• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Fußball Bundesliga 21/22 - 32. Spieltag

Steve Austin

Deutschlands Bester
Freitag, 20:30 Uhr

1. FC Union Berlin - SpVgg Greuther Fürth
Flutlicht An der Alten Försterei, das ist für Union Berlin genau das richtige Ambiente: Die Eisernen haben die letzten fünf der sechs Bundesliga-Heimspiele an einem Freitagabend gewonnen. In der 2. Bundesliga gewann Greuther Fürth sechsmal An der Alten Försterei – Union kassierte in der 2. Bundesliga gegen kein Team so viele Niederlagen. Saisonübergreifend hat die Fischer-Elf nur zwei der letzten 31 Bundesliga-Heimspiele verloren (17 Siege, zwölf Unentschieden), gegen Bayern und Dortmund. Union Berlin kann zwei der verbleibenden drei Spiele An der Alten Försterei austragen, gegen die beiden Aufsteiger Greuther Fürth und Bochum. In ihrer ersten Bundesliga-Saison 2012/13 kam die Spielvereinigung auf 21 Punkte, vier Siege und 26 Tore; aktuell sind es 17 Zähler, drei Siege und 25 Treffer. Aus den ersten 14 Saisonspielen holte Greuther Fürth nur einen Punkt; beginnend mit dem 1:0 gegen Union waren es dann immerhin 16 Zähler aus 17 Spielen – da war Fürth konkurrenzfähig. Der Abstieg von Greuther Fürth steht seit dem letzten Spieltag fest – wie 2012/13 war nach dem 31. Spieltag alles klar. - Bilanz: 0-0-1; 0:1 Tore

Samstag, 15:30 Uhr

1. FSV Mainz 05 - Bayern München
Eric Maxim Choupo-Moting spielte von 2011 bis 2014 für die Rheinhessen (20 Tore in 74 Bundesliga-Spielen). Julian Nagelsmann feierte im Hinspiel in seinem 199. Bundesliga-Spiel den 100. Sieg; so jung wie Nagelsmann (34) war keiner zuvor bei dieser Marke. Die Bayern haben nur eins der letzten elf Bundesliga-Duelle gegen die Mainzer verloren (neun Siege, ein Remis); das letzte Gastspiel beim FSV mit 1:2. Mainz kassierte in Wolfsburg zum vierten Mal in dieser Bundesliga-Saison einen Platzverweis, kein anderes Team so oft. Mainz kassierte in seiner Bundesliga-Geschichte gegen keinen anderen Verein so viele Niederlagen und Gegentore wie gegen Bayern (23 bzw. 87). Mainz holte bereits 31 Heimpunkte, mehr als 33 waren es für die Rheinhessen noch nie in einer Bundesliga-Spielzeit. Die Bayern holten allerdings aus den letzten vier Bundesliga-Gastspielen zehn von zwölf möglichen Punkten. Mainz blieb zuletzt erstmals unter Trainer Bo Svensson fünf Bundesliga-Spiele in Folge sieglos (zwei Remis, drei Niederlagen). - Bilanz: 5-3-23, 33:87 Tore

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg
Omar Marmoush wurde Ende August 2021 für die Saison 2021/22 vom VfL Wolfsburg an den VfB Stuttgart ausgeliehen – er ist beim VfB Stammspieler und sammelte sieben Scorer-Punkte (drei Tore, vier Torvorlagen), bei den Schwaben wurde er sogar zum ägyptischen A-Nationalspieler. Der VfB gewann das Hinrundenduell in Wolfsburg mit 2:0, könnte nun erstmals seit 16 Jahren wieder zwei Bundesliga-Siege in Folge gegen die Niedersachsen feiern – zuletzt gelang dies in der Saison 2005/06. Stuttgart kassierte in den letzten 19 Bundesliga-Heimspielen immer mindestens ein Gegentor, das ist ein laufender Vereinsnegativrekord – zu Hause das letzte Spiel ohne Gegentor gab es in der Bundesliga am 4. April 2021 beim 1:0 gegen Werder Bremen, Gästetrainer war damals Florian Kohfeldt. Max Kruse steht vor seinem 300. Bundesliga-Spiel – 14 der bisherigen 299 Partien absolvierte Kruse gegen den VfB Stuttgart, dabei traf er zweimal, auswärts beim VfB ist Kruse aber noch ohne Bundesliga-Tor. - Bilanz: 19-6-20, 61:68 Tore

