• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Zocken in Zeiten von Corona

Crayfish

Fuddl
"Animal Crossing" erschien im Frühjahr 2020 für die Nintendo Switch und verkaufte sich wie geschnitten Brot, ebenso wie die Switch selbst. Das mag zwar auch am Spiel liegen, doch gewiss hatte der erste Pandemie-Lockdown einen gewissen Anteil daran, konnte man sich hier doch wunderbar in eine heile Welt flüchten und abtauchen.

Zwar bin ich kein "Animal Crossing"-Spieler, dafür habe ich in diesem Jahr bis heute 18 Spiele durchgezockt - Tendenz steigend und wesentlich mehr als die Jahre zuvor. Was soll ich auch groß anderes machen? Familie habe ich keine, Fitnessstudios sind geschlossen und nur Netflix, Youtube und Co. machen mich Meschugge. Wie schön ist da doch das Hobby, das uns hier seit fast 20 Jahren im Forum der guten Laune mit Penis- und Buttplug-Witzen vereinigt. Mir fällt schon auf, dass wir wesentlich aktiver hier im Blaster diskutieren als vor der Pandemie - und das nicht nur über Corona selbst, sondern auch wieder über Konsolen und Games.

Die Playstation 5 kam bei mir noch zur rechten Zeit an und sie stellt eines der wenigen Highlights dieses Jahr dar. Mein Zockerverhalten hat sich definitiv verändert, denn ich verbringe viel Zeit mit Videospielen. Für mein 12-jähriges Ich das Paradies auf Erden, für mein jetziges Dasein nur eine Ablenkung, aber nicht die Schlechteste.

Wie sieht es bei euch aus? Spielt ihr auch mehr? Weniger? Gleich? Würde mich mal interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raven

Namenloser
Zocke definitiv mehr und auch mehr spiele durch. Das es meistens RPGs sind fällt es von der Zahl her nicht so auf aber bei der Spieldauer deutlich. Dazu kam Hüft OP und 6 Wochen Krankenstand und Home Office dadurch viel mehr Zeit zum zocken da keine Freunde und Familie nur sehr wenig getroffen wurden.

Freundin zwar vorhanden aber das ist eine Sache für sich, nicht gerade einfach, meistens ist nur einmal die Woche ein Treffen möglich. Dadurch wirklich mehr Zeit für zocken und Binge watchen.

Seh jetzt das alles auch nicht so negativ...
 

Lukas

fsaa fetischist
Gleich wie vor der Pandemie, auch wenn es aktuell wieder ein bisschen mehr ist, aber das ist Jahreszeitenbedingt. Meine Arbeit beim Fernsehen ist absolut unverändert weiter gelaufen, ebenso der Job der Freundin (Physiotherapeutin im Krankenhaus). Arbeits- und Beziehungsleben wurde also von der Pandemie kaum beeinflusst. Freunde treffe ich seit einem Jahr quasi gar nicht mehr, aber das war auch davor nicht der riesen Zeitfaktor bei mir. Hausplanung und -bau läft seit April ungebremst weiter, der Hund bekommt genausoviel Aufmerksamkeit wie immer, und Sport wird auch noch immer gemacht.
Ich habe also nicht spürbar mehr oder weniger Zeit als vor der Pandemie.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Schwierig. Anfang der Pandemie etwas mehr auf Switch gespielt, weil diverse Zeitfresser rauskamen (u.a. Animal Crossing). Dann war ich fast 3 Monate krank und habe relativ wenig gespielt. Und dann kamen irgendwann XSX und PS5, seitdem zocke ich deutlich mehr, ja sogar recht viel für meine Verhältnisse. Die Switch liegt allerdings seit bestimmt 2 Monaten nur noch ungenutzt im Regal :(
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Hmmm...die letzten Wochen wegen PS5 und Cyberpunk ja. Davor eigentlich fast nur Sport gemacht. Ich merke aber, dass ich generell fast nur noch Single Player-Spiele spiele, weil ich da meinen Pace selbst einteilen kann, ohne Angst zu haben, etwas zu verpassen.
 

