• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Fußball Bundesliga 22/23 - 15. Spieltag

Steve Austin

Deutschlands Bester
11. Spieltag

Freitag, 20:30 Uhr

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Köln
Am Freitagabend startet der Spieltag mit dem Heimspiel der Kölner gegen Mainz. Beide Teams trennt in der Tabelle nur ein Punkt. Neben dem FC erzielte nur Gladbach schon neun Tore nach ruhenden Bällen. Die 05er hingegen sind das einzige Team, das erst ein Gegentor nach Standards kassierte. Die etwas frischeren Beine könnten die Rheinländer haben, die nämlich schon aus dem Pokal ausgeschieden sind. Mainz spielte am Dienstag in Lübeck, feierte dort einen souveränen 3:0-Sieg. - Bilanz: 8-7-7, 31:25 Tore

Samstag, 15:30 Uhr

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart
Beim Spiel der Dortmunder gegen Stuttgart gibt es einen kleinen Leckerbissen aus der Statistikabteilung, denn beide Klubs bestritten je 1876 Spiele im Oberhaus, allerdings verbuchten die Schwaben genau 100 Niederlagen mehr (656) als die Borussen (556). Der BVB ist nach der Niederlage bei Union Berlin auf den achten Platz abgerutscht und will möglichst schnell wieder Boden gutmachen. Die Schwaben haben allerdings Selbstvertrauen getankt, holten jüngst beim 4:1 gegen Bochum den ersten Saisonsieg und kletterten auf Rang 14. - Bilanz: 40-24-40, 177:172 Tore

Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg
Apropos gute Bilanz gegen ein Team, diese kann auch Wolfsburg aufweisen: Denn Bayer verlor die jüngsten vier Heimspiele gegen die Wölfe. Eine solche Pleitenserie hatte die Werkself zu Hause zuvor nur von 2005 bis 2008 gegen Bayern. Die letzten Heimpunkte gegen den VfL holte man 2017 beim 2:2 unter Heiko Herrlich. Für Leverkusen gilt es nun, endlich in der Saison anzukommen, denn nach gutem Start unter dem neuen Trainer Xabi Alonso (4:0 gegen Schalke) gab es am vergangenen Wochenende ein krachendes 1:5 in Frankfurt. "So läuft Fußball nicht", monierte Andrich, "das muss jedem klar werden, dass wir in der Scheiße stecken. Und nicht denken, es läuft schon irgendwann so, wir holen schon die Punkte. Jedes Spiel wird brutal schwer." - Bilanz: 23-8-19, 89:77 Tore

SC Freiburg - Werder Bremen
Außerdem gastiert Bremen in Freiburg. Ein Blick auf die Statistik macht dem Aufsteiger durchaus Mut, dass beim Tabellendritten etwas gehen könnte: Werder ist seit sechs Spielen gegen Freiburg ungeschlagen (zwei Siege, vier Remis) - so lange wie derzeit gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten. Und: Auswärts hat der SVW von fünf Spielen bisher noch keines verloren (drei Siege, zwei Remis). Interessant wird sein, welche Rolle Angreifer und absolute Stammkraft Ducksch einnehmen wird, der von Coach Ole Werner vor dem Pokalspiel in Paderborn aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen wurde. - Bilanz: 9-10-23, 52:89 Tore

1899 Hoffenheim - Bayern München
Gleich fünf Spiele stehen am Samstagnachmittag auf dem Programm. Eines davon ist die Partie der Bayern in Sinsheim bei der TSG Hoffenheim. Die Kraichgauer stehen auf Platz vier und haben nur zwei Punkte weniger als der Zweite aus München. Somit könnte die TSG den Rekordmeister überholen. Doch der FCB hat in der Bundesliga mit dem 5:0 im Topspiel gegen Freiburg unterstrichen, dass er wieder auf dem aufsteigenden Ast ist. Sportvorstand Hasan Salihamidzic stellte sogleich eine klare Forderung: "Genau das ist die Benchmark. Das war richtig gut, aber daran müssen wir uns jetzt messen lassen." - Bilanz: 4-6-18, 27:67 Tore

FC Augsburg - RB Leipzig
Komplettiert wird der Samstagnachmittag mit Augsburgs Heimspiel gegen Leipzig. RB feierte in der Bundesliga bereits 48 Siege in 107 Auswärtsspielen und damit genau so viele wie Gegner Augsburg in 192 Auftritten in der Fremde. Und die Sachsen sind richtig gut drauf, denn in den vergangenen sechs Pflichtspielen gab es fünf Siege und ein Remis. - Bilanz: 1-4-7, 8:20 Tore

