• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Musik Death & Black Metal

Mike

Administrator
Für alle Jünger der etwas härteren Musik:
Bitte diskutiert laut und gewalttätig, denn da stehen wir drauf! :D

Für mich eine der besten Bands über Jahre hinweg:
Unleashed. Schöner Schweden Death, sich selber treu geblieben, auch wenn keine Scheibe mehr die "Shadows in the deep" übertreffen kann, so sind die neueren wie die "Warrior" und jetzt die "hell's unleashed" doch sehr interessant anzuhören.
 
R

reneheld83

Guest
Was diese Musikrichtung betrifft find ich Unleashed auch am besten :biggthump

Mir gefiel die Warrior aber besser als die SITD...HU fand ich hingegen total für die Sau :(
 

Mike

Administrator
Original geschrieben von René Held
Was diese Musikrichtung betrifft find ich Unleashed auch am besten :biggthump

Mir gefiel die Warrior aber besser als die SITD...HU fand ich hingegen total für die Sau :(

Du kennst schon die neue???? Du hörst solche Musik? Oder schleimst Du Dich bei uns ein, damit wir es Dir schön besorgen?
 

Ede

Seggl
Meine erste Erfahrung mit dem modernen Black Metal hatte ich Anfang der Neunziger.

Damals war mir Death Metal schon etwas öde geworden. Da las ich ein Review über eine Band namens Darkthrone. Kultig soll sie sein, rasend schnell, der Sänger soll wie ein kranker Ghoul klingen und Satan wurde gehuldigt.

Ehrensache, dass ich mir das Teil sofort bestellt habe :D

"A Blaze in the Northern Sky" liegt bis zum heutigen Tag mehrmals die Woche auf meinem Plattenteller.

Die Pladde is der pure Kult
 

Mike

Administrator
So Richtung Black Metal wollte ich nie. Gelegentlich gabs mal hier und da ein paar Dinge, die echt nicht schlecht waren, aber BM war dann doch zu krank. Übrig geblieben aus der Zeit sind nur ein paar rangvolle Namen für mich wie z.B. Cradle of filth.

Ich bin da eher der Prügelknabe, der sich Deicide, Napalm Death und Brutality reinzimmert. Ich habe in letzter Zeit aber doch viel aus der Zeit vergessen.
Herrje, waren des schöne Zeiten, als man zum Full-of-Hate-Easter Festival gepilgert ist oder aber wieder auf den neuesten Nuclear Blast-Sampler gewartet hat.
 

Ede

Seggl
Naja...jetzt könnte man sich ja drüber streiten ob die frühen Napalm Death nicht kränker als alle anderen waren ;)


Deicide ist auch Kult. Mir gefällt dieser ..nennen wir es mal zweistimmige Gesang.

Lunatic of God´s creation kommt fett.
Später fand ich sie nich mehr so toll, genau so wie Death, die wurden mir zu technisch.

edit: Huää, ich meine natürlich Oblivious to evil
 

Mike

Administrator
Original geschrieben von Ede
Naja...jetzt könnte man sich ja drüber streiten ob die frühen Napalm Death nicht kränker als alle anderen waren ;)


Deicide ist auch Kult. Mir gefällt dieser ..nennen wir es mal zweistimmige Gesang.

Lunatic of God´s creation kommt fett.
Später fand ich sie nich mehr so toll, genau so wie Death, die wurden mir zu technisch.

Ach ja, Glen Benton. Mr. "ich-bringe-mich-mit-33-Jahren-um". Komisch, dass er immernoch lebt. Aber die Deicide - Deicide war brilliant.
Ich sage nur "Satan spawn - the caco daemon" :)

Ach ja: Morbid Angel. Höre ich gerade wieder im Auto, der neue Silberling ist 1a! Auch wenn ich nicht ganz glauben kann, dass der Drummer alles selbst gespielt hat.
 

Ede

Seggl
Hui, man merkt schon, dass ich mich ne Weile nicht mehr so arg mit Metal beschäftige wie früher ;)

Hab gar nicht gewusst, dass es die a) noch gibt und b) ne Platte rausgebracht haben.
Von denen habe ich nur Altars of Madness, und da höre ich auch nur noch Chapel of Ghouls ab und zu.

