• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Konsole/PC EA Access

Enrico Pallazzo

Das Herzstück des Forums
We have partnered with Microsoft to deliver EA Access, an all-new monthly (or annual) membership for gamers exclusively on Xbox One that starts at just $4.99 a month. The service is being rolled out in beta to a limited number of players today, but it will launch for everyone on Xbox One soon. At EA, we are always looking for new ways to make it easier for gamers to play more EA games across all platforms, and we are excited about what EA Access will offer to players on Xbox One.

EA Access membership unlocks The Vault, a collection of EA’s biggest games on Xbox One ready for you to download and play. During the beta, gamers will have unlimited access to four great EA games: FIFA 14, Madden NFL 25, Peggle 2 and Battlefield 4, with more titles being added soon. That’s over $100 worth of games for $4.99 a month. You can play these EA favorites as much as you want with the click of a button.

EA Access is a totally new way for you to play more of the games you love, for less. Here’s a rundown of the additional benefits EA Access members will get:

  • Awesome Value– Besides the great games in The Vault, EA Access members will save 10% on purchases of EA digital content for Xbox One offered through the Xbox Games Store. From full digital-download titles like the upcoming Dragon Age™ Inquisition or NHL®15, to additional membership services such as Battlefield 4 Premium or even FIFA Ultimate Team points, it’s all 10% off for members.*
  • Play First – Membership in EA Access lets you experience trials of new EA games up to five days before the release date.* It starts with Madden NFL 15, NHL 15, FIFA 15, NBA LIVE 15, and Dragon Age: Inquisition, but more are on the way. If you decide to buy the game, your progress will carry over so you can pick up right where you left off.
mehr:

http://www.ea.com/news/ea-announces-ea-access-on-xbox-one

Die Idee an sich ist ja gar nicht schlecht, die Umsetzung zum Start wirkt aber eher bescheiden.
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Ich habe schon eine Einladung über Smart Glass am Handy erhalten. Bin aber noch im Dienst. Werde mir das Ganze mal ansehen. Insgesamt eine geile Idee. Flatrate Zocken? Warum nicht? Für 4.99€ hoffentlich dann eine große Auswahl an Games zu spielen? Problem ist nur, dass mich die EA Games relativ wenig reizen. Wenn schon wäre Need for Speed noch das gewesen, was mich am meisten interessiert hätte. Peggle 2 und Battlefield 4 habe ich schon.

Aber trotzdem. Klingt für mich wie ein Modell mit dem ich leben könnte. Wenn Ubisoft so etwas bringt, dann reizt mich das noch viel mehr :)
 

mcpete

Sehr guter Benutzer
Eigentlich ne gute Sache, macht mit EA als Publisher aber wohl kaum Sinn, denn da wird man mit Sicherheit nichts Aktuelles spielen können und die ganzen Sportspiele sind ja alt sobald die neuen am Start sind. Aber generell ein netter Ansatz, der mir als Nicht-Spiele-Sammler und Fast-Alles-Zocker sehr entgegen kommen würde ;)
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Ganz ehrlich. Ich würde sofort 70€ im Monat hinlegen, wenn ich eine Flatrate auf alle Games bekomme :) Ok, sogar 100€. Damit meine ich aber wirklich alle. Denn ich gebe sicherlich deutlich mehr als 1200€ im Jahr für Games aus. Wenn ich die Vollpreis und Xbox Live Arcade Games zusammenrechne.
 

Superfrog

Madruk
Ich habe daraus mal ein eigenes Topic gemacht, weil das Thema zu wichtig ist, um im XB1-Thread zu versinken.

Generell sind derartige Abomodelle wohl oder übel die Zukunft. PS Plus zeigt ja sehr deutlich, dass die Leute sowas wollen. Das hier sind nur die Anfänge - wenn jeder Publisher das separat macht, ist es natürlich viel zu chaotisch. Über kurz oder lang müssen die Konsolenhersteller das systemübergreifend für alle Spiele anbieten, quasi eine Art PS Plus Plus für deutlich mehr Geld als jetzt.

Dass die EA-Geschichte nur ein Feldversuch ist, sieht man daran, dass Neuerscheinungen offenbar nicht Teil des Programms sind (bei Dragon Age 3 wird ja irgendwas von Sonderrabatt erwähnt, also ist es nicht Teil des Abos).
 

WeedFUX

... ist gerne hier
So ist ein solcher Service natürlich quatsch, wer gibt denn (zusätzlich zu den Live bzw. PS+ Gebühren) Abo-Gebühren aus um olle Kamellen zu spielen. Aber grundsätzlich bin ich da bei Tempest, für ein jederzeit nutzbares, vollumfängliches und zeitlich unbegrenztes Abo Modell würde ich auch zwischen 50-70€ monatlich hinblättern. Da aber wohl jeder Publisher ein Stück vom Kuchen will wird es wohl eher so kommen das jeder sein eigenes Süppchen kocht (wie beim PC DRM) und damit ist die ganze Sache dann schon wieder uninteressant.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oddball

