• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Xbox One Halo 5: Guardians

relikt

Nö.
Das finde ich im übrigen ziemlich scheiße. Ich habe diese Modcontroller schon immer als eine Art von cheaten aufgefasst. Solange diese Lösungen nur von Drittherstellern kommen und damit nicht so im Fokus stehen hat mich das eigentlich nicht tangiert. Durch eine offizielle Lösung von MS wird das ganze jetzt wohl zum gängigen MP Controller. Mir ist schon klar das durch diesen Controller kein Noob zum Progamer wird, aber Zusatztasten um beim springen oder nachladen die Finger nicht vom Stick nehmen zu müssen sind einfach ein enormer Vorteil, egal ob Noob oder Pro.

Sind diese Teile eigentlich bei offiziellen Veranstaltungen erlaubt?

Ja sie sind bei allen gängigen Turnieren, in der ESL und MLG erlaubt (sowas wie Rapid-Fire Mods usw. sind natürlich verboten) und nahezu jeder bessere Spieler im eSport Bereich nutzt einen Scuf-Controller (oder vergleichbar) und/oder wird von irgendeinem Hersteller der Geräte gesponsort. In der Szene stehen die Teile sehr wohl im Fokus und an eben diese Szene richtet sich halt auch das Elite Pad. Zu den Vorteilen.. die ergeben sich imo tatsächlich nur durch die Padles auf der Rückseite, alles andere ist ne Sache der persönlichen Präferenz (Trigger-Stops, Hair-Trigger, Wiederstände, Größe und Form der Sticks etc.). Imo vergleichbar zum PC wo jeder die Maus und Tastatur seiner Wahl nutzen kann und darf. Auch hier gibt es exorbitante Unterschiede in Ausführung und Qualität.

Man muss aber auch sagen, dass die meisten Spieler sich aus Bequemlichkeit selbst in ihren Möglichkeiten der Steuerung limitieren. Halo und vor allem auch Destiny sind hier dankbare Beispiele. Nahezu jeder läuft mit der Standard-Buttonbelegung herum, dabei bietet z.B. "Bumper Jumper" schon den extrem großen Vorteil die Finger zum springen und schlagen nicht mehr vom Stick nehmen zu müssen. Nur die wenigsten sind aber bereit sich von dem verinnerlichten Steuerungsschema zu verabschieden und die Zeit zu investieren sich an das alternative Konzept zu gewöhnen. Dabei machen sich die Vorteile gerade in solchen Spielen wirklich DEUTLICH bemerkbar. Davon abgesehen lässt sich doch afaik das komplette Button-Layout über die Konsole neu konfigurieren, sowohl auf PS4 als auch Xbox One. Auch da ergeben sich, theoretisch, einige Vorteile.. aber tut es jemand?!

Scuf-Controller machen einen durchschnittlichen Spieler nicht besser und bringen ihm keine echten Vorteile, ab nem gewissen Anspruch oder Niveau heben sie einfach ein Stück weit die Limitierungen durch die Hardware auf. Der Controller nimmt einem keine Aktionen ab, er vereinfacht sie nur.
 

Superfrog

Madruk
Geht ihm wohl mehr um die Auflösung und AA.
Nein, eigentlich ging es mir darum, dass Halo 4 auf der Xbox 360 ein 30-fps-Spiel war und für die Plattform absolut fantastisch aussah. Und dass die aufgebohrte MCC-Version von Halo 4 daher ähnlich gut aussieht wie Halo 5 (siehe Screenshots).

Es würde mich interessieren, was bei H5 grafisch drin gewesen wäre, wenn sie es auf 30 fps gelockt hätten.
 

WeedFUX

... ist gerne hier
:D

Bin jetzt durch und doch ziemlich angetan von der Kampagne. So etwa ab der Hälfte dreht das Spiel dann endlich auf. Gerade das letzte Level fand ich fantastisch. :sabber:

Jetzt brauch ich nur noch Gold und drei Mitspieler, was sich auf der ONE als gar nicht so einfach erweist. In meinem kompletten Freundeskreis sind wir zwei ONE Besitzer... :(
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
@Weed: Das kommt davon wenn man die falschen Freunde hat :D ;) Alleine hier aus dem Blaster gibt´s mittlerweile genug One Besitzer. Aber wahrscheinlich magst Du uns einfach nicht :(
 

Jaro

Doctor Hobel
Mal eine frage... Muss man halo4 gespielt haben um halo 5 zu zocken? Ich mei ne ichweiss ja eh was mit cortana passiert ^^ vier schnarcht etwas rum und ich denke der 5. ist eher etwas für mich als halo reach fan?
 

