• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Konsole/PC Elden Ring

Dr Hobel

Bekanntes Mitglied
LOL Ich hab nach drei Stunden jetzt die erste Sequenz gesehen, die wichtig war in der Kirche. Da ich direkt ins Schloss gerannt bin, hab ich das alles nicht gesehen. LOL Und da bekomme ich ja auch ein Pferd. DAS meine ich mit - ohne Guide spielen!!
 

Crayfish

Fuddl
Drücken wir es doch so aus: Für @ChiefRayCrowNayBug gibt es geeignetere Spiele als „Elden Ring“. Für mich auch und trotzdem fällt es mir gerade sehr schwer, dem Hype zu widerstehen und dem Ding nicht doch eine Chance zu geben 😖
 

RockManX

Strawberry Cheesecake
Ich liebe dieses Spiel. Es ist das was ich seit BotW in allen Open World Titeln vermisst habe. Die Grace-Punkte sind so gut verteilt und die Ladezeiten sind kurz genug, dass das ständige Sterben nichts ausmacht. Und bisher konnte ich, bis auf die dicken Bosse, alles nach paar versuchen legen. Es macht richtig viel Spaß. Und so langsam wie ich vorankomme, werden ich wohl noch viele Stunden meine Freude damit haben dürfen. :love:

Lohnt es sich eigentlich Waffen/Rüstungen zu kaufen? Oder sollte man drauf warten, dass mal ne geile Waffe dropt und die dann upgraden?
 

Dr Hobel

Bekanntes Mitglied
Ich habe Gestern ca 5 Stunden gespielt und heute auch nochmal 2 Stunden (shame on me).
Zuallererst muss ich sagen, dass das Spiel deutlich besser in Wirklichkeit aussieht, als man es in den Videos sieht. Es gibt übrigens krasse Unterschiede zwischen HDR und Non-HDR. Auf meinem TV mit HDR sieht es VIEL besser aus als auf meinem PC-Monitor.

Die Sprung-Animation finde ich dennoch beschissen. Sowohl mit oder ohne Pferd. Generell finde ich das Pferd nicht so prickelnd. Mich kickt das bissl aus der Immersion und ich hab' auch nicht das Gefühl, dass es organisch rein passt. Man hat da natürlich ein paar NPCs auf den Hengst gepackt und möchte hier dann "Duelle" haben. Find ich net so dolle. Fand aber auch Plötze kacke. Durch die Reisepunkte ist man auch immer überall relativ flott unterwegs.

Gameplay ist halt Souls. Kämpfe fühlen sich super an. Die Waffen spielen sich wieder einzigartig und ich find auch die Integration mit der Asche und den Special-Attacks toll. Aber die Kämpfe haben schon in Demons Souls 2009 funktioniert. Darüber muss man nicht reden.

Die Welt sieht grandios aus. Muss man sagen. Es bewegt sich überall was. Das Gras ist super. Die Steine und die Architektur perfekt in die Landschaft eingepasst. BotW 2.0. Den Vergleich muss sich Elden Ring gefallen lassen.

Eines muss man dem Spiel lassen. Es wirkt im Kopf. Es beschäftigt mich auch abseits des Spielens und ich ertappe mich dabei, im Kopf Pläne zu spinnen, was ich als nächstes angehen möchte.

Der Soundtrack episch bis melancholisch. Ein Gedicht. Ich spiele es übrigens auf der XBSX im Quality-Mode und kann mich nicht beschweren. Sehr schön finde ich die neuen Geistern. Das - finde ich - macht alles schon sehr viel einsteigerfreundlicher, ohne dabei aber aufgesetzt zu wirken.

Was mich stört - was für viele natürlich ein Pro ist -, ist wieder das "Verlorensein". Natürlich ist es toll, sich umzuschauen, eine Höhle zu entdecken und dort auch aufs Maul zu bekommen. Aber gerade neuere Spiele können noch nicht differenzieren, ob das Spiel jetzt einfach nur "schwer" ist oder man sich da gerade in einer Sackgasse befindet. Passiert das dann an zwei verschiedenen Enden, ist der Frustmoment schnell da.

Auch Souls bedeutet, dass ich im Endeffekt drei Stunden lang mit dem Pferd problemlos die Map durchgeritten bin und auch schon High-Level-Areas meine Rastpunkte freigeschalten habe.
Ich war also schon in der Tafelrunde, obwohl ich da eigentlich erst nach etlichen Stunden hätte sein sollen.

Generell würde es den Souls-Spielen gut tun, wenn man eine Art "Inhaltsempfehlung" integrieren würde. Ähnlich wie bei Links Awakening, dass man einen NPC befragen kann, was denn als nächstes für die jeweilige Item-/Levelausstattung passen würde. Es geht nicht darum, dass man hier mit Pfeilen und Quest-Log den Spieler an die Hand nimmt. Sondern einfach, dass man ihm grob sagt, was er jetzt tun kann, ohne sich unnütz in eine Sackgasse zu verrennen. Wie gesagt - unterschätzt nicht, dass gerade neue Spieler absolut nicht differenzieren können, ob das derzeitige Gate jetzt Skill- oder Level erfordert.

Summa summarum bezweifle ich, dass ich es durchspielen werde. Da mache ich mir nix vor. Das Spiel ist da schlicht zu groß und fordert auch abseits des Spielens wieder einen Blick in die Lore, man muss sich mit Builds beschäftigen und auch proaktiv nachlesen, ob man nicht doch ein wichtiges Item verpasst hat, was man besser haben solle.

Es ist aber - ein absolut tolles Spiel! Für mich nicht so faszinierend wie für andere, weil ich weder ein Freund von Open-World bin noch mich ein Souls-Spiel mit dem Gameplay vom Hocker mehr reißt. Viele Freunde haben es sich geholt und schreiben auf Whatsapp, dass sie keinen Plan haben, was sie da jetzt tun sollen. Ich bin übrigens nicht der Meinung, dass das "früher immer so war". Nein. War es nicht. Es gab schon immer Spiele, die dich alleine gelassen haben, aber das musste man wollen.

Generell - wie bereits im Text erwähnt -, würde ich mir auch bei ählichen Spielen einfach eine schöne, organische Integration wünschen, dem Spieler doch noch etwas an die Hand zu nehmen, so wenn er das doch möchte. Und wenn es nur ein Item wäre, was kurz auf der Map oder in der Ferne ein Licht aufflackern lässt. Es muss ja nicht mal genau den Dungeon/Item whatever sagen, aber eben einen Hinweis. Wer das nicht möchte, muss es ja nicht nutzen. Zusäzlich noch ein Achievement/Badge, welches es nur gibt, wenn der First-Run OHNE diese Hilfe geschafft wurde, um den kleinen Pimmel der Gate-Keeper auch weiterhin vergrößern zu können.

Wie gesagt: Ein wundervolles Spiel. Und es ist toll, dass nach Jahren des Gatekeepings auch From Software jetzt die Massen rein lässt. Ich bezweifle aber, dass es mehr als 10% der Spieler durchspielen wird (ähnlich wie bei den anderen Souls-Spielen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben