• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Konsole/PC Gamepass - Fluch oder Segen?

Deine Meinung zum Gamepass

  • Super, kann ich nur sparen

    Stimmen: 10 62,5%
  • Gut für die Entwickler, speziell kleine - Exposure und Kompensation

    Stimmen: 5 31,3%
  • Schlecht für die Entwickler, Entwertung der Arbeitsleistung

    Stimmen: 3 18,8%
  • Reizüberflutung und Überforderung Dank zu großer Auswahl

    Stimmen: 8 50,0%
  • Ich probiere viel mehr aus, was ich sonst nie angeguckt hätte

    Stimmen: 6 37,5%
  • Ich klammere mich nicht an Titeln fest, die nicht gut genug sind

    Stimmen: 7 43,8%
  • Es wird die Spiele Welt umkrempeln, da Titel explizit dafür gemacht werden (wie Netflix)

    Stimmen: 4 25,0%
  • Ich komme damit einfach nicht klar

    Stimmen: 4 25,0%
  • Wann kommt der Gamepass auf die Switch?

    Stimmen: 3 18,8%
  • Das wird die Zukunft des Spielekonsums

    Stimmen: 5 31,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    16

[digi]

Bekanntes Mitglied
Zwischendurch ist halt ein Spiel was man installiert, ausprobiert und nach 2 Stunden links liegen lässt. Dank Gamepass geht das ja ;)

Wobei ich mich inzwischen wirklich schwer tue mit dem Service. Es findet irgendwie doch kaum Wertschätzung statt und ich hab die Erfahrung gemacht dass ich mich weniger in die spiele investiere, als wenn sie gekauft wären
 

Crayfish

Fuddl
Ich habe heute einen großen Fehler gemacht und er nennt sich "Xbox Gamepass". Vorneweg: Der Trick, sich 36 Monate Gold aufzuladen und dann für 1€ auf den Gamepass Ultimate aufzustufen, funktioniert immer noch. Bis August 2024 kann ich die ganzen Games nun runterladen und genießen. Genau da liegt der Hase im Pfeffer... Ich zocke ohnehin schon wesentlich unbewusster als früher, das hier gleicht nun jedoch einer kompletten Reizüberflutung.

Natürlich bietet dieses Abo nicht jedes Spiel, das ich gerade möchte. Am Ende werde ich garantiert Geld sparen, denn für dieses Komplettpaket habe ich nicht einmal 138€ gezahlt. Nur ist die Verlockung nun groß, jedes Game kurz runterzuladen und anzuspielen, anstatt sich bewusst für etwas zu entscheiden. Von meinem Spieleberg der Schande möchte ich hier gar nicht erst anfangen - vielleicht auch besser so, denn irgendwie setzt mich dieser auch unter Druck und das sollte bei einem Hobby ja echt nicht sein.

Mein Gott, hab ich die Series X nun wirklich gebraucht? Immerhin bin ich nun meine ONE für 50€ an einen Arbeitskollegen losgeworden. Mal ehrlich, brauchen tut man die 2013er-Version nun wirklich nicht mehr, wenn man die Series X hier stehen hat.

Ach, ich weiß auch nicht. Fühlt sich gerade nicht richtig an und hat nichts mehr mit meinem Hobby zu tun, das ich in den frühen 90er Jahren begann zu entdecken. Doch zugegeben, das mit der Reizüberflutung ist nicht neu. Auf meinem C64 hatte ich bestimmt auch an die 100 Spiele, nur davon war keines wirklich original...
 

Caesar III

Oh Noes
Nur ist die Verlockung nun groß, jedes Game kurz runterzuladen und anzuspielen, anstatt sich bewusst für etwas zu entscheiden
Es findet irgendwie doch kaum Wertschätzung statt und ich hab die Erfahrung gemacht dass ich mich weniger in die spiele investiere, als wenn sie gekauft wären
Macht das die Spiele jetzt schlechter oder hast du dir sie damals nur besser eingeredet, weil "du hast ja (mehr) dafür bezahlt"?

Wir haben eine Jahreskarte für den Tierpark und für unseren "Hausberg" fürs mtb fahren. In beiden Fällen hab ich kein Problem mal für 30min hinzugehen und z. B. Nahezu ausschließlich den Affen und Erdmännchen hallo zu sagen. Würde ich den Tierpark jedes mal bezahlen müssen, würde ich vielleicht weniger oft gehen, dafür aber dann halt auch überall länger stehen und gucken. Auch bei den (für mich) eher langweiligen Stachelschweinen. Hab ich so aber erst gemerkt seit wir da oft sind. ;) mtb Berg das gleiche. Drei Mal den ersten Abschnitt fahren? Wieso nicht? Mit ner tageskarte? No way, da muss man das ja auskosten. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Caesar III

