• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Fußball Bundesliga 21/22 - 29. Spieltag

Steve Austin

Deutschlands Bester
Freitag, 20:30 Uhr

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund
Der VfB Stuttgart und Borussia Dortmund eröffnen am Freitagabend den 29. Spieltag. Der VfB ist eine von nur drei Mannschaften, gegen die der BVB eine negative Bundesligabilanz aufweist. Mit einem Sieg im Ländle würde er diese somit ausgleichen. Mithelfen will dabei auch Kapitän Marco Reus, der mit seinem nächsten Tor zum vierten Mal in einer Saison sowohl eine zweistellige Anzahl an Toren als auch eine zweistellige Anzahl an Assists verbuchen würde. Das schaffte seit Erfassung der Vorlagen 1988/89 sonst nur Thomas Müller (der sogar sechsmal). Stuttgart gewann zuletzt zwei Heimspiele in Folge und verbuchte in den letzten vier Partien acht Punkte. Doch gegen den BVB verloren die Schwaben sechs ihrer jüngsten sieben Heimspiele - und am Freitagabend fällt auch noch Mittelstürmer Sasa Kalajdzic aus. - Bilanz: 40-24-39, 172:175 Tore

Samstag, 15:30 Uhr

SpVgg Greuther Fürth - Borussia Mönchengladbach
Mit drei ungeschlagenen Spielen in Folge hat sich Borussia Mönchenggladbach Luft auf die gefährdete Zone verschafft, bei Schlusslicht Fürth wollen die Fohlen nachlegen. Und laut den Zahlen stehen die Chancen nicht schlecht: Noch nie verlor der VfL ein Pflichtspiel gegen das Kleeblatt, zudem gewann Gladbach die jüngsten sechs Spiele gegen Fürth. Und die jüngsten acht Partien gegen einen Tabellenletzten konnte die Borussia allesamt gewinnen. Fürth erwies sich jüngst als minimalistisch und spielte zweimal in Folge 0:0. Bei einem weiteren torlosen Remis wäre bereits der Bundesligarekord eingestellt - zuletzt spielte Fortuna Düsseldorf 2012 dreimal in Folge 0:0. Verzichten muss die SpVgg auf Marco Meyerhöfer, der nach seiner schweren Knöchelverletzung aus der Partie in Frankfurt bereits operiert wurde. - Bilanz: 0-0-3, 2:9 Tore

1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05
Aufpassen muss der 1. FSV Mainz 05 im Gastspiel beim 1. FC Köln besonders auf Mark Uth: Der Angreifer sammelte bereits elf Scorerpunkte (acht Tore, drei Assists) gegen die Rheinhessen und damit so viele wie gegen keinen anderen Verein. Folgt man der Statistik, wird diese Paarung aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem Remis enden, fünf der jüngsten sieben Duelle beider Teams in der Domstadt endeten mit einem Unentschieden. - Bilanz: 6-7-8, 22:29 Tore

Bayern München - FC Augsburg
Mit dem bayerischen Duell zwischen dem FC Bayern München und dem FC Augsburg geht es am Samstagnachmittag weiter. Sollte der Meister einen Sieg einfahren, hätte Joshua Kimmich einen Bundesligarekord eingestellt: Denn in seinem dann 196. Bundesligaspiel hätte er den 150. Sieg verbucht. Das gelang vor ihm nur Arjen Robben. Und auch Thomas Müller steht vor einer Bestmarke: Bei einem Dreier hätte er seinen 300. Bundesligasieg eingefahren - alle im Trikot des FC Bayern München. Kein anderer Spieler kommt auf so viele Siege für einen Verein, überhaupt liegen nur noch Manuel Neuer (312 Siege mit Schalke und Bayern) sowie Oliver Kahn (310 Siege mit Karlsruhe und Bayern) vor ihm. Doch einer will in der Allianz Arena den Spielverderber mimen: FCA-Coach Markus Weinzierl hatte bereits im April 2014 die damalige Rekordserie von 53 Bundesligaspielen in Folge ohne Niederlage und 65 Partien in Serie mit mindestens einem Tor durch einen 1:0-Sieg der bayerischen Schwaben beendet. Nun steht die Tor-Rekordserie des FCB bei 75 Spielen in Serie. Allerdings hat der FCA erst einmal in München gewonnen: 2014/15, als der FCB bereits als deutscher Meister festgestanden hatte. - Bilanz: 16-2-3, 52:17 Tore

