Hybrid-Gerüchte, nur dass es nicht um Hybrid-Hardware, sondern Software geht. Es wird auch weiterhin verschiedene Hardware für zu Hause und unterwegs geben.
 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Gemäss einer Insiderquelle von Nikkei soll das NX-Betriebssystem auf Android basieren.

The Nikkei put up an editorial earlier today about Nintendo's partnership with DeNA. It's a pretty long article (and you need an account to read most of it, so unless you sign up that link is kinda useless), but most of it is about historical connections and basically an overview on the relationship.

The interesting part is that the article starts by discussing Nintendo's next platform - the one Iwata codenamed NX. They have an insider source who claims that the OS for the platform will be Android based, and that it is a paradigm shift for Nintendo business-wise. The source goes on to say that when third parties abandoned Nintendo's WiiU one by one, it caused turning point in the company. So while they have had a philosophy of developing their own software and hardware concepts internally for all these years, they are now prepared to embrace a more open platform with Android, to allow developers more flexibility in making content that can also be on smartphones and tablets.
http://www.nikkei.com/article/DGXMZO87370000Y5A520C1000000/
http://m.neogaf.com/showthread.php?t=1055078
 
Oben