• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Konsole/PC The Witcher 3

Enrico Pallazzo

Das Herzstück des Forums
Gibt zwar schon nen Thread im PC-Forum, Spiel soll aber Multiplattform erscheinen. Wohl wie beim zweiten Teil erst für PC, später für PS4 und die neue Xbox

[IMG]
[IMG]
[IMG]
[IMG]

Mehr Bilder gibts hier: http://www.swiftpic.net/511199fa9e6ec3.72684051

Und einen ersten belanglosen Teaser gibt es auch schon:

http://www.youtube.com/watch?v=c2ou1rLU42c&feature=player_embedded

CD Projekt RED has officially announced the title of their next upcoming game: The Witcher 3: Wild Hunt. Further, they've announced that this, the ultimate game in the series, will also be the final Witcher game from the studio. The Witcher 3: Wild Hunt combines CD Projekt RED's trademark decision-based storytelling flair with a living open world larger than any other in modern RPG history.

"The captivating and nonlinear story of The Witcher 3: Wild Hunt takes place in a rich, truly open world environment. A world which is thrilling to explore, full of daring adventures, momentous quests, memorable characters, and unique monsters. Players will freely travel through woods, lakes, mountains, cities, and villages. Each region is inhabited by distinct populations with their own customs, legends and problems. The world of The Witcher 3: Wild Hunt is 30 times bigger than The Witcher 2," said Adam Badowski, head of the studio.

"Imagine playing a dark fantasy game with the same great nonlinear story as in the previous Witcher titles, but now told in a world you can explore freely with no artificial boundaries. The war-ravaged world is so huge that to reach further places you will need to ride a horse or sail a boat to get there. A world where your choices have truly epic consequences. From the development side, this goal is extremely demanding. Our team had to make significant design changes and our tech had to be rebuilt. But we believe that this will lead to a completely new level of nonlinearity and a whole new, richer gaming experience. As a gamer, I would love to play this kind of RPG and I think this is what many players are waiting for. This is our dream come true at CD Projekt RED, and we hope it will be the same for you!" adds Badowski.

The Witcher 3: Wild Hunt is the final episode of the award-winning RPG series and the last part of the legend of Geralt of Rivia. The Witcher 3: Wild Hunt is the most robust and breathtaking game ever created by CD Projekt RED. Open world free-roaming exploration is an adventure in itself as the player will gallop through war-ravaged lands, sail misty waters and track down dangerous beasts for money. An improved combat system will allow players to feel like a real monster-hunter, a witcher who uses his superior senses and fighting skills to survive in a dark fantasy world--while he embarks on a quest to save his loved ones. The new core mechanics of The Witcher 3: Wild Hunt immerse the player in the experience completely, with no Quick Time Events, only intuitive RPG gameplay.

Badowski continued, "People may ask if this is really going to be the last Witcher game. Yes, it is. Why? Because we believe that we should end the series on a high note. Technology has progressed to where we can finally tell the story the way we want, with the visuals we want, in the world we imagined. This will be the ultimate fantasy RPG experience, and while we're hardly out of stories to tell, we believe it's time for us to look to new worlds and new horizons to keep pushing the boundaries of what we can create."

For all of those who have never experienced the adventures of Geralt before, this will be their last chance. The game will be accessible all players--those who are fans of the series and those who just love RPGs--thanks to availability on all major high-end platforms and an introduction designed to smoothly introduce all those who visit the world of the Witcher for the first time."

The game will be released in 2014 simultaneously on all high-end platforms. Making use of the same remarkable art direction from The Witcher 2 combined with the support of in-house technology--the recently-announced RPG-oriented REDengine 3--The Witcher 3 will take full advantage of the technical capabilities of modern hardware and will set a new standard for RPG visuals.
Freu mich drauf :)
 

DaWolf

Bekanntes Mitglied
Das ist also Next Gen Grafik... hmmm haut mich jetzt noch net vom Hocker. Die offene Spielwelt gefällt mir allerdings schon Mal, schade dass es wohl kein Echtzeit-Kampfsystem geben wird. Bin ich eigentlich der einzige, dem Teil 1 besser gefallen hat als der 2.?
 

thething

Kackafurz Pipinase
:sabber: OMG - wobei ich Teil 1 aufgrund der geilen Story wesentlich besser fand und etwas skeptisch bin bei den ganzen Superlativen und Vergleichen.
 

Nek'Yar

Bekanntes Mitglied
Naja, lebendiger als Skyrim wird es auf jeden Fall und hinsichtlich Dialogen, Story und Kampfsystem ist die Reihe eh schon von Anfang an ganz vorne mit dabei. Imho steht außer Frage, dass es mit Skyrim & Co. den Boden aufwischen wird. Die frage ist bloß, ob die mit der riesigen Welt auch was anzufangen wissen oder ob der größte Teil der Fläche ungenutzt bleibt. Klar, auch in Skyrim gab es viel zu entdecken aber nach dem zweiten oder spätestens dritten Zwergendungeon gab es zumindest für mich Null Anreiz mehr, mich durch noch ne Höhle zu kämpfen.

Hier haben sie ja außerdem den massiven Vorteil, dass Geralt ja ohnehin viel Zeit mit dem Sammeln von Zutaten verbringt. Wenn man die Alchemie massiv aufwertet, dann wird das Spiel allein schon deshalb von der offenen Welt profitieren. In Witcher 1+2 waren die Tränke ja fast unnötig. Auch können sie so die ganze Thematik mit dem sammeln von Infos über Monster nochmal aufwerten. Sprich: man muss z.B. einem Monster auflauern und es zu seiner Höhle irgendwo tief im Wald verfolgen und dergleichen. Das gab es im Ansatz ja auch alles schon in Witcher 2 aber durch die winzige Spielwelt wurde die Idee imho ziemlich verschenkt.
 

