• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Epic Games gründet Publishing Label

Tabris

Jiyuu Tenshi
Epic Games gründet ein eigenes Multiplatform-Publishing-Label namens Epic Games Publishing bei dem, ähnlich wie beim Epic Game Store, die Entwickler im Vordergrund stehen sollen.

Das heisst konkret, dass die Entwickler 100% ihrer IP behalten und volle kreative Kontrolle darüber haben werden. Epic Games Publishing wird 100% der Entwicklungskosten decken, von den Lohnkosten über Q&A, Lokalisierung, Marketing bis zum Publishing. Sobald die Entwicklungskosten wieder eingeholt worden sind, werden die Studios mit mindestens 50% am Gewinn beteiligt.

Die ersten drei Studios, die mit Epic Games Publishing zusammenarbeiten werden, sind Remedy (Max Payne, Alan Wake, Control), Playdead (Inside, Limbo) und genDESIGN (The Last Guardian).


Und nur weil Epic ein Game published, bedeutet nicht, dass es nur im Epic Game Store erscheint, man will hier eine Multiplatform-Strategie verfolgen.

 

Crayfish

Fuddl
Doch, offenbar genug. Nur hab ich das nie wirklich mit Epic in Verbindung gebracht... bzw. mir war nie klar, wie groß das Studio inzwischen geworden ist. Aber Valve war ja auch ne kleine Klitsche bis Steam kam.
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
1/2 OT: im Epic Games Store gibt es aktuell World War Z kostenlos. Glaube bis Ende nächster Woche.
 

Jaro

Doctor Hobel
Das liegt einzig und allein an fortnite.
Wobei es unfair wäre, da irgend die Qualität abzuerkennen. Die hatten ja auch z.B. mit Bulletstorm imho einen netten Shooter. Nur waren das halt so "Projekte" neben der Arbeit an der Engine. Fortnite "hassen" wir ja vor allem deswegen, weil es ein Spiel ist für Eppileppi-Kaufkinder :D

Wir Opas halt!
 

Inkvine

Bekanntes Mitglied
Wobei es unfair wäre, da irgend die Qualität abzuerkennen. Die hatten ja auch z.B. mit Bulletstorm imho einen netten Shooter. Nur waren das halt so "Projekte" neben der Arbeit an der Engine. Fortnite "hassen" wir ja vor allem deswegen, weil es ein Spiel ist für Eppileppi-Kaufkinder :D
Ne. Eigentlich hasse ich das, weil es schlicht scheiße ist. :)
 

Caesar III

Oh Noes
Wobei es unfair wäre, da irgend die Qualität abzuerkennen.
Ich mochte Epic! Sehr! Und deren Spiele waren super! Unreal, Unreal Tournament :love: Bulletstorm war großartigstens.

Mit Fortnite hatten sie einen Glücksgriff, genau wie z.b. Minecraft einer ist, und natürlich schlachten die das jetzt aus bis es nicht mehr geht - Wieso auch nicht?


Mir geht einzig und allein die Tatsache auf den Zeiger - und das so richtig - dass sie - und speziell Sweeny - sich jetzt als Gutmenschen versuchen feiern zu lassen mit all dem Geld, das die da gerade scheffeln.


Übrigens lustig:
Sobald die Entwicklungskosten wieder eingeholt worden sind, werden die Studios mit mindestens 50% am Gewinn beteiligt.
ja, ich weiß, es ist etwas Äpfel und Birnen, aber der Epic Store argumentiert gerade mit "unsere 8% sind soo toll" :zahn:
 
Oben