Samstag, 18:30 Uhr

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt
Das Samstagabendspiel steigt im Borussia-Park, wenn Gladbach die Frankfurter Eintracht empfängt. Beide Teams waren im Pokal gefordert, beide machten gänzlich unterschiedliche Erfahrungen: Die Hessen kamen durch ein 2:0 bei den Stuttgarter Kickers weiter, die Fohlen schieden nach einem 1:2 in Darmstadt aus. Zum Pokalaus gab es für die Gladbacher auch noch die zwei Verletzungen von Stammkeeper Sommer und Nationalspieler Hofmann zu verkraften, es kann also von einem gebrauchten Abend gesprochen werden. - Bilanz: 33-28-35, 147:146 Tore

Sonntag, 15:30 Uhr

VfL Bochum - 1. FC Union Berlin
Den Bundesliga-Sonntag eröffnen Bochum und Union Berlin. Und viel unterschiedlicher könnte die Stimmung bei zwei Vereinen nicht sein, denn der Spitzenreiter (23 Punkte) gastiert beim Letzten (vier Zähler). Die beste Abwehr trifft auf die schwächste: Union kassierte sechs Gegentore, Bochum 27 und allein beim 0:7 gegen Bayern eines mehr als Berlin insgesamt. Die Vorzeichen vor diesem Duell sind also relativ klar, die Eisernen sind der Favorit. - Bilanz: 0-0-2, 2:4 Tore

Sonntag, 17:30 Uhr

Hertha BSC - FC Schalke 04
Zum Abschluss des 11. Spieltags gastiert Schalke in Berlin bei Hertha. S04 wird erstmals ohne Coach Frank Kramer an den Start gehen, das 1:5 im Pokal im Hoffenheim war letztlich zu viel. "Aus unserer Sicht ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, an dem wir personelle Veränderungen vornehmen müssen", so Sportdirektor Rouven Schröder am Mittwoch. Das Training leiten nun vorerst die Assistenztrainer, ein Nachfolger muss natürlich schnell gefunden werden. Das Spiel am Sonntag ist ein echtes Kellerduell, denn der 15. hat den 17. zu Gast. Die beiden Mannschaften, die derzeit am längsten sieglos sind, kreuzen die Klingen: Schalke wartet schon seit vier Spieltagen auf einen Dreier, Hertha seit fünf. - Bilanz: 26-13-35, 76:101 Tore
 

Steve Austin

Deutschlands Bester
12. Spieltag

Freitag, 20:30 Uhr

Werder Bremen - Hertha BSC
Los geht es mit dem 12. Spieltag am Freitag im Bremer Weser-Stadion, wo Hertha gastiert. Die Berliner sammelten jüngst mit dem 2:1 gegen Schalke Selbstvertrauen und beendeten die Sieglos-Serie. Für Werder lief die vergangene Woche mit zwei Bundesliga-Niederlagen und dem Pokalaus in Paderborn miserabel. Aber die Statistik macht dem SVW Mut: Werder verlor nur eines der jüngsten 15 Duelle mit Hertha, am 1. Spieltag 2020/21 zu Hause mit 1:4. Ansonsten holten die Bremer sechs Siege und acht Remis. Und die Personalsorgen lichten sich etwas, Kapitän Friedl fehlt jedoch gesperrt. Mit dabei und wieder fit ist Bittencourt, der seinen Vertrag an der Weser verlängerte. - Bilanz: 37-19-20, 135:92 Tore

Samstag, 15:30 Uhr

Bayern München - 1. FSV Mainz 05
Viermal geht es am Samstagnachmittag zur Sache. Unter anderem haben die Bayern Mainz zu Gast, das jüngst Köln mit 5:0 wegfegte. Julian Nagelsmann hat gute Erinnerungen an die 05er, denn er feierte seinen höchsten Bundesligasieg gegen den FSV. Am 10. Spieltag 2019/20 fertigten seine Leipziger die Mainzer mit 8:0 ab. In der Liga sind die Münchner nach dem 5:0 gegen Freiburg und dem 2:0 in Hoffenheim zurück in der Spur. "Die ersten 35 Minuten waren Weltklasse", lobte der Coach nach dem Dreier im Kraichgau. Das Ziel jetzt natürlich: Schnellstmöglich Platz 1 einnehmen, den aktuell noch Union mit einem Punkt mehr bekleidet. - Bilanz: 23-3-6, 88:36 Tore

RB Leipzig - Bayer Leverkusen
Formstarke Leipziger haben indes kriselnde Leverkusener zu Gast. Die Sachsen sind seit acht Spielen ungeschlagen und tankten beim 3:2 gegen Champions-League-Sieger Real Madrid richtig Selbstvertrauen. Bayer hinkt mit aktuell Platz 15 den eigenen Erwartungen weiterhin weit hinterher. In seinen jüngsten 53 Heimspielen als Bundesligacoach blieb Marco Rose mit seinen Teams nur einmal torlos: bei Dortmunds 0:1 gegen Bayer im März 2021. Gegen eine Wiederholung hätte die Werkself sicher nichts. - Bilanz: 6-4-2, 20:16 Tore