WeedFUX

... ist gerne hier
Alleine hier aus dem Blaster gibt´s mittlerweile genug One Besitzer. Aber wahrscheinlich magst Du uns einfach nicht :(

So ist es. :zlmf:

Also ich wäre einer Legendary Blaster-Coop Runde oder auch Warzone nicht abgeneigt. Sagt bescheid wenn Ihr noch nen vierten Mann braucht. XBL Gold ist ja schnell besorgt.
Erfahrungsgemäß ist es hier halt nicht so einfach einen gemeinsamen Termin zu finden, wir sind halt alles alte Knochen mit wenig Zeit (außer Cray :zahn:).
 

MarkKnopfler

´il Schlongo
gestern mal wieder H4 ne Stunde gezockt. War ein wenig raus und musste mich erst wieder an Halo gewöhnen. Ist mir damals nicht aufgefallen dass der Schwierigkeitsgrad doch recht ordentlich ist. Ich spiele auf normal.
Also ordentlich wenn man so zockt wie ich es in den letzten Monaten getan habe. Reinrennen und wegrotzen was geht.:D. Funktionierte beim alten Halo ganz gut, bei dem hier muss ein wenig Taktik her um die Gegner zu bezwingen. Hat schon Bock gemacht, aber aufgeilen wie früher konnte ich mich leider nicht mehr. Auch die Optik ist in bestimmten Levels einfach nur mitschematscheplatsche....also eher schlecht. Die Raumschiff Levels sind hingegen sehr ansprechend.
Storytechnisch raff ich auch nix mehr ehrlich gesagt. Aber das war beim zweiten Teil ja auch schon so.

Achso, hier geht´s ja um Halo 5. Mein Fehler.:D
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Nächste Woche schaut es vermutlich immer wieder ganz gut aus bei mir. Ich bin dermassen gestresst in letzter Zeit, da heute mein letzter Arbeitstag war und ich jetzt den Umzug plane, die neue Arbeitsstelle schon immer wieder anfragt, ich Behöredengänge habe usw. Aber Montag und Dienstag Abend würde es ganz gut gehen :)
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Zusammenfassend: Für mich die beste Kampagne der Halo Reihe. Und ich habe sicher locker 10 Stunden dafür gebraucht. Also auch keine Beschwerden dass es zu kurz ist. Interessanterweise war ich anfangs etwas enttäuscht von der Graphik... jedoch ist das letzte Drittel extrem geil... auch von der Graphik, da konnte ich mich an vielen Dingen nicht sattsehen. Von den beeindrucken Zwischensequenzen gar nicht zu sprechen. Das schaut wirklich phantastisch aus.

Spielerisch hat es mich mehr begeistert als die letzten Halo Teile. Irgendwie liegt mir das Handling der Waffen gefühlt mehr in diesem Teil. Insgesamt empfinde ich es als erfrischend dass ein neues Team an dem Titel sitzt. Einzig und alleine, die letzten 2-3 Levels sind zwar cool inszeniert, aber irgendwie ziehen sie sich dann irgendwann. Da hätte ruhig mehr Abwechslung noch sein dürfen. Aber genug gejammert. Insgesamt hat das neue Studio einen richtig guten Teil abgeliefert und ich vermisse Bungie nicht.

Ich freue mich schon auf den nächsten Teil :)

Vielleicht schaue ich mal in den MP rein, aber insgesamt reizt mich das wenig. Coop Kampagne gerne :)
 

relikt

Nö.
343 hat übrigens auch schon Teil 4 gemacht, der war schon nicht mehr von Bungie. An den 4 habe ich aber ehrlich gesagt nur wenige Erinnerungen. Ich weiß noch, dass ich die Inszenierung und den etwas cineastischeren Ansatz gut fand aber es war insgesamt sicherlich nicht der Teil mit den beeindruckendsten Momenten der Serie. Auch wenn ich gerade noch voll drin bin und die Kampagne gut finde, denke ich, dass ich in ein paar Jahren über H5 das gleiche sagen werde. Die letzten Missionen wirken spielerisch wirklich ein Bisschen... uninspiriert..?! Man geht irgendwann einfach dazu über einen "Raum" nach dem anderen von Gegnern zu befreien und in jeder Mission muss dann ein Warden mehr gekillt werden. Es fehlen die eher ruhigen Momente bzw. Abschnitte. Das Pacing war da am Anfang irgendwie besser. Spiele es gerade solo auf Legendary durch und da macht sich das noch einmal deutlicher bemerkbar. Bin inzwischen aber schon in der letzten Mission angekommen und dann auch froh wenn ich es geschafft habe. Ich muss allerdings sagen, dass es schon deutlich einfacher ist als befürchtet und gefühlt auch als alle anderen Teile zuvor auf auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Das mag aber auch daran liegen, dass man sich von seinem Team wiederbeleben lassen kann und man es effektiv nutzen kann und muss um Gegner schneller down zu bekommen oder einfach das Feuer von einem selber abzulenken. Der Aspekt gefällt mir ganz gut. Sorgt für einen Tick mehr spielerische Tiefe.

