• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Gamescom 2020

Crayfish

Fuddl
Findet statt. Digital.


Was das genau bringen soll, erschließt sich mir nicht, schließlich kann jeder Publisher auch ohne "Gamecom"-Hintergrund Videos raushauen. :nixweiss:
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Wichtig. Braucht man. Nicht. Für was braucht ein Publisher im Onlinevertrieb noch einen Zwischenmann wie die Gamescom??
 

Tabris

Jiyuu Tenshi
Jo, hat man ja schon bei der E3 gesehen, dass das keinen Sinn macht. Die Publisher/Konsolenhersteller machen einfach ihr eigenes Ding.
 

Crayfish

Fuddl
Wahrscheinlich möchte die Messe bis 2021 einfach nicht in Vergessenheit geraten bzw. nicht an Relevanz verlieren. Setzt man das digitale Signal nicht, bleiben die Aussteller möglicherweise ein Jahr später fern. Ob's was bringt? Ich bezweifle das ebenso.
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Die bleiben auch so fern. Ich fand das Konzept „Gamescom“ schon seit Jahren bescheuert. Massenabfertigung. Kein gescheites Queue-System - wie aus Freizeitparks bekannt. Vielzuviele Tickets (statt sie beschränken und wie bei der Comicon zu verlosen). Summa summarum: Mit dem geringsten Aufwand die meiste Kohle ziehen. Stillose Kacke der jeglicher Individualismus fehlt. Ich weine der Gamescom definitiv keine Träne hinterher. Dafür hat sie einfach zuviel geschröpft und nichts dafür getan, das Ganze zu einem „positiven Erlebnis“ zu machen.

Es gäbe einfach soviel Maßnahmen, die man nutzen könnte, die aber am Ende natürlich Einbusen zur Folge hätten, aber ein exklusiveres Erlebnis ermöglichen würden. Hat man keinen Bock drauf. Stattdessen verkauft man noch ganz frech Tickets parallel zum „nahenden Lockdown“ in Deutschland und vertröstet die Leute dann ja mit einem Digitalevent. Nein danke.

Gibt übrigens noch eine Messe, die genau das gleiche Problem haben wird, so wenn sie nicht bald auch hier Maßnahmen ergreift: Die Spiel.
 

Caesar III

Oh Noes
Als die games convention noch in Leipzig war, hatte die irgendwie Flair. Da war es noch nicht so kommerzialisiert. Keine Ahnung wieso man da hin soll. Um Trailer zu sehen?
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Ich war gerne in Leipzig. Das war eben auch individueller. Das in Köln ist nur noch Massen- und Viehabfertigung. Hoffe, das Thema ist damit vom Tisch. Und wenn man wenigstens Trailer gucken könnte @Caesar III Nichtmal das schafft man. Muss man ja auch oft anstellen, weil man keinen ü18-Halle macht wegen der Mehrkosten.
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Ich krieg nur auf die fresse. Ich spiel viel zu viel verschiedenes. Das müsste kombiniert sein. Bei besagter gc damals bin ich mal nen halben Tag im esport Bereich geblieben und hab zugeschaut. Aber deswegen hinfahren? Nope. Mitmachen? Hell nope!
Wir spielen da fast nur Coop-Games. Haben bei der letzten LAN Remnant durchgezockt!
 

Jaro

Doctor Hobel
Games Convention 2005 - klasse Erlebnis, keine überfüllten Hallen. In Köln war ich genau ein Mal und dann nie wieder.
Gut, das Argument wäre auch: "Beim ersten Kellerkonzert der Stones hatte man noch gut Platz!" oder "Der Strand in Sibirien ist nicht so voll wie in Florida!" ... mit dem Erfolg und der Erreichbarkeit kommen halt auch die Leute! Ich war nie auf einer GC, wüsste nicht, was ich da soll.
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Naja, es gibt aber genug Hebel, die auch bei einer Zunahme der Leute ein gutes Erlebnis gewährleisten.
 
Oben