VfL Wolfsburg - VfL Bochum
Die Wolfsburger empfangen Bochum, das mit dem 2:1 gegen Spitzenreiter Union ein Ausrufezeichen setzte und den letzten Platz verließ. Ein wichtiges Spiel für beide, die Wölfe könnten Abstand nach unten schaffen, die Revier-Elf mit einem Dreier bis auf einen Zähler zum Konkurrenten aufschließen. Die Statistik spricht für die Hausherren: Wolfsburg gewann sieben der jüngsten acht Heimspiele gegen Bochum. Nur 2008 beim 0:1 gab es in dieser Zeit eine Niederlage für die Wölfe in der VW-Arena. - Bilanz: 10-3-9, 36:31 Tore

VfB Stuttgart - FC Augsburg
Komplettiert wird der Bundesliga-Nachmittag vom Spiel zwischen Stuttgart und Augsburg. Die Schwaben wurden nach zwei klaren Siegen mit dem 0:5 in Dortmund auf den Boden der Realität zurückgeholt. Dennoch darf Michael Wimmer als Trainer bis zur Winterpause weitermachen. "Wir haben uns, weil wir auch die Arbeit und den Ansatz unter der Woche gesehen haben, dafür entschieden, mit Michi Wimmer mindestens bis zur Winterpause zu gehen", erklärte Sportdirektor Sven Mislintat. Der FCA hat bereits sechs Punkte mehr als der VfB, auf dem also in diesem Spiel mehr Druck liegt. - Bilanz: 8-1-9, 22:34 Tore

Samstag, 18:30 Uhr

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund
Am Abend kommt es dann in Frankfurt zu einem echten Topspiel, wenn der Vierte den Fünften aus Dortmund zu Gast hat. Beide Teams trennt in der Tabelle nur ein Zähler. Die Hessen spielten in der Bundesliga beim 3:1 in Gladbach sowie dem 5:1 gegen Leverkusen zuletzt stark auf. Trainer Oliver Glasner trifft jedoch auf einen echten Angstgegner: Der Coach verlor jedes seiner sechs Duelle mit dem BVB. Nur zwei Trainer trafen öfter auf einen Gegner und blieben dabei immer punktlos: André Breitenreiter in seinen acht Duellen mit Bayern, Jos Luhukay in sieben mit Leverkusen. Die Borussia ist gut drauf, holte nach dem 5:0 gegen Stuttgart ein beachtliches 0:0 gegen Manchester City. Und gute Nachrichten gab es auch von Angreifer Haller, der Stürmer trainiert nach seiner Krebsdiagnose wieder auf dem Platz. - Bilanz: 31-20-47, 132:188 Tore

Sonntag, 15:30 Uhr

1. FC Union Berlin - Borussia Mönchengladbach
Durch die erneute englische Woche samt Europapokal stehen am Sonntag wieder einmal drei Bundesliga-Spiele an. Den Anfang machen Union und Gladbach. Es treffen die Kilometer-Fresser auf die eher "Lauffaulen": Berlin ist mit 118,3 Kilometern pro Spiel das laufstärkste Team, Gladbach mit 109,6 das laufschwächste. Insgesamt lief Union 96 Kilometer mehr als die Borussia. Bei den Fohlen ist die personelle Lage weiterhin angespannt, mit Stammkeeper Sommer, Hofmann, Neuhaus und Itakura sind wichtige Spieler verletzt, dazu fehlt auch noch Koné aufgrund einer Gelbsperre. - Bilanz: 3-2-1, 9:8 Tore

Sonntag, 17:30 Uhr

FC Schalke 04 - SC Freiburg
Der Druck auf Schalke wächst immer weiter, seit dem vergangenen Spieltag ist der Aufsteiger Letzter. Und mit Freiburg gastiert am Sonntag auch noch ein Gegner, der die jüngsten drei Duelle mit S04 jeweils zu Null gewann. Drei Siege am Stück ohne Gegentor gelangen dem SCF zuvor nur von 2000 bis 2001 gegen Rostock. Der Tabellendritte geht gegen wankende Knappen (fünf Bundesliga-Niederlagen am Stück) als Favorit ins Duell. Richten soll es auf Schalke nun Thomas Reis. Der Aufsteiger einigte sich mit Bochum, der neue Coach soll am Donnerstag in Gelsenkirchen vorgestellt werden. Auf Sportdirektor Rouven Schröder, der den Klub aus persönlichen Gründen verlassen hat, wird der neue Mann nicht mehr treffen. - Bilanz: 16-9-17, 52:58 Tore