Arminia Bielefeld - Hertha BSC
Alexander Schwolow spielte 2014/15 für Bielefeld (37 Drittliga-Spiele, Aufstieg in die 2. Bundesliga, Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale); Schwolow war damals der Held in einem Pokal-Elfmeterschießen gegen Hertha (gegen Julian Schieber und Sandro Wagner gehalten). Bielefeld wartet diese Saison auf ein Tor nach einem Eckball oder Freistoß. Die Hertha wurde unter Magath noch nicht nach Standards bezwungen. Bielefeld hat diese Saison nur gewonnen, wenn die Null stand (dreimal 2:0, zweimal 1:0). Felix Magath kann in Bielefeld mit seinen 235. Sieg als Bundesliga-Trainer einfahren und mit Thomas Schaaf gleichziehen. Nur Otto Rehhagel, Jupp Heynckes, Udo Lattek und Ottmar Hitzfeld feierten noch mehr Trainer-Siege. Hertha blieb bei den jüngsten zwei Bundesliga-Siegen in Augsburg und gegen Stuttgart ohne Gegentor, drei Zu-Null-Siege am Stück gab es zuletzt im April 2003 unter Huub Stevens. - Bilanz: 7-12-8, 23:27 Tore

FC Augsburg - 1. FC Köln
FCA-Toptorschütze Michael Gregoritsch (acht Saisontore) hat in seinen bisherigen acht Bundesliga-Duellen gegen den 1. FC Köln nie getroffen. In dieser Bundesliga-Saison waren nur bei Union und Bochum die eingesetzten Spieler noch älter, als beim FC Augsburg und dem 1. FC Köln. In den 15 Bundesliga-Duellen beider Vereine gab es sechs Platzverweise und acht Strafstöße. Das Baumgart-Team hat nach 31 Spieltagen 49 Punkte auf dem Konto; für die Domstädter ist das die beste Bilanz seit 31 Jahren (1990/91 auch 13 Siege, zehn Remis und acht Niederlagen). Die Kölner feierten zuletzt drei Siege in Folge (eingestellter Saisonrekord) und erzielten dabei jeweils drei Treffer (3:2 gegen Mainz, 3:1 in Mönchengladbach, 3:1 gegen Bielefeld). - Bilanz: 7-6-2, 18:12 Tore

Borussia Dortmund - VfL Bochum
Marco Rose steht vor seinem 100. Spiel als verantwortlicher Bundesliga-Trainer. Der VfL gewann nur eines der letzten 15 Bundesliga-Gastspiele in Dortmund: Am 13. September 1998 gab es durch einen Treffer von Delron Buckley einen 1:0-Erfolg. Dortmund hat in dieser Bundesliga-Saison die beste Abschluss-Effizienz, Bochum die schwächste. Aufsteiger Bochum fing weniger Gegentore (45) als Spitzenteam Dortmund (46). Bochum steht mit acht Punkten Vorsprung vor dem Relegationsrang kurz vor dem endgültigen Klassenerhalt, kann sogar einen Punkt weniger holen als Stuttgart gegen Wolfsburg, um zu feiern. Dortmund kann mit einem Sieg die Vizemeisterschaft fix machen. Es wäre die achte Vizemeisterschaft der Borussia in der Bundesliga. Allein in den letzten zehn Jahren, in denen der FCB immer Meister wurde, wäre es für den BVB zum sechsten Mal Rang zwei. - Bilanz: 24-21-16, 101:86 Tore

Samstag, 18:30 Uhr

1899 Hoffenheim - SC Freiburg
Der Ex-Freiburger Oliver Baumann steht aktuell bei 99 Bundesliga-Siegen im TSG-Trikot und muss angesichts der zuletzt fehlenden Dreier seines Teams Woche für Woche auf Nummer 100 warten. Freiburg traf in dieser Bundesliga-Saison 23-mal nach Standards und das ist deutlicher Bundesliga-Bestwert. Nur einmal in einer kompletten Bundesliga-Spielzeit war der SC nach ruhenden Bällen besser und dieser Vereinsrekord von 1994/95 ist in Reichweite (damals 24 Standardtore). Nach dem 25. Spieltag lag Hoffenheim noch auf Rang vier und damit zwei Ränge vor Freiburg, nun ist der SC um sechs Punkte vorne. Bei einem Sieg gegen Hoffenheim wäre der SC der TSG endgültig enteilt und von den Kraichgauern nicht mehr einholbar. - Bilanz: 6-10-7, 35:38 Tore