Habe auch die ersten 200 PVP Matches hinter mir und es gefällt mir eigentlich immer besser. Die 60 fps und dedicated Server sind echt Gold wert und machen nen riesigen Unterschied aus wenn man in den direkten Vergleich geht. Ich muss hier ja niemandem erklären wie es sich anfühlt nach 60fps auf 30fps zu wechseln.. Destiny fühlte sich gestern die ersten 30 Minuten ziemlich "ruckelig" an auch wenn es eigentlich flüssig läuft. ;) Mir gefällt auch das Balancing ziemlich gut. Alle Waffen fühlen sich ziemlich ausgewogen an. Einzig das Assault Rifle hat als Startwaffe für meinen Geschmack eine etwas zu hohe effektive Reichweite. Nach und nach verinnerlicht man die Steuerung immer mehr (vor allem nach der Umstellung auf den Elite Controller) und lernt die Feinheiten der Karten kennen. Ich denke wenn ein paar Wochen oder Monate ins Land gegangen sind und die Spieler beides gemeistert haben wird man nur so über die Maps fliegen können. Ich vermisse in Destiny bereits jetzt das "sich noch an Kanten hochziehen" Feature.
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Kann ich so bestätigen. Die letzten Missionen waren mir dann doch zuviel. Ich wollte nur noch fertig werden... dann kam aber noch eine Welle... und noch eine... und sowas! noch Eine. Egal. Insgesamt hat es mir sehr viel Spass gemacht. Ich werde es sicher im Koop Modus zocken. Online habe ich noch gar nicht reingeschaut.
 

Superfrog

Madruk
Das Ende bzw. die letzten Missionen waren mir auch etwas zu eintönig. Außerdem haben bekanntlich offene, frei befahrbare Riesenlevel für epische Fahrzeugschlachten à la Halo 3 gefehlt - obwohl das schon bei Halo 4 kritisiert wurde (wobei ich die H4-Kampagne ansonsten wirklich auch gut fand). Die H5-Kampagne fand ich insgesamt gut, aber nicht überragend. Zusammen mit dem anscheinend wieder sehr gelungenen MP auf jeden Fall ein sehr gutes Paket.
 

relikt

Nö.
Kleines Update zum Multiplayer nach etwas über 400 gespielten Matches: Das Ballancing ist weiterhin nahezu perfekt, das Gunplay passt und ist durch den niedrigen Grad an Aim Assistance schön "rewarding". Macht auf jeden Fall großen Spaß und die Einstufung der Spieler in die verschiedenen Sparten (Silver bis Champion) scheint auch ganz gut zu funktionieren. Man hat sehr oft knappe Matches wenn man solo spielt. Wenn man im Team unterwegs ist und ne vernünftige Absprache und ein gutes Setup auf die Map bringt gewinnt man dafür relativ einfach. Die neuen Spartan Abilitys sorgen dafür das man sich ganz anders und agiler über die Map bewegen kann und bieten trotzdem auch weiterhin Optionen für versiertere Spieler zu "tricksen" und Jumps zu schaffen die man "normal" nicht hinbekommt. Also alles so wie es sein soll. Dennoch fehlen einige Sachen die zu einem guten Halo einfach dazu gehören und bitte ergänzt werden müssen:

- Unranked Social Playlists
- Beliebte Spielmodi wie Big Team Battle (kommt die Tage irgendwann), Infection, King of the Hill, Oddball, MLG (ohne Radar)
- Team Arena bitte splitten oder jeden der integrierten Modi separat anbieten und nicht nur 2/4 (CTF und Strongholds)
- Replays speichern und nen Fileshare einrichten!
- Die Schmiede (kommt auch im Dezember)
- bitte schnell mehr Maps!

Leider habe ich aktuell nur wenig Leute an der Hand die regelmäßig spielen, was es mitunter etwas runter zieht. Halo muss man eigentlich einfach im Team spielen. Egal ob SP oder PVP.
 

Soul

Bekanntes Mitglied
3D Print Your Spartan


Klasse Idee! :)
Hoffentlich gibt es auch eine Lieferung über den großen Teich.
Besser noch, Bestellung und Lieferung über den MS Store Deutschland.
 
Oben