VfL Wolfsburg - Arminia Bielefeld
Im Kellerduell zwischen dem VfL Wolfsburg und Arminia Bielefeld stehen sich die beiden ineffizientesten Mannschaften der Liga gegenüber: Wolfsburg benötigt im Schnitt 12,2 Torschüsse für einen Treffer, Bielefeld sogar 13,3. Während sich beide Teams in dieser Kategorie also in nichts nachstehen, schaut es in Sachen Laufbereitschaft schon ganz anders aus: Wolfsburg ist mit durchschnittlich 111,4 Kilometern pro Spiel das laufschwächste, Bielefeld mit 119,4 Kilometern das laufstärkste Team der Liga. Gutes Nachricht für die Wölfe: Florian Kohfeldt ist nach seiner Infektion mit dem Coronavirus wieder mit an Bord, der VfL-Coach ist gegen die Ostwestfalen noch ungeschlagen. Diese kassierten jüngst vier Gegentore per Elfmeter in Folge. Sollte der nächste Gegentreffer des DSC wieder aus einem Elfmeter resultieren, wäre das ein neuer Bundesligarekord. - Bilanz: 12-4-3, 33:12 Tore

Samstag, 18:30 Uhr

Hertha BSC - 1. FC Union Berlin
Im Abendspiel treffen sich Hertha BSC und der 1. FC Union zum Berliner Derby. Die ersten beiden Duelle in dieser Saison haben die Eisernen für sich entschieden, einem 2:0 in der Liga ließen sie ein 3:2 im Pokal folgen. Nun soll der dritte Derby-Sieg her: "Ich will das Triple holen - diese drei Siege gegen Hertha. Das ist ganz logisch", sagte Verteidiger Niko Gießelmann. Allerdings droht den Köpenickern der Ausfall von Andreas Luthe. Sollte es für den Stammkeeper nicht reichten, stünde Frederik Rönnow parat. Hertha, mit lediglich fünf Punkten das schlechteste Rückrunden-Team, braucht im Abstiegskampf aber jeden Zähler. Größer sind die Personalsorgen bei Hertha, besonders in der Abwehr droht es eng zu werden. Hoffnung macht der Alten Dame, dass bei dieser Paarung in der Liga noch nie die Gastmannschaft gewann, im Olympiastadion feierte Hertha zwei Heimsiege gegen den 1. FC Union. Angesichts der prekären Tabellensituation wäre dieser auch am Samstagabend notwendig - es wäre der 232. Bundesligasieg für Coach Felix Magath, der damit mit Erich Ribbeck gleichziehen würde. Nur sechs Trainer feierten mehr Bundesligasiege, am meisten Otto Rehhagel (390). - Bilanz: 2-1-2, 8:5 Tore

Sonntag, 15:30 Uhr

VfL Bochum - Bayer Leverkusen
Der VfL Bochum und Bayer 04 Leverkusen eröffnen den Bundesliga-Sonntag. Die Bochumer haben bereits 35 Zähler auf dem Konto, der letzte Klub, der mit dieser Ausbeute noch abstieg, war der VfL selbst in der Saison 2004/05. Nach 28 Spieltagen hatte aber kein Absteiger so viele Punkte auf dem Konto, angesichts von neun Zählern Vorsprung auf die gefährdete Zone sind die Personalplanungen beim Revierklub längst angelaufen. Besonders die Leihspieler Eduard Löwen, Kostas Stafylidis und Elvis Rexhbecaj sollen gehalten werden. Um die zweite Heimniederlage in Folge zu vermeiden, gilt es für das Team von Trainer Thomas Reis gegen Werkself zunächst aber hellwach zu sein. Denn Leverkusen schlug in der Anfangsviertelstunde bereits 13-mal zu - Ligabestwert. Zudem drängt mit Patrik Schick der beste Torjäger Leverkusens zurück in die Startelf. Und außerdem gelang der Elf von Trainer Gerardo Seoane bisher in jeder Auswärtspartie zumindest ein Treffer. - Bilanz: 16-12-25, 75:94 Tore

Sonntag, 17:30 Uhr

Eintracht Frankfurt - SC Freiburg
Ein Duell der Gegensätze steigt, wenn Eintracht Frankfurt den SC Freiburg zu Gast hat. Die Adlerträger gehören mit lediglich 17 Punkten und nur 16 Toren vor eigenem Publikum zu den heimschwächsten Mannschaften der Liga. In vier der jüngsten fünf Heimspiele gelang den Hessen kein Tor, nur beim 2:1 gegen Bochum war die SGE erfolgreich. Nun empfängt Frankfurt die beste Auswärtsdefensive der Liga: Der SC Freiburg ließ in der Fremde erst 15 Gegentore zu - und das in 14 Auswärtspartien! Zumal die Breisgauer mit Nils Petersen einen wahren Frankfurt-Experten in ihren Reihen haben: Nur gegen die SGE schlug der Angreifer, der erst jüngst seinen Vertrag verlängert hat, bereits achtmal zu. - Bilanz: 15-7-13, 50:43 Tore