Montag, 20:30 Uhr

Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig
Nach nur zwei Treffern in der Hinrunde erzielte Breel Embolo in der Rückserie schon fünf Treffer, davon vier in den jüngsten fünf Bundesliga-Spielen. Vor dem Hinspiel waren beide Vereine punktgleich (je 18 Zähler) und lagen auf den Plätzen 11 (RB) und 13 (der VfL). Domenico Tedesco feierte im Hinspiel gegen Mönchengladbach sein Debüt auf der RB-Bank und durfte gleich einen 4:1-Sieg bejubeln. Seit Tedescos Amtsantritt holten nur die Bayern mehr Punkte (41) als RB (36). Borussia Mönchengladbach gewann nur eines der elf Bundesliga-Spiele gegen Leipzig, das Heimspiel der vergangenen Saison mit 1:0. Die Fohlen haben in ihrer langen Bundesliga-Historie gegen keinen anderen Verein eine so schlechte Bilanz wie gegen die Sachsen. Leipzig gewann die vergangenen acht Auswärtsspiele allesamt (fünf in der Bundesliga, eines im DFB-Pokal und zwei in der Europa League). - Bilanz: 1-3-7, 12:22 Tore

Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt
Patrick Schick traf in 24 Bundesliga-Spielen 21-mal; auf mehr Treffer in einer Spielzeit kam für Leverkusen noch nie ein ausländischer Spieler. Bayer Leverkusen hat 17 unterschiedliche Torschützen – eingestellter Vereinsrekord. Die Eintracht setzte in dieser Bundesliga-Saison unterdurchschnittlich viele Spieler ein (27), hat aber überdurchschnittlich viele Pflichtspiele absolviert (in Leverkusen das 44.). In ihren 73 Bundesliga-Begegnungen trennten sich beide Vereine nie 0:0 – keine andere Bundesliga-Paarung fand historisch so oft statt, ohne dass es eine Nullnummer gab. In den verbleibenden Spielen geht es für die Werkself nur noch gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte; in der Hinrunde holte Leverkusen gegen Frankfurt (2:5), Hoffenheim (2:2) und Freiburg (1:2) nur einen Punkt. - Bilanz: 33-13-27, 130:105 Tore
 

Steve Austin

Deutschlands Bester
Freitag, 18:30 Uhr

Werder Bremen - Holstein Kiel
Erst dreimal 1:1 und dann dieses furiose 4:1 auf Schalke: Werder Bremen ist zurück an der Tabellenspitze und hat nun die besten Karten im Aufstiegsrennen. Am Freitagabend treffen die Hanseaten auf Holstein Kiel, den Ex-Klub von Trainer Ole Werner. Die Störche stehen auf Rang elf und können im Saisonendspurt zumindest noch in die obere Tabellenhälfte klettern. Vor der Partie fordert Werders Rechtsverteidiger Mitchell Weiser: "Wir müssen genau das gleiche Engagement reinlegen wie gegen Schalke, um die drei Punkte zu holen." - Bilanz: 1-1-1, 7:4 Tore

1. FC Heidenheim 1846 - Fortuna Düsseldorf
Alle elf Pflichtspiele zwischen dem FCH und Düsseldorf waren Zweitliga-Duelle, die Heidenheimer feierten dabei doppelt so viele Siege (sechs) wie die Fortuna. Ihre letzten vier Heimspiele gegen die Düsseldorfer haben die Rot-Blauen alle gewonnen. Die Fortuna siegte in der vergangenen Spielzeit zu Hause 1:0, vorher nur in den ersten beiden Begegnungen 2014/15. - Bilanz: 6-2-3, 16:11 Tore

FC St. Pauli - 1. FC Nürnberg
Verfolgerduell am Millerntor: Nach vier Spielen ohne Sieg empfängt der FC St. Pauli den 1. FC Nürnberg. Durch die jüngste Durststrecke sind die Hamburger in der Tabelle von der Spitzenposition auf Rang vier zurückgefallen, nun haben sie es mit dem Club zu tun, der jüngst ebenfalls einen herben Rückschlag hinnehmen musste (2:4 gegen Sandhausen). FCN-Kapitän Enrico Valentini sagt aber trotz des Vier-Punkte-Rückstands auf den Relegationsplatz: "Wir wären doof, wenn wir nicht mehr dran glauben würden." - Bilanz: 11-9-5, 29:25 Tore