Sonntag, 19:30 Uhr

1. FC Köln - 1899 Hoffenheim
Abgerundet wird der Spieltag am Abend im Rhein-Energie-Stadion, wo Köln die TSG Hoffenheim zu Gast hat. Auf die letzten Duelle sollten die FC-Fans lieber nicht schauen, denn Hoffenheim gewann die jüngsten acht Vergleiche mit Köln allesamt. Nie zuvor verbuchte die TSG gegen einen Gegner eine solche Siegesserie im Oberhaus. Im Duell dieser beiden Teams treffen auch zwei echte Kilometerfresser aufeinander: Prömel und Skhiri sind die laufstärksten Spieler der Bundesliga, der Hoffenheimer legte in dieser Saison bereits 132,94 Kilometer zurück, der Kölner immerhin schon 127,46. - Bilanz: 4-6-12, 21:49 Tore
 

Steve Austin

Deutschlands Bester
13. Spieltag

Freitag, 20:30 Uhr

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart
Als ein klein wenig verhext kommt der Gladbacher Fußball dieser Tage daher. Drei Pflichtspielniederlagen am Stück - darunter das Pokal-Aus gegen Zweiligist Darmstadt - spricht ebenso Bände wie der Fakt, dass das Team von Trainer Daniel Farke in der Liga zuletzt Anfang Oktober gewonnen und stolze 16 Gegentreffer aus sechs Pflichtspielen geschluckt hat. "Wir befinden uns in einer Phase, die nervt", meint der VfL-Coach passenderweise - und muss sein personell geplagtes Team nun auf das Heimspiel gegen Stuttgart am Freitagabend einstellen. Kein leichtes Unterfangen, hat der VfB unter Interimstrainer Michael Wimmer zuletzt Widerstände überwunden und sich ein klein wenig aus dem Keller gearbeitet. Doch, so Wimmer: "Nicht alles war gut, das wissen die Jungs auch." - Bilanz: 29-30-41, 132:163 Tore

Samstag, 15:30 Uhr

Borussia Dortmund - VfL Bochum
Wenn am Samstag der Signal-Iduna-Park seine Tore öffnet, dann schreiten die Fanscharen mit unterschiedlichen Gedanken Richtung Stadion. Auf der einen Seite die Schwarz-Gelben von Borussia Dortmund, ausgestattet mit dem Wissen des Champions-League-Achtelfinals und dem Anschluss an die Bundesliga-Spitze im Gepäck, andererseits die Gäste von der Castroper Straße. Mit mageren sieben Punkten steckt der VfL Bochum weiterhin tief im Keller, will mit Arbeit, Leidenschaft und Wille aber nichts unversucht lassen beim BVB. Trainer Thomas Letsch hat sich zuletzt genervt gezeigt über "zwei Gesichter" - und eben das Auswärtsdilemma. - Bilanz: 24-21-17, 104:90 Tore

1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg
Der VfL Wolfsburg gräbt sich seit Wochen unter Niko Kovac ins Bundesliga-Mittelfeld und kann nun mit einem Auswärtssieg beim 1. FSV Mainz 05 sogar ein klein wenig den Anschluss an die internationalen Ränge herstellen. Kurzum: Unter dem im Sommer gekommenen Trainer haben die Wölfe die Kurve gekriegt. "Wir treten jetzt ganz anders auf", findet auch Leitwolf Maximilian Arnold. Die Nullfünfer möchten sich derweil vor heimischer Kulisse für das jüngste 2:6 in München rehabilitieren - und allgemein die bisher erfolgreiche Arbeit von Coach Bo Svensson fortführen sowie die steigende Erwartungshaltung im Umfeld ausklammern. - Bilanz: 8-11-13, 41:52 Tore

1899 Hoffenheim - RB Leipzig
Eine hohe Erwartungshaltung liegt auch dem Leipziger Fußball zu Grunde. Unter dem seit geraumer Zeit installierten Marco Rose läuft es aber wieder: Das Achtelfinale in der Königsklasse ist erreicht, fünf Bundesliga-Partien ohne Niederlage (drei Siege, zwei Remis) haben den RB-Express zudem wieder auf die Gleise Richtung obere Gefilde verfrachtet. Nun wartet das Gastspiel in Sinsheim auf die Sachsen, was statistisch gesehen ein gutes Zeichen ist. Denn: Hoffenheim, in der aktuellen Tabelle nur einen Punkt hinter RBL, ist in vier der jüngsten fünf Duelle mit Leipzig torlos geblieben. TSG-Coach André Breitenreiter hat zudem noch nie gegen RB gewonnen (sieben Versuche). - Bilanz: 3-3-6, 17:18 Tore

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt
Die Frankfurter Eintracht hat einen waschechten Coup erreicht und am Dienstag bei Sporting das Achtelfinalticket gelöst - nach Rückstand. Doch an viel Feierei ist nicht zu denken, das hat Trainer Oliver Glasner direkt unterstrichen: "Wir ziehen das jetzt durch" - bis zur WM-Pause. Aufgabe eins: das Auswärtsspiel in Augsburg, wo der bereits bei 39 Gelben Karten stehende FCA (Negativrekord nach zwölf Bundesliga-Runden) nach einer guten Phase seit vier Ligaspielen nicht mehr gewonnen hat. - Bilanz: 7-7-6, 25:29 Tore