Was wäre der Death Metal ohne Bolt Thrower? Die imo mit Abstand heavieste Band ever. Hab´s gerade laufen, die Gitarren auf the 4th Crusade und auf der Honor...sind einfach eine alles unter sich begrabende Wand aus Lava :ylsuper:
 

Madruk

Lovemachine
Ich weiß nicht, was alle an Unleashed so toll finden, ich finde die Band einfach nur Panne!
Zu den Zeiten, als DM noch was richtig interessantes war, gefielen mir besonders die ersten beiden Entombed Scheiben, Pungent Stenchs "Been Caught Buttering" und Carcass.
Napalm Death zu ihren Anfangszeiten waren richtig kaputt. Damals noch mit Lee Dorian am Mikro. :biggthump

Ich muß auch sagen, daß ich eher in die Black Metal Richtung tendiere, da die Musik in vielen Fällen wesentlich emotionaler und intensiver ist. Emperor haben z.B. mit "In The Nightside Eclipse" einen absoluten Meilenstein geschaffen, oder Darkthrone mit "Transsylvanian Hunger" (wobei "A Blaze In The Northern Sky" auch richtig derb ist).
 

Ede

Seggl
Stimmt, Black Metal ist wesentlich emotionaler.

Burzum fand ich auch gut, bis ich heraus fand wie oberkrank Count Grishnack ist.

Die Transylvanian HUnger ist in der Tat so ziemlich die kälteste Platte die ich kenne, und das obwohl Fenriz eigentlich (oder deswegen?) simple Songstrukturen verwendet. Der Titeltrack ist bis heute unerreicht. Under a Funeral fand ich ziemlich kagge, zu drucklos.

Immortal werden von Platte zu Platte auch immer besser, obwohl mir At the heart of Winter am besten gefällt, auch die erste versprühte einen nordischen Charme.

Hey Madruk - wie findeste Marduk? :D
 

Madruk

Lovemachine
Original geschrieben von Ede
Burzum fand ich auch gut, bis ich heraus fand wie oberkrank Count Grishnack ist.
Na ja, ich definiere meinen Geschmack nicht nach der politischen Einstellung der Musiker. Aber Ghrishnack hat wirklich nur Müll in der Birne. Burzum is aber im großen Ganzen vollkommen überbewertet.

Immortal werden von Platte zu Platte auch immer besser, obwohl mir At the heart of Winter am besten gefällt, auch die erste versprühte einen nordischen Charme.
Von denen fand ich nur "Pure Holocaust" richtig gut. Der Rest ist nicht mein Ding.

Hey Madruk - wie findeste Marduk? :D
Langweilig, um ehrlich zu sein. Nur die dritte Scheibe (Titel fällt mir gerade nicht ein) fand ich exzellent. Der Rest ist zum Gähnen...
 

Ede

Seggl
Die is auch die aggressivste. Ausserdem knüppeln sie nich nur wie blöde.

Ich höre gerade Darkness Descends. Vergiss Reign in Blood...
 

Madruk

Lovemachine
Slayers beste ist nach wie vor "Hell Awaits". "Reign in Blood" wird doch eh nur wegen des ersten Tracks so überbewertet!

"Darkness Descends"? von Dark Angel???
 

Ede

Seggl
Die Produktion von Hell Awaits gefällt mir nicht. Zu wenig Power.

Jo. Dark Angel

The city is guilty
the crime is life
the sentence is death
darkness descends

Meine Lieblings Thrash-Platte.
 

Madruk

Lovemachine
Nun ja, "Hell Awaits" wurde nunmal mit geringen Mitteln produziert. Außerdem ist die Platte sehr alt. Für damalige Verhältnisse hat das schon ordentlich geknallt.

Wie findest du "Schizophrenia" von Sepultura? Das war ihre erste hörbare Scheibe. Da war auch das grandiose "Troops of Doom" drauf. :ylsuper:
 

Ede

Seggl
Von Sepultura gefällt mir nur Schizophrenia und Beneath the Remains. Von da an gings ständig bergab, Arise klang mir schon viel zu steril. Chaos A.D. und vor allem Roots haben mich dann zum Abgang bewegt...

Inner self - die Metal-Walze schlechthin :biggthump
 
R

reneheld83

Guest
Na klar kenn ich schon die Hell's Unleashed :biggthump

Kommt aber durch meinen Bruder ;) Der is ja D(r)ummer :D
 

Mike

Administrator
Original geschrieben von Ede
Von Sepultura gefällt mir nur Schizophrenia und Beneath the Remains. Von da an gings ständig bergab, Arise klang mir schon viel zu steril. Chaos A.D. und vor allem Roots haben mich dann zum Abgang bewegt...

Inner self - die Metal-Walze schlechthin :biggthump

Boah, die Sepultura Inner Self, da geht mir ja einer ab. Man ist die geil. Die beste Sepultura Platte ever!!

Bolt Thrower ist natürlich auch immer lecker. Die Tatsache, dass ne Frau am Bass ist, macht BT gleich viel interessanter.

BTW: Bei Sinister singt jetzt ne Frau. ;)
 
Oben