• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Neues Notebook

high§core

Sklaventreiber
Leider brauch ich ein neues Notebook :(

Wichtig ist mir dabei, dass es halbwegs zügig ist und mit verschiedenen Anwendungen gleichzeitig auch nicht sofort in die Knie geht. Zocken werde ich nicht damit.
Dazu wenn mögl. full-hd bei 15" Bildschirm, 1.000GB Festplatte und min. 8 GB Arbeitsspeicher. Kosten solls natürlich au nix, vielleicht bis ca. 650€. Sollte somit ein ordentlicher Kompromiss zwischen allem sein.

Bei amazon gibts u.a. das hier:
https://www.amazon.de/Acer-F5-571G-...&sr=8-1&keywords=Acer+Aspire+F15+F5-573G-53V1

Ist das von den Spec. her zu empfehlen oder würdet Ihr mir zu einer Alternative raten, die besser bzw. auch noch preiswerter ist?
 

Leser

SEIT 20 JAHREN GEFANGENER DES BAF
Das Modell wäre ok, aber das hat noch eine Broadwell-CPU. Mit einem Skylake der 6000er-Generation fährst du sicher besser.

Ich finde den Kaufberater auf notebooksbilliger.de sehr hilfreich - da kannst jedes Feature eingrenzen. Mit deinen Vorgaben zB ist das hier die Topauswahl:
https://www.notebooksbilliger.de/notebook+kaufberater/hp+250+g5+x0p10es

Ich hab immer noch ein drei Jahre altes Lenovo mit i5 (Haswell), 8 GB und nur HD-Auflösung als Hauptrechner, und damit bin ich immer noch mehr als zügig unterwegs (sogar Spiele dank einer Radeon Mobility halbwegs brauchbar), insofern sollte die aktuelle Generation mit solchen Specs absolut ausreichend sein. Halt dich nur von allem fern, was weniger als Core i3 ist ...
 

Jaro

Doctor Hobel
Hey, ich habe eine Frage zu Windows-Notebooks. Im Zuge der Vorstellung des neuen MBP überlege ich, ob ich ein neues Modell demnächst kaufen soll, oder – sofern die Neuvorstellung nicht meinen Erwartungen entspricht – ich eine Windows-Alternative überlegen sollte.

Soweit auch alles klar, nur ich weiss aktuell nicht, wie es sich mit einer HiDPI-Auflösung verhält? Die meisten 15, oder sogar 17 Zoll Notebooks haben ja irgendwie Full-HD.

Hat jemand von Euch ein HiDPI-Notebook nicht von Apple. Läuft da alles ohne Probleme bei der Windows-Unterstützung?


Das einzige, was mir so richtig zusagen würde aktuell wäre: https://www.asus.com/de/Notebooks/ASUS-ZenBook-Pro-UX501VW/ Aber auch nicht lieferbar... oder das HP Spectre 13.
 

Leser

SEIT 20 JAHREN GEFANGENER DES BAF
Keine Erfahrung aus erster Hand, aber was ich dazu gelesen habe, klang wenig ermutigend (war auch ein Grund, warum ich erst mal auf ein 27" Full HD gesetzt habe). Kommt aber wohl aufs konkrete Programm an - viele sind angepasst worden, und es gibt ein paar Hacks, um es zu erwzingen. Unverständlicherweise wohl noch nix systemweit ...

http://pocketnow.com/2016/01/25/hidpi-scalling-in-windows-10
 

Caesar III

Oh Noes
Die API von Windows kann das. Anwendungen, die die API gescheit nutzen, skalieren schön mit. Alle Anwendungen, die ihr eigenes Süppchen kochen, sind kacke - in meinem Fall z.b. Trillian. Das skaliert nur bedingt gut. Ist aber wirklich anwedungsspezifisch und kein Windows Problem per se.
 

Jaro

Doctor Hobel
Oh, danke Dir. Muss mir das auch noch einmal beim Surface 3 Pro anschauen, welche Auflösung da läuft usw. Ich bin prinzipiell ja ein relativ großer Retina-Fan, auch wenn ich auf meinem 31 Zoll Desktop noch "normale" Auflösung habe, freue ich mich immer am Macbook zu sitzen. In der Tat hat sich da auch viel getan bei z.B. Adobe. Doof: Spiele (also z.B: nativ WoW rendern die 3D Grafik dann eben in 50% und skailieren hoch, UI ist dann nativ), aber anders wäre die Auflösung auch einfach zu krass. Die GPUs sind noch nicht wirklich bereit für Gaming bei solchen Auflösungen.

Dann warte ich mal das neue MBP ab, vielleicht hats ja zumindest diesmal eine potente dGPU anbei.
 

Jaro

Doctor Hobel
Die API von Windows kann das. Anwendungen, die die API gescheit nutzen, skalieren schön mit. Alle Anwendungen, die ihr eigenes Süppchen kochen, sind kacke - in meinem Fall z.b. Trillian. Das skaliert nur bedingt gut. Ist aber wirklich anwedungsspezifisch und kein Windows Problem per se.

Ja, das gibt es auch auf dem Mac, von allen Anwendungen, die ich besitze, ist aber nur eine noch nicht Retina-fähig. ... grübel* Abwarten!
 

Jaro

Doctor Hobel
Hmm, nur sollte mein neues Notebook schon 15 Zoll haben.. damit ich da auch mal richtig ohne 2nd Screen arbeiten kann. Also eher min. 2880 x 1800 .. aber das ist ja zunächst egal, solange Win und die meisten Apps (Office, Adobe hauptsächlich) HiDPI unterstützen. Das regelt man dann alles über diese "UI-Größe", mit dem Regler?
 

Caesar III

Oh Noes
Skalierung oder so heißt das. Unter Anzeige.

Und ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass das bei mir etwa ähnlich is von der Skalierung dann
 

Jaro

Doctor Hobel
Jetzt hab ich mal zum Spaß bei meinem FHD auf 150% gestellt. Windows sieht OK aus... Edge auch... Aber (lol): Office nicht, Chrome nicht, Adobe nicht... also fast alles nicht. Oder ich bin zu doof um das einzustellen...
 

Jaro

Doctor Hobel
Nope, soll ich? War btw. 125% .. Sorry, diese Win-Eigenheiten hab ich fast wieder vergessen, ich starte immer nur neu bei einem Update ^^
 
Oben