Hertha BSC - Bayern München
Den Samstagnachmittag rundet das Gastspiel des Meisters in der Hauptstadt ab. Klar, dass die Herthaner trotz ordentlicher Heimbilanz (erst eine Niederlage) als klarer Außenseiter ins Rennen gehen - zumal sich der FC Bayern nach zwischenzeitlichem Hänger wieder gefunden hat, Tore am Fließband schießt, mit Choupo-Moting im Sturmzentrum eine Entdeckung gemacht und zudem die Champions-League-Vorrunde perfekt abgeschlossen hat. Interessant: Berlins Plattenhardt hat noch keines seiner 14 (!) Duelle mit dem FCB gewonnen (vier Remis, zehn Niederlagen). Und: Hertha hat die jüngsten fünf Vergleiche mit dem Rekordmeister allesamt bei 4:18 Toren verloren. - Bilanz: 10-20-44, 79:173 Tore

Samstag, 18:30 Uhr

Werder Bremen - FC Schalke 04
Der Samstagabend steht ganz im Zeichen der beiden Bundesliga-Rückkehrer aus Bremen und Schalke - und natürlich im Zeichen der Gegensätze. Während die Grün-Weißen mit 18 Punkten richtig gut dastehen, ist S04 (erst sechs Zähler) inzwischen auf den letzten Rang abgerutscht. Das jüngste 0:2 gegen Freiburg ist bereits die siebte Pflichtspielniederlage am Stück gewesen - bei 20 Gegentoren. "Der Weg wird nicht einfach", weiß auch der erst kürzlich installierte Hoffnungsträger Thomas Reis. Dazu kommt noch, dass Bremens möglicher WM-Fahrer Füllkrug bei jeder seiner letzten vier Partien gegen Gelsenkirchen getroffen hat. - Bilanz: 45-21-38, 152:127 Tore

Sonntag, 15:30 Uhr

Bayer Leverkusen - 1. FC Union Berlin
Wer hätte damit gerechnet? Beim Duell zwischen Union Berlin und Bayer Leverkusen am Sonntag stehen sich der Tabellenführer und der Relegationsplatzinhaber gegenüber. Während die Eisernen mit dieser Momentaufnahme ihren seit Jahren starken Werdegang auf ein weiteres Level anheben, kam die Werkself auch unter dem neuen Trainer Xabi Alonso noch immer nicht in die Spur. Mit dem beängstigenden Minimalismus überwintert Bayer 04 immerhin in der Europa League. Dabei hilft dem Team auch eines nicht: Vier Elfer hat Leverkusen in der Bundesliga in Serie vergeben - alle in diesem Kalenderjahr. Nur eine Mannschaft hat in der Geschichte in einem Kalenderjahr so viele Elfmeter zugesprochen bekommen und alle vergeben: Dortmund 1964. - Bilanz: 2-3-1, 9:7 Tore

Sonntag, 17:30 Uhr

SC Freiburg - 1. FC Köln
Den 13. Spieltag rund macht am Sonntag noch das Spiel der beiden Europa-Vertreter Freiburg und Köln - wo für beide einiges zu erreichen ist. Der Klub aus dem Breisgau kann mit einem Heimsieg ganz oben dranbleiben, der "Effzeh" sich weiter annähern. Statistisch gesehen geht der Sport-Club als Favorit ins Rennen: Freiburg hat nur eines der vergangenen zwölf Heimspiele gegen Köln verloren (sieben Siege, vier Remis). Trainer Christian Streich hat allein schon achtmal gegen die Domstädter gejubelt. - Bilanz: 13-6-13, 45:46 Tore
 

Steve Austin

Deutschlands Bester
14. Spieltag

Dienstag, 18:30 Uhr

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund
Seit dem Sieg im DFB-Pokalfinale 2015 holte der VfL aus 14 Bundesliga-Spielen gegen Dortmund nur einen Punkt. Der BVB gewann die vergangenen sieben Gastspiele in Wolfsburg – eine solche Siegesserie in der Fremde gelang den Dortmundern in ihrer Bundesliga-Geschichte bei keinem anderen Verein. Der VfL Wolfsburg gewann zuletzt erstmals seit Februar zwei Bundesliga-Spiele in Folge. Ungeschlagen sind die Wölfe gar schon seit sechs Partien (3 Siege, 3 Remis). Borussia Dortmund gewann die vergangenen drei Bundesliga-Spiele und feierte damit erstmals in dieser Saison drei Siege in Folge. - Bilanz: 9-10-31, 54:108 Tore