Oh Noes
Doch zugegeben, das mit der Reizüberflutung ist nicht neu. Auf meinem C64 hatte ich bestimmt auch an die 100 Spiele, nur davon war keines wirklich original...
Dito für Amiga und Anfangszeit PC. Da gab es diese Dealer in der Schule mit einer Liste und man konnte sich eine CD voll Zeug zusammenstellen :love: und dann lief nix davon. Erinnere mich gut an GTA 1 in 16 Farben, weil der 70Mhz Rechner nicht mehr konnte. :D
 

[digi]

Bekanntes Mitglied
Witziger Vergleich mit dem Tierpark. Nur kommt bei mir eine gehörige Portion fomo dazu... :D

Absolutes Konsum Opfer hier :znaika:
 

Jaro

Doctor Hobel
Es ist eben schwer zu dosieren. Ist wie bei Musik-Streamen. Gottseidank bin ich da wieder "etwas wie früher" ... und höre Alben wenigstens sehr oft, wenn sie mir gefallen (und kaufe auch oft).

Ich habe den Dienst auch noch bis 2022 oder so (Auflade-Trick) ... aber eigentlich kann ich dazu wenig sagen, weil ich eh wenig und sehr fokussiert spiele. Mit PC, PS5 und Switch habe ich eh viel zu viel Auswahl. Und auch wenn ein Spiel "gut" ist, muss es sich die Zeit erkämpfen mit den anderen, guten Spielen.

Den Pass habe ich benutzt um z.B. für meinen PC ein paar MS-Klopper zu spielen, die ich vorher nur auf der XB hatte. Und dann habe ich den Flightsim ausprobiert.. es ist eher ein großer Demo-Backlog für mich.

Hätte ich noch eine XBox, dann wäre der Nutzen sicher viel größer (war ja auch so geplant).

Aktuell: Bin zu alt für den Scheiß. Der Pass ist wie der riesige Karton mit Disketten... überfordert! Ich hätte gern die Disziplin 2-3 Spiele konzentriert zu spielen, aber das geht bei mir nur noch mit Multiplayer-Shootern und MMOs. Den Rest schau ich mir nur 1-3 Stunden an.

Dafür ist so ein Service perfekt.. aber eigentlich kann ich es dann sogar lassen. Man füttert seinen "inner FOMO".

Das Streaming ist natürlich perfekt! So spart man sich die Zeit zum installieren und kann "loslegen".
 

Thr4wn

Verwirrt
Doch zugegeben, das mit der Reizüberflutung ist nicht neu. Auf meinem C64 hatte ich bestimmt auch an die 100 Spiele, nur davon war keines wirklich original...

Ja, genau so fühlt es sich wirklich an.
Ich scrolle auch immer ewig durch die Liste auf der Suche nach einem Spiel, was ich mal ausprobieren könnte (ist aber bei Netflix und Co aber ähnlich bei mir).
Wenn ich mich dann aber für ein Spiel entschieden habe, dann spiele ich es häufig aber auch durch. Ich hab auch schon einige Spiele im Game Pass nachgeholt, an denen ich zwar damals interessiert war, es aber dann doch nicht gekauft hatte (spontan fallen mir da Doom Eternal, Rage 2, Nier Automata (wobei hier bisher erst ein Durchgang), Code Vein und Darksiders Genesis ein). Außerdem habe ich viele Spiele angezockt, die mich interessiert haben, machen davon sogar richtig lange, wie z.B. Stellaris, Crusader Kings 3 oder Two Point Hospital.

Da ich allgemein eh sehr wenig Spiele kaufe, ist mein Pile of Shame auch sehr klein bis gar nicht vorhanden - ich kann mich daher sehr gut auf ein einzelnes Spiel einlassen. Aktuell steht Yakuza: Like a Dragon z.B. an - damit werde ich auch sehr lange beschäftigt sein.

Für mich hat sich der Gamepass schon lange gerechnet, und ich bin auch am überlegen, ihn weiter zu behalten, sobald er den regulären Preis für mich kostet.
 

Caesar III

Oh Noes
Ich kaufe nur noch selten Spiele zum Release (kein Wiederverkauf, ich behalt die dann) und das mach ich auch weiterhin. Auch weiterhin kauf ich Spiele von kleinen Entwicklern, wenn die mir zusagen. Teilweise ungesehen einfach von der Idee her und wenn diese in meinem Sweetspot bis ~ 20€ liegen. Teilweise spiel ich die dann nie :D Was ich aufgegeben habe, schon vor paar Jahren, ist das Aktivieren jeglicher FreeGames via Epic Game Store, Steam, GoG oder HumbleBundle.

Die direkt gekauften Vollpreis-Spiele spiel ich dann aber auch lange. Auf die hab ich mich ja auch gefreut. Da hat dann auch die Freude einen anderen Maßstab irgendwie.