F**k the ISIS!!!
Naja, für mich trifft dies EA Access eher nicht zu. Die 10% Rabatt wie bei Dragan Age 3, bekommt man ja nur, wenn man sich DA 3 runterlädt. Und ich hole mir es ja bei MM. :D Und ob ob ich halt 5 Tage eher Spiele, ist mir im grunde genommen ziemlich schnuppe. :D
 

Superfrog

Madruk
Sony dazu:

“We evaluated the EA Access subscription offering and decided that it does not bring the kind of value PlayStation customers have come to expect. PlayStation Plus memberships are up more than 200% since the launch of PlayStation 4, which shows that gamers are looking for memberships that offer a multitude of services, across various devices, for one low price. We don’t think asking our fans to pay an additional $5 a month for this EA-specific program represents good value to the PlayStation gamer.”

http://www.gameinformer.com/b/news/archive/2014/07/30/sony-ea-access-doesn_2700_t-represent-good-value-to-the-playstation-gamer.aspx
 

Jaro

Doctor Hobel
Jeder will halt sein eigenes Ding machen... und die großen Pubsliher schielen eben auch auf alle Plattform-Hersteller oder Händler. EA will erst von Steam einen Teil am Kuchen, und nun von MS und Sony...
Klar, schlecht ist das Angebot nicht, aber keiner hat doch Bock auf zu viele Services.

Für die meisten ist ja schon Origin und UPlay nur ein "muss" und kein "will". Typisch: "Schau mal, die verdienen damit Geld.. das können wir doch auch?"

Ich mags nicht, aber mich darf man beim Thema EA auch nicht Fragen, da kaufe ich auch nur, wenn ich muss. Und leider muss ich ab und zu mal ;)
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
@Palazzo: Du meinst 24.99€ pro Jahr. Was wirklich mehr als fair wäre. Aber eben nur wenn ich auch neue Games zocken kann.
 

Superfrog

Madruk
@Palazzo: Du meinst 24.99€ pro Jahr. Was wirklich mehr als fair wäre. Aber eben nur wenn ich auch neue Games zocken kann.
Aber selbst dann hast du irgendwann 24,99 Euro pro Jahr JEWEILS von EA, Ubisoft und Activision. Dazu noch PS Plus und/oder XBL Gold. Das geht dann schnell in Richtung 200 Euro pro Jahr und ist ein ziemliches Chaos.
 

Caesar III

Oh Noes
Wie soll das übergreifend funktionieren? Nach Spielzeit? Nach achievements? Wäre beides nicht fair zu verteilen...
 

Justus Jonas

Palim Palim
Gut, dass Sony den Scheiß nicht mitmacht. Entweder EA macht bei PSN+ mit oder sie sollen bleiben wo sie sind. Wenn man den Mist erst einmal einreißen lässt, kommt da jeder mit einem Abo. Nö, danke.
 

Superfrog

Madruk
Sony macht da aber nicht aus Kundenfreundlichkeit nicht mit, sondern um keine Qualitätseinbußen von PS Plus zu riskieren. Wenn das Beispiel Schule macht und weitere Publisher einsteigen, kann Sony bald nur noch eigene (1st-Party-)Spiele im Rahmen von PS Plus anbieten.

MS hat das vermutlich hauptsächlich gemacht, um sich bei den Publishern anzubiedern und die XB1 als Plattform für sie attraktiver zu machen.
 

Tempest2K

JeffMinterVerehrer
Ich finde es weiterhin gut und würde es, bei attraktiven Spieleangeboten sehr gerne nutzen. Ich habe ca. 120 oder mehr Vollpreisgames für die Xbox 360 gekauft. Ich denke es waren sogar deutlich mehr. Irgendwann habe ich mal 40-50 Stück verkauft und es stehen noch immer irgendwas zwischen 80 und 100 im Schrank. Dementsprechend wäre es für mich defintiv eine Möglichkeit. Allerdings würde ich es besser finden, dass eben alles in einer Hand ist.
Wo wäre das Problem? Man zahlt 80€ im Monat als Gebühr und kann auf das gesamte Portfolio zocken? Herrlich :)
Wahrscheinlich würde ich mich aber auch für ein Ubisoft, EA, MS, Activison und Co. Angebot begeistern lassen. Wenn es preislich im Rahmen ist :)
 

Oggi

hitzeunbeständig
Ist doch ein kluger Schachzug:

Relativ wenig Geld, kann sich so gut wie jeder leisten.
Man packt olle Kamellen und 1-2 mal im Jahr einen "guten" Titel ins Portfolio (hier BF4, egal wie es zum Release gelaufen ist, das Ding ist nunmal extrem beliebt) damit die Leute nicht den Anreiz verlieren.

Und obendrein gibt es Early Access bzw. bevorzugte Demos und 10% Rabatt auf EA Produkte.

In Kombination sind die Spieler ja schon fast "gezwungen" bei EA einzukaufen, dafür sorgt unser "Gewissen" gepaart mit der geheuchelten "Begeisterung" vermeintlich etwas gespart zu haben.


Hat was vom "Steam Sale Syndrom", das dass funktioniert kennen wir ja Alle :D
 
Oben