Dienstag, 20:30 Uhr

Bayern München - Werder Bremen
Zum 111. Mal treffen der FC Bayern und Werder Bremen in der Bundesliga aufeinander – es ist das Rekordduell der Bundesliga-Geschichte. Bayern und Bremen sind die Teams mit den meisten Bundesliga-Jahren (jeweils 58) und -Spielen (1.955 bzw. 1.947). Bayern hat keins der letzten 25 Bundesliga-Spiele gegen Bremen verloren - Rekord bei einer Paarung sind 26 ungeschlagene Duelle (Leverkusen gegen Mönchengladbach). Bremen hat nach 13 Spieltagen 21 Punkte auf dem Konto (besser war Werder zuletzt 2011/12) - mit dieser Ausbeute nach 13 Partien ist im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel noch nie eine Bundesliga-Mannschaft abgestiegen! - Bilanz: 58-26-26, 222:126 Tore

VfL Bochum - Borussia Mönchengladbach
Bochum verlor 10 der 13 Spiele dieser Bundesliga-Saison, so viele Niederlagen hatte der VfL zu diesem Zeitpunkt bisher nur 1994/95 auf dem Konto. Mit (mindestens) zehn Niederlagen nach 13 Spieltagen hielt nur einmal eine Mannschaft die Klasse, Hannover 96 in der Saison 1971/72. Die Borussen gewannen keines ihrer letzten acht Bundesliga-Gastspiele, verlor aber auch nur zwei (6 Remis, 2 Niederlagen). Bochum verlor 2021/22 nur gegen Union, Leipzig und Mönchengladbach beide Saisonspiele. Bochum spielte in Dortmund mit der ältesten Startelf seiner Bundesliga-Geschichte (Durchschnittsalter 31,0 Jahre). - Bilanz: 19-21-26, 88:114 Tore

VfB Stuttgart - Hertha BSC
Der VfB kassierte in Mönchengladbach seine sechste Niederlage dieser Bundesliga-Saison, das sind genauso viele wie vor einem Jahr nach 13 Spieltagen. Hertha BSC hat nach 13 Spieltagen nur elf Punkte auf dem Konto, weniger waren es in der Bundesliga zuletzt vor 13 Jahren. Stuttgart gewann beide Bundesliga-Heimspiele unter Michael Wimmer (4:1 gegen Bochum und 2:1 gegen Augsburg). Hertha gewann nur eines der letzten acht Bundesliga-Gastspiele (2:0 in Augsburg am 5. Spieltag). Der VfB Stuttgart blieb in den letzten drei Bundesliga-Duellen gegen Hertha sieglos (2 Remis und zuletzt eine Niederlage). - Bilanz: 25-18-27, 91:84 Tore

Mittwoch, 18:30 Uhr

1. FC Köln - Bayer Leverkusen
Der 1. FC Köln stand an allen 13 Spieltagen in der Tabelle vor Bayer Leverkusen. Von den vergangenen 17 gemeinsamen Saisons beendete der 1. FC Köln nur eine vor der Werkself (2016/17). Erst zum zweiten Mal in der Bundesliga-Geschichte stehen beide Teams vor einem direkten Duell in der unteren Tabellenhälfte. Leverkusen gewann in dieser Bundesliga-Saison nur drei Spiele: mit 3:0, 4:0 und 5:0. Bei den wenigen Siegen erzielte die Werkself also zwölf Tore - in den übrigen zehn Partien trafen die Rheinländer zusammen nur neun Mal! - Bilanz: 17-25-26, 89:107 Tore

Mittwoch, 20:30 Uhr

RB Leipzig - SC Freiburg
Seit der Amtsübernahme von Trainer Marco Rose holte in der Bundesliga keine andere Mannschaft mehr Punkte als RB Leipzig (17 aus 8 Partien)! Die Sachsen blieben in ihren vergangenen elf Pflichtspielen ungeschlagen (9 Siege, 2 Remis); am 17. September hat RB letztmals verloren (0:3 in Mönchengladbach). Freiburg feierte zuletzt drei Bundesliga-Siege in Folge ohne Gegentor. Zuvor war das den Freiburger nur zwei Mal unter Volker Finke gelungen (jeweils 1994). Die Freiburger haben in dieser Saison in allen Wettbewerben nur eines ihrer elf Auswärtsspiele verloren: Am 10. Bundesliga-Spieltag gab es eine 0:5-Niederlage bei den Bayern. - Bilanz: 6-3-3, 25:13 Tore

1. FC Union Berlin - FC Augsburg
Unter den aktuellen Bundesligisten hat der FC Augsburg seine beste Bilanz gegen den 1. FC Union (3 Siege, 2 Remis, eine Niederlage). Augsburg gewann keines der letzten sechs Pflichtspiele (2 Remis, 4 Niederlagen). Aus den letzten vier Duellen gegen die Köpenicker holte der FCA zehn Punkte (3 Siege, ein Remis) – mehr als gegen jeden anderen Klub in den letzten beiden Bundesliga-Spielzeiten. Union hat 2020/21, 2021/22 und in der aktuellen Saison nur drei Bundesliga-Heimspiele verloren: gegen den FC Bayern, Dortmund und Augsburg. - Bilanz: 1-2-3, 5:8 Tore