WeedFUX

... ist gerne hier
DRM-Systeme sind das Schlimmste in der Gaming-Industrie

In einem Interview mit Forbes sprach Konrad Tomaszkiewicz (Projektleiter von The Witcher 3) über Raubkopien, DRM-Maßnahmen (Digital Rights Management) und die Rechte der Spieler. Zunächst erklärte er, dass sich CD Projekt Red entschlossen hat, gänzlich auf DRM-Systeme zu verzichten. Ein Always-Online-System soll keinesfalls zum Einsatz kommen.

Tomaszkiewicz geht noch weiter und erklärt seine Sichtweise der Dinge: "Meiner Meinung nach sind DRM-Systeme das Schlimmste überhaupt in der Gaming-Industrie. Sie schränken unsere Rechte ein, die Spiele zu spielen, die wir besitzen. Stellen wir uns vor: Man braucht eine Internet-Verbindung, um zu beweisen, dass man das Spiel gekauft hat. Und was passiert, wenn man keine Verbindung hat, wohlmöglich wegen dem Internet-Provider? Man kann nicht mehr spielen. In diesem Zusammenhang ist es erwähnenswert, dass viele Menschen in Polen, in den USA oder anderen Ländern nicht über eine Internet-Verbindung verfügen oder nur über eine sehr langsame. Ich war kürzlich selbst in solch einer Situation und konnte nicht wirklich verstehen, warum ich den Titel nicht starten konnte, obwohl ich mir das Produkt ja gekauft hatte. Menschen, die das Gefühl haben, dass sie von Unternehmen betrogen werden, weil sie nicht ungehindert spielen können, ihre Rechte eingeschränkt werden oder unfaire DRM-Regeln bestehen, werden dagegen kämpfen - das glaube ich."

Konrad Tomaszkiewicz fährt fort: "Piraterie ist oft ein Beispiel für diesen Kampf gegen das System. Wussten sie, dass es Menschen in Software-Piraterie-Foren gab, die wütend auf andere Personen waren, weil sie Witcher 2 heruntergeladen und nicht dafür bezahlt hatten?" CD Projekt Red hatte damals das DRM-System von The Witcher 2 via Patch entfernt. "In der Tat haben sie versucht, alle Leute zu überzeugen, das Spiel zu kaufen. Unsere Fans schätzen es, dass wir ihnen vertrauen und sie mit Ehrlichkeit und Respekt behandeln. Für uns sind es Freunde und wir behandeln sie so. Wir glauben, dass die Piraterie mit DRM-Systemen nicht gestoppt werden kann, sondern solche Maßnahmen vielmehr die legalen Nutzer bestrafen. Und wenn dies der Fall ist, warum sollte man seine Kunden bestrafen, anstatt sie zu unterstützen? Wir erhalten viele Briefe von Menschen, die das ähnlich sehen. Ich glaube außerdem, dass wir langsam Änderungen anstoßen, wie die Spiele-Industrie über diese Sache denkt. Es wird immer Menschen geben, die kein Geld haben und unsere Spiele via Torrents herunterladen. Aber ich glaube, wenn sie mehr Geld in der Zukunft haben, dann werden sie unseren nächsten Titel kaufen und uns helfen, für die Rechte der Spieler zu kämpfen."
Quelle: 4players


Ein Entwickler wie aus einer anderen Welt. PRAISE CD PROJECT!

Nicht nur geile Spiele machen, sondern auch noch fair mit Käufern und Fans umgehen. Was für andere Spieleentwickler unmöglich scheint, ist bei CD Project usus. Nicht nur das entfernen des Kopierschutzes bei Witcher 2 war großartig, auch das man für beide Witcher Teile die Verbesserungen/Erweiterung kostenlos anbietet ist in der heutigen Micropayment und DLC Welt eine Wohltat.
 
Zuletzt bearbeitet:

mcpete

Sehr guter Benutzer
Fett. Fett. Fett. :sabber:

Gibt es da eigentlich einen ungefähren Releasetermin für PC und Konsole?
 

Bonsai

Fly like an Igel!
Spiel sieht schon lecker aus. Wenn sie es jetzt auf den Konsolen noch schaffen das Gameplay DEUTLICH weniger hakelig zu gestalten als bei Teil Zwo, wird das bestimmt was.
 

Nek'Yar

Bekanntes Mitglied
Gibt übrigens Witcher 1+2 bei Steam gerade für zusammen ca. 10€ (Teil 1 ca. 3€, Teil 2 ca. 7€). Beide Teile sind absolut empfehlenswert. Teil 2 ist ein modernes RPG aus der Schulterperspektive, Teil 1 spielt man besser aus der Vogelperspektive. Beide haben eine absolut fantastische Geschichte, die sich ausschließlich an Erwachsene richtet. Teil 2 habe ich am PC mit Gamepad gespielt und kann absolut nicht bestätigen, dass es am Gameplay auch nur irgendwas auszusetzen gibt.
 

Jaro

Doctor Hobel
Auf dem pc hat bei mir mit pad das radialmenü irgendwie gehakt, auf konsole war es immer viel smoother.... Hmmm. Jedoch habe ich beide teile nie weit gespielt, weiss auch nicht.. Ich mag scheinbar keine langen intros :)

Die Bücher fand ich aber super, vielleicht reicht mir das.
 
Oben