Hannover 96 - Karlsruher SC
96 hat zu Hause seit 34 Jahren nicht mehr gegen Karlsruhe verloren. 1988 stand der jetzige Geschäftsführer Sport des KSC Oliver Kreuzer beim 3:2 noch auf dem Platz. Seitdem gewann Hannover daheim sechsmal und es gab drei Remis. Keines der letzten 33 Pflichtspiele zwischen Hannover und den Badenern endete ohne einen Treffer. Vor 36 Jahren feierten die Niedersachsen ein 8:0 gegen den KSC - immer noch der deutlichste Zweitliga-Gewinn der 96er und die deutlichste Pleite in der 2. Bundesliga Karlsruhes. - Bilanz: 8-3-6, 31:23 Tore

SV Sandhausen - FC Schalke 04
Jüngst das 4:2 in Nürnberg, zuvor jeweils 1:1 gegen den HSV, Darmstadt, Bremen und St. Pauli: Gegen Teams aus dem ersten Drittel der Tabelle spielt der SV Sandhausen besonders gerne. Nun bekommen es die Kurpfälzer mit Schalke zu tun, einer Mannschaft, die, wie SVS-Trainer Alois Schwartz sagt, "einen ganz anderen Anspruch" hat. Dass seine Elf aber imstande ist, auch Teams wie Schalke in Schwierigkeiten zu bringen, das hat sie zuletzt gezeigt. Die Knappen kommen allerdings mit Wut im Bauch. "Die Reaktion der Fans nach der Niederlage gegen Bremen war Gänsehaut pur", sagt Simon Terodde, "in Sandhausen möchten wir unbedingt etwas zurückgeben." - Bilanz: 0-0-1, 2:5 Tore

Samstag, 13:30 Uhr

Dynamo Dresden - Jahn Regensburg
Vor seiner Hinspielniederlage musste Dynamo gegen Regensburg zwölf Duelle in Folge keine Niederlage hinnehmen. Zu Hause gab es in diesem Zeitraum vier Siege und zwei Remis. Aber in der ersten Halbserie feierte der Jahn in der neunten Begegnung seinen ersten Zweitliga-Erfolg gegen Dresden. Dynamo hat sich in den letzten zehn Vergleichen mit den Regensburgern achtmal durchgesetzt. - Bilanz: 6-2-1, 13:6 Tore

Hansa Rostock - SC Paderborn 07
Vor 15 Jahren gewann Hansa zuletzt zu Hause gegen Paderborn. Der SCP kommt gegen die Rostocker seit vier Pflichtspielen ungeschlagen daher, musste in den letzten neun nur eine Niederlage hinnehmen. Der SCP setzte sich im Ostseestadion zuletzt 2018 nach einem Zwei-Tore-Rückstand 3:2 durch. Hansa-Trainer Jens Härtel hat als Coach gegen Paderborn noch nie verloren (zwei Siege und vier Remis). - Bilanz: 3-2-4, 11:12 Tore

FC Ingolstadt 04 - Hamburger SV
Parallel dazu ist der HSV beim FC Ingolstadt zu Gast und peilt den nächsten Sieg an. Mit dem 3:0 gegen Karlsruhe und dem 4:2 in Regensburg haben die Hamburger den Rückstand auf den Relegationsplatz von sieben auf drei Punkte verringert - jetzt wittern sie Morgenluft. Hamburg gewann drei seiner vier Auswärtsspiele in Ingolstadt. Gegner Ingolstadt steht bereits als Absteiger fest. - Bilanz: 1-0-2, 4:5 Tore

Samstag, 20:30 Uhr

SV Darmstadt 98 - Erzgebirge Aue
Pflichtaufgabe für den SV Darmstadt 98: Nach dem 2:1 beim FC St. Pauli treffen die Lilien am Samstagabend in ihrem vorletzten Heimspiel auf Erzgebirge Aue. Die 90 Minuten am Böllenfalltor könnten den Abstieg der Veilchen besiegeln, Darmstadt hingegen will den nächsten Schritt Richtung Bundesliga gehen. Nach zuvor zwei Niederlagen haben die Hessen durch den jüngsten Sieg am Millerntor zumindest den Gang in die Relegation wieder in der eigenen Hand - nun soll Saisonsieg Nummer 17 her. - Bilanz: 8-1-2, 17:9 Tore
 
Oben