Aber selbst da bin ich vorsichtig geworden. Lieber "verbrenne" ich 15€ in EA Play Premiere um BioMutant zu testen (oder Assassins Creed und Watch Dogs) als dort jeweils 60€+ zu versenken. Kann ich dann später ja immer noch machen, wenns mich hooked.
 

Caesar III

Oh Noes
Nur kommt bei mir eine gehörige Portion fomo dazu...
been there, done that :D Ich weiß nicht ob ich da drüber weg bin, aber das is nich mehr soo schlimm.
Damit is auch direkt der Pile of Shame kleiner geworden (für meinen Kopf), da Titel, die ich probiert oder reingespielt oder irgendwann aufgehört habe, nicht mehr mitzählen ;) Hab ja aus nem Grund aufgehört. Und wenn der Grund war, dass was anderes spannender war...dann war der Grund, dass dieses nicht spannend genug war.
 

Jaro

Doctor Hobel
been there, done that :D Ich weiß nicht ob ich da drüber weg bin, aber das is nich mehr soo schlimm.
Damit is auch direkt der Pile of Shame kleiner geworden (für meinen Kopf), da Titel, die ich probiert oder reingespielt oder irgendwann aufgehört habe, nicht mehr mitzählen ;) Hab ja aus nem Grund aufgehört. Und wenn der Grund war, dass was anderes spannender war...dann war der Grund, dass dieses nicht spannend genug war.
Neu ist halt immer spannender!
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Für mich absolut das Richtige. Ich zocke wieder mehr, probiere Titel aus, werfe sie auch wieder von der Platte und habe so schon viele Stunden mit games verbracht, die mich positiv überrascht haben und ich ansonsten nie gesehen hätte. Die Ausrutscher nach unten verkrafte ich leicht und zocke die nicht widerwillig, weil ich einen Fehlkauf getätigt habe. Ich nutze schon lange keine Discs mehr, also seit ca. 2012-2013 und das service trifft mittlerweile genau meinen Geschmack. Dann sind noch alle Microsoft Titel dauerhaft drinnen, noch besser.

Ich gehe stark davon aus, dass das service teurer wird und trotzdem würde es sich für mich auszahlen. Ich zocke gerade Dungeons and dragons. Will Rage 2 ausprobieren und need for speed hot pursuit ist auch schon angespielt. Hätte ich alleine diese drei Titel gekauft, hätte ich das Geld schon wieder drinnen.

Ich denke das es auch für Hersteller eine geniale Sache ist um dem eigenen game einen Schub zu geben und selbst wenn es dann bei 90% wieder von der Platte fliegt und 10% es kaufen, sobald es verschwindet, sind das möglicherweise 10% mehr, da sich diese User das Game vielleicht sonst gar nicht gekauft hätten.
 

mcpete

Wohnzimmertisch
Ich kann mit Gamepass nichts anfangen. Ich habe es mehrfach versucht, aber mir fehlt da immer die Wertigkeit für das Spiel und ich habe immer im Hinterkopf, dass die Spiele nicht ewig im GP drin sind (1st Party außen vor). Wie Entwickler die Sache sehen kann ich nicht beurteilen, da ich nicht weiß welche Gelder fließen. Bin weiterhin Digital-Käufer, mittlerweile aber fast nur noch in den Sales.

Aber für diejenigen, die kein Problem mit so einem Service haben, ist das natürlich eine gute Sache und wertet eine Xbox-Konsole enorm auf.
 

thething

Kackafurz Pipinase
Es entwertet imo unser Hobby, mir nimmt's den Spaß am spielen. Ist vielleicht bescheuert, aber ich scheiß mich gerne selbst mit Zeug zu und lass mich ungern zuscheißen.

Aber wie Pete schon schreibt: Wer damit klarkommt, super. Hat vielleicht seine Süchte auch allgemein besser unter Kontrolle :D
 

Thr4wn

Verwirrt
Der Gamepass senkt doch deutlich die Hürde auch mal etwas auszuprobieren, was man bisher eher nicht gespielt hat, zumindest bei mir. Ich gebe wirklich sehr ungern Geld aus für Dinge, mit denen ich mich nicht richtig auseinander gesetzt habe. Ich probiere deswegen auch sehr selten neue Genres oder Spieletypen aus, mit denen ich keine Erfahrung habe, kann ja ein potentieller Fehlkauf sein.
 

Thr4wn

Verwirrt
Ist schwer zu beurteilen, oder? Ist halt kostenlos, aber vermutlich hätte das der Großteil der Leute, die das Spiel "eingesackt" haben, es eh nie normal gekauft.
 

thething

Kackafurz Pipinase
Buyout Price: Das kriegt der Entwickler für die Bereitstellung des Spiels. UA Costs: Das kostet Epic neue Nutzer (ist ein Witz btw. im Vergleich zu anderen Marketingmaßnahmen)
 
Oben