Sonntag, 19:30 Uhr

RB Leipzig - 1899 Hoffenheim
Mit der Partie zwischen RB Leipzig und 1899 Hoffenheim wird der 29. Spieltag abgerundet. Es ist die 100. Heimpartie in der Bundesligageschichte für RB Leipzig. Dass diese erfolgreich gestaltet wird, dafür will auch Christopher Nkunku sorgen. Der jüngst zum Nationalspieler berufene Franzose weist bisher 16 Tore und 14 Assists auf. Eine weitere Vorlage und er hätte als erst zweiter Spieler seit Erfassung der Daten zur Saison 1988/89 mindestes 15 Tore als auch mindestens 15 Assists in einer Spielzeit erreicht. Zuvor war dies nur Jadon Sancho in der Saison 2019/20 für den BVB geglückt (17 Tore, 17 Assists). Hoffenheim wartet seit drei Partien auf einen Dreier, eine weitere Niederlage würde für die Kraichgauer wohl das Aus im Rennen um die Champions League bedeuten. Gleichzeitig wäre sie die 100. Niederlage für Sebastian Rudy im TSG-Trikot, der damit als erster Hoffenheimer diese Negativmarke erreichen würde. Sollte die Elf von Trainer Sebastian Hoeneß aber einen Sieg einfahren, würde auf der anderen Seite Keeper und Kapitän Oliver Baumann als erster Hoffenheimer seinen 100. Sieg im TSG-Trikot feiern. - Bilanz: 5-3-3, 15:17 Tore
 

Steve Austin

Deutschlands Bester
Freitag, 18:30 Uhr

Fortuna Düsseldorf - Hansa Rostock
Am Freitagabend eröffnen unter anderem mit Düsseldorf und Rostock zwei Teams den Spieltag, die richtig gut in Form sind. Fortuna ist seit sieben Spielen ungeschlagen, Hansa hat zuletzt viermal in Folge gewonnen - unter anderem auf Schalke und zuletzt gegen den FC St. Pauli. Siegt die Kogge auch im Rheinland, holt sie sich einen neuen Vereinsrekord in der 2. Liga. Bei aktuell neun Punkten Vorsprung auf Platz 16 wäre der Klassenerhalt damit dann auch so gut wie sicher. Die Düsseldorfer haben indes fünf Zähler mehr als Dresden auf dem Relegationsplatz. - Bilanz: 3-3-3, 14:11 Tore

Jahn Regensburg - FC Ingolstadt 04
Außerdem am Freitag empfängt der Jahn den Tabellenletzten aus Ingolstadt. Gegen den FCI siegte Regensburg in den letzten fünf Duellen. Eine solche Serie ist für Regensburg bisher nur gegen Heidenheim notiert. Die Schanzer sendeten mit dem 3:2 gegen Aue zwar ein Lebenszeichen, bei zehn Punkten Rückstand auf Platz 16 braucht es für den Klassenerhalt aber ein Wunder. - Bilanz: 5-0-2, 17:12 Tore

Samstag, 13:30 Uhr

FC St. Pauli - Werder Bremen
Topspiel Nummer zwei steigt am Samstag in Hamburg: Der Dritte St. Pauli hat Tabellenführer Bremen zu Gast. Beide Teams waren mit dem Ergebnis am letzten Spieltag gar nicht zufrieden, die Kiez-Kicker verloren in Rostock, Werder spielte trotz turmhoher Überlegenheit nur 1:1 gegen Sandhausen. Am Millerntor ist gegen St. Pauli meist nicht viel zu holen, denn die Elf von Timo Schultz verlor in 13 Begegnungen nur einmal, holte gleich zehn Siege. "Wir wissen um die Stärke des Gegners. Es wird ein absolutes Topspiel, wir fahren mit einem guten Gefühl nach St. Pauli und brauchen jetzt eine wirklich extrem gute Trainingswoche, um dann auch zu 100 Prozent gut vorbereitet ins Spiel zu gehen", wird Werders Leiter Profifußball und Scouting Clemens Fritz auf der Bremer Website zitiert. Defensiv gibt es beim SVW viele Fragezeichen, zuletzt fiel fast die komplette Abwehr verletzt aus - und am Samstag fehlt auch noch Anthony Jung gesperrt. - Bilanz: 0-1-0, 1:1 Tore