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
Frankfurt gewann sechs der letzten sieben Pflichtspiele. Die TSG gewann nur eins der letzten sieben Bundesliga-Spiele, am 10. Spieltag gegen Schlusslicht Schalke. Frankfurt hat in der laufenden Bundesliga-Saison die beste Trefferquote, traf mit jedem sechsten Torschuss. Hier sticht Sebastian Rode heraus, der drei seiner erst vier Torschüsse im gegnerischen Netz unterbrachte. Hoffenheim ist in diesem Kalenderjahr noch ohne Weitschusstor, in dieser Bundesliga-Saison traf nur die TSG noch nicht aus der Ferne. Mario Götze wartet noch auf sein erste Torvorlage in dieser Bundesliga-Saison. Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten traf Götze so oft wie gegen Hoffenheim (5 Mal). - Bilanz: 9-8-9, 35:34 Tore

FC Schalke 04 - 1. FSV Mainz 05
Der FC Schalke 04 hat zuletzt bei Werder Bremen (1:2) das siebte Bundesliga-Spiel in Folge verloren und damit einen neuen Vereinsnegativrekord aufgestellt. Der neue Coach Thomas Reis ist in dieser Bundesliga-Saison noch komplett ohne Punkterfolg, für ihn gab es in acht Partien acht Niederlagen (6 mit Bochum und 2 mit Schalke). In Bundesliga-Hinrunden ist Schalke gegen Mainz noch ohne Niederlage, das macht Hoffnung – hier gab es 14 Siege und 2020/21 ein Remis. - Bilanz: 17-7-6, 44:24 Tore
 

Steve Austin

Deutschlands Bester
15. Spieltag

Freitag, 20:30 Uhr

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach holte in dieser Bundesliga-Saison nicht einmal die Hälfte aller möglichen Punkte (19 von 42), den fünf Siegen stehen vier Unentschieden und fünf Niederlagen gegenüber. 25 Dortmunder Punkte nach 14 Spieltagen sind fünf weniger als zum gleichen Zeitpunkt der vergangenen Bundesliga-Spielzeit (30). Mönchengladbach hat zu Hause fünf der sieben Bundesliga-Spiele gewonnen und 16 Tore erzielt. - Bilanz: 31-28-41, 156:178 Tore

Samstag, 15:30 Uhr

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart
Leverkusen gewann zuletzt erstmals in dieser Bundesliga-Saison zwei Spiele nacheinander (dabei gelangen alle sieben Tore nach der Pause). Der VfB hat vier seiner sechs Pflichtspiele unter Michael Wimmer gewonnen – alle zuhause. Auswärts wurden unter ihm beide Partien verloren, 0:5 in Dortmund und zuletzt 1:3 in Mönchengladbach. Bayer Leverkusen hat in den drei Bundesliga-Heimspielen unter Xabi Alonso sieben der neun möglichen Punkte geholt und insgesamt elf Treffer erzielt. Auch gegen den VfB gab es zuletzt viele Heimsiege, Leverkusen gewann sieben der letzten acht Bundesliga-Heimspiele gegen die Stuttgarter (Ausnahme war hier das 0:1 im April 2018). - Bilanz: 39-20-23, 146:106 Tore

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg
Wolfsburg ist seit sieben Bundesliga-Partien ungeschlagen und gewann zuletzt erstmals in diesem Kalenderjahr drei Bundesliga-Partien in Folge. 17 ihrer 22 Saisontore erzielten die Wölfe an den letzten sieben Spieltagen. Hoffenheim gewann zuletzt erstmals drei Bundesliga-Spiele in Folge gegen den VfL. 2021/22 siegten die Kraichgauer in beiden Bundesliga-Partien trotz eines 0:1-Rückstands. Als Spieler und Trainer trafen Breitenreiter und Niko Kovac sechsmal aufeinander, der aktuelle VfL-Coach verlor nie und gewann fünf der Partien. Als Trainer verlor Breitenreiter alle drei Bundesliga-Duelle mit Kovac. - Bilanz: 9-7-12, 45:54 Tore

FC Augsburg - VfL Bochum
Augsburg und Bochum spielen erst zum 3. Mal zusammen in einer Spielklasse, zuvor war das nur 2010/11 in der 2. Bundesliga und in der Vorsaison in der Bundesliga der Fall. Alle vier Punktspielduelle beider Clubs gewann die Auswärtsmannschaft. Die Heimteams lagen in diesen Partien sogar nie in Führung. Anders lief es in der 2. Pokalrunde der vergangenen Saison, als sich der gastgebende VfL im Elfmeterschießen durchsetzte. Auswärts wartet Bochum noch auf den ersten Punktgewinn, verlor alle bisherigen sieben Gastspiele dieser Bundesliga-Spielzeit, saisonübergreifend sogar acht. - Bilanz: 1-0-1, 4:3 Tore