Crayfish

Fuddl
Online-Multiplayer war noch nie meins, selbst in Pandemiezeiten nicht. Eine kleine Ausnahme bildete damals "The Division" und das letzte "Halo" habe ich im Online-Co-Op mit Freunden durchgespielt. Aber gut möglich, dass ich mir vom neune "CoD" mal den Multiplayer anschaue.

Wenn schon Mehrspieler, dann zusammen auf der Couch (z.B. mit meinen Mitbewohnern). Da läuft dann eher die Switch mit "Smash Bros." oder "Mario Kart".
 

Mike

Administrator
Tatsächlich spiele ich mit einem Kumpel seit Covid mehr online. Erst haben wir Overcooked 2 durchgespielt (nur auf 3 Sterne, sind ja nicht wahnsinnig), jetzt bauen wir gemeinsam an Satisfactory herum.
Allerdings gibt es immer wieder Phasen (wie aktuell), da bleibt nicht eine Minute Zeit fürs Hobby.
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Tatsächlich spiele ich mit einem Kumpel seit Covid mehr online. Erst haben wir Overcooked 2 durchgespielt (nur auf 3 Sterne, sind ja nicht wahnsinnig), jetzt bauen wir gemeinsam an Satisfactory herum.
Allerdings gibt es immer wieder Phasen (wie aktuell), da bleibt nicht eine Minute Zeit fürs Hobby.
Jap. Ich hätte mich besser ausdrücken sollen:
Ich spiele keine Multiplayer-Games mehr, bei denen es competitive ist und wo faktisch auch der Coop-Modus dir das Gefühl gibt, was verpassen zu können, weil man keine Zeit hat (MMOs). Sowas wie Mario Kart, Overcooked, Rocket League, Among Us find ich auch im MP super und würde das dann als „Fun Multiplayer“ bezeichnen.
 

Mike

Administrator
Okay, ja, MMOs sind bei uns seit Töchterchens Geburt tabu. Das können wir nur ganz oder gar nicht und da wir nicht "ganz" können, lassen wir es halt bleiben. Meine Frau spielt nicht mal mehr RPGs seit Covid, da hat sie einfach keinen Nerv zu. Und auch mir fällt storylastige Kost sehr schwer, weil schlicht die Zeit fehlt, mal länger als ne Stunde zu zocken.
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Viel geändert hat sich nicht, ich zocke weiterhin relativ häufig. Am meisten auf der Series X, eigentlich nur. Manchmal im Bett am Handy ein Shoot em up. Single player 90%, Ausnahmen, Tetris Effect gerne auch ball online oder aktuell Warhammer Vermintide 2. Ansonsten aber eigentlich alles wie vorher. Mich schränkt corona nicht ein. Ich war vorher selten nach 20:00 draußen, jetzt eben gar nicht. Habe aber prinzipiell den Bonus meiner Arbeit, da ich als Arzt immer einen guten Grund habe und mich frei bewegen kann, wenn ich will.
 

Mike

Administrator
Habe heute meine Tochter mal ausnahmsweise etwas Switch spielen lassen. Farm together ca 20 Minuten und Puyo Puyo Tetris für ca 15 Minuten.
Danach hat sie ausgemacht. 'macht mir keinen Spaß.'
Es war wie ein Stich mit einer alten, rostigen Klinge direkt in die Eingeweide.
 

Caesar III

Oh Noes
Naja, so wie du deine kleine beschreibst, müsste die Doom oder so spielen. Dass du die nicht mit Farm Together hinterm Ofen vorholen kannst, ist irgendwie logisch :D
 

Mike

Administrator
Sie schaut total gerne zu. VA meiner Frau auf der Switch. Bei mir stand sie neulich nebenbei und fragte, welchen Menschen ich denn spielen würde. Ich habe Anno gespielt. :D
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Habe heute meine Tochter mal ausnahmsweise etwas Switch spielen lassen. Farm together ca 20 Minuten und Puyo Puyo Tetris für ca 15 Minuten.
Danach hat sie ausgemacht. 'macht mir keinen Spaß.'
Es war wie ein Stich mit einer alten, rostigen Klinge direkt in die Eingeweide.
Das kommt davon wenn man kinder mit eigener meinung aufzieht. Nachsitzen mit Pyo Pop bis sie sagt papa, ich liebe das spiel
 
Oben