Hertha BSC - 1. FC Köln
Hertha BSC hat nach 14 Spieltagen nur elf Punkte auf dem Konto; weniger waren es für die Berliner zuletzt vor 13 Jahren (fünf Zähler in der Abstiegssaison 2009/10). Köln blieb zuletzt erstmals in dieser Saison vier Bundesliga-Spiele in Folge sieglos (drei Niederlagen, ein Remis). Erstmals unter Steffen Baumgart wurden gar drei Partien in Folge verloren. Für die Kölner steht nun bereits das 24. Pflichtspiel in dieser Saison auf dem Programm; und das innerhalb von nur 106 Tagen! Im Schnitt musste das Baumgart-Team etwa jeden vierten Tag spielen. Die Berliner haben von ihren sieben Heimspielen in dieser Bundesliga-Saison nur eins gewonnen; am 11. Spieltag gab es einen 2:1-Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht Schalke. - Bilanz: 23-12-27, 83:102 Tore

Werder Bremen - RB Leipzig
RB Leipzig ist wettbewerbsübergreifend seit zwölf Partien ungeschlagen (10 Siege, 2 Remis). In der Bundesliga feierten die Sachsen unter der Woche mit dem 3:1 gegen Freiburg den dritten Sieg in Folge und kletterten damit auf Rang 5, ihre beste Platzierung dieser Saison. Bremen gewann die letzten beiden Heimspiele gegen Hertha und Schalke. Drei Bundesliga-Heimsiege nacheinander schaffte Werder letztmals im März/April 2019 unter Florian Kohfeldt. RB Leipzig feierte im letzten Gastspiel bei 1899 Hoffenheim endlich den ersten Auswärtssieg in der Bundesliga seit April. Seit fünf Pflichtspielen in fremden Stadien ist Leipzig momentan ungeschlagen. - Bilanz: 2-1-7, 10:22 Tore

Samstag, 18:30 Uhr

FC Schalke 04 - Bayern München
Die Königsblauen haben jetzt schon zwei Punkte mehr auf dem Konto als in der kompletten Hinrunde ihrer Abstiegssaison 2020/21 (7). Insgesamt 47 Saisontore nach 14 Spieltagen sind Bestwert seit 1976 (damals trafen die Bayern sogar 48 Mal in den ersten 14 Spielen). Gegen keine andere Mannschaft wartet Schalke auch nur annähernd so lange auf einen Bundesliga-Sieg wie gegen Bayern: Keine der letzten 21 Partien konnten die Königsblauen für sich entscheiden, es gab drei Remis und 18 Niederlagen. Das Torverhältnis aus den letzten vier Duellen in der Bundesliga lautet 20:0 für Bayern München! Thomas Reis verlor mit Bochum gegen die Bayern zweimal mit 0:7 (unter anderem in dieser Saison am 3. Spieltag zu Hause), gewann aber auch einmal mit 4:2. - Bilanz: 18-28-56, 104:226 Tore

Sonntag, 15:30 Uhr

1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt hat sieben der letzten acht Pflichtspiele gewonnen; Ausnahme in diesem Zeitraum war nur die unglückliche Heimniederlage gegen Borussia Dortmund (1:2). Die Hessen haben nach 14 Bundesliga-Spieltagen acht Siege auf dem Konto – so viele waren es zu diesem Zeitpunkt zuletzt vor 29 Jahren (1993/94 sogar 9). Das Svensson-Team feierte in den sechs Heimspielen dieser Bundesliga-Saison nur einen Sieg (5:0 am 11. Spieltag gegen Köln); auswärts wurde dagegen schon viermal gewonnen. Die SGE hat wettbewerbsübergreifend in dieser Saison acht ihrer elf Auswärtsspiele gewonnen; zuletzt gab es in der Fremde sogar erstmals unter Oliver Glasner vier Siege in Folge! - Bilanz: 9-11-8, 38:37 Tore

Sonntag, 17:30 Uhr

SC Freiburg - 1. FC Union Berlin
Der SC Freiburg kassierte seine drei Niederlagen dieser Bundesliga-Saison gegen Champions-League-Teilnehmer; gegen Dortmund, in München und in Leipzig. Union ist Tabellenzweiter, Freiburg Dritter; beide haben mehr Punkte auf dem Konto (je 27) als jemals zuvor nach 14 Spieltagen einer Bundesliga-Saison. Mit Christian Streich und Urs Fischer treffen die beiden aktuell dienstältesten Trainer der Bundesliga aufeinander. Die 1:4-Heimniederlage im letzten Duell am 33. Spieltag der Vorsaison kostete Freiburg die Champions-League-Teilnahme. - Bilanz: 1-2-3, 5:9 Tore
 
Oben