FC Schalke 04 - 1. FC Heidenheim 1846
Am Samstag wird es in der 2. Liga dann so richtig interessant, denn die ersten sechs Mannschaften stehen sich in drei direkten Duellen gegenüber. Schalke, zuletzt dreimal in Folge siegreich, hat Heidenheim zu Gast. Der FCH spielt eine starke Saison, auswärts zwickt allerdings der Schuh, denn in 14 Spielen gab es nur 14 Punkte - Platz 15 in der Auswärtstabelle. Bei sechs Punkten Rückstand auf Platz zwei und drei auf die Relegation darf die Mannschaft von Frank Schmidt nicht mehr viel liegenlassen. Aber das dürfen auch die Knappen nicht, die das schwerste Restprogramm aller Aufstiegsanwärter haben: Es geht noch gegen Bremen, Darmstadt, St. Pauli, Nürnberg und eben Heidenheim. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und mit der Leidenschaft, die wir an den Tag gelegt haben. Wir wissen aber auch, dass wir fußballerisch in den kommenden Spielen bessere Lösungen finden müssen", sagte Coach Mike Büskens nach dem 2:1 in Dresden. - Bilanz: 0-0-1, 0:1 Tore

Erzgebirge Aue - Hannover 96
Außerdem hat am Samstagnachmittag Aue die 96er aus Hannover zu Gast. Die Erzegbirgler kamen unter der Woche mit 0:4 beim HSV unter die Räder und haben ähnlich wie Ingolstadt nur noch kleine Chancen auf den Klassenerhalt. Die Niedersachen sollten bei nur vier Punkten Vorsprung auf Platz 16 zumindest gewarnt sein. - Bilanz: 1-4-2, 8:10 Tore

Samstag, 20:30 Uhr

1. FC Nürnberg - SV Darmstadt 98
Topspiel Nummer drei steigt am Samstagabend in Nürnberg. Der Fünfte hat den Zweiten Darmstadt zu Gast, beide Mannschaften trennen fünf Punkte. Heißt natürlich auch: Bei einem Sieg mischt der Club nochmals richtig im Aufstiegsrennen mit, bei einer Niederlage wird es ganz eng. Lilien-Coach Torsten Lieberknecht reist erstmals mit dem SVD zum Club, mit Braunschweig holte er in fünf Ligaspielen in Nürnberg nur einen Punkt. Diese Statistik dürfte den Franken Mut machen. Nach vier Siegen in Folge gab es für Nürnberg zuletzt nur einen Punkt aus zwei Spielen. Und das Restprogramm des FCN ist durchaus knackig. - Bilanz: 7-7-7, 35:36 Tore

Sonntag, 13:30 Uhr

Holstein Kiel - Hamburger SV
Am Sonntag ist unter anderem der HSV in Kiel zu Gast. Die Rothosen meldeten sich nach nur zwei Punkten aus fünf Spielen mit dem 4:0 im Nachholspiel gegen Aue zurück. "Die Jungs haben sehr viel Spielfreude gezeigt. Die Unterstützung für unseren Weg war heute überall zu spüren", freute sich Tim Walter nach der Partie. Genau so muss Hamburg weitermachen, wenn die Nordlichter noch im Aufstiegsrennen eingreifen wollen - der Rückstand auf Platz 2 und 3 beträgt schließlich sechs Punkte. Jedoch hat der HSV das vermeintlich leichteste Restprogramm, spielt gegen keinen direkten Konkurrenten mehr. - Bilanz: 2-5-0, 13:8 Tore

SC Paderborn 07 - Karlsruher SC
Im Mittelfeldduell zwischen Paderborn und Karlsruhe geht es sportlich um nicht mehr viel. Beide Teams stehen im Niemandsland der Liga, nach oben wie nach unten geht nichts mehr. Mit einem Sieg könnte der KSC am SCP vorbeiziehen. - Bilanz: 9-2-6, 25:22 Tore

SV Sandhausen - Dynamo Dresden
Wesentlich mehr steht beim Duell zwischen Sandhausen und Dresden auf dem Spiel. Es trifft der 15. auf den 16., beide Mannschaften trennen drei Punkte. Der SVS, der am Sontag immerhin Bremen einen Punkt abtrotzte, kann mit einem Dreier einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Bei Dynamo läuft es aktuell gar nicht, gleich elfmal in Folge konnte Dresden nicht gewinnen. Den letzten Dreier gab es Mitte Dezember beim 1:0 in Aue. - Bilanz: 5-4-4, 15:12 Tore
 

mcpete

Wohnzimmertisch
In Stuttgart wurde wohl einem Gehörlosen-Fanclub ein Banner gestohlen und die Mitglieder verprügelt. Wie scheisse Menschen einfach sind.
 

mcpete

Wohnzimmertisch
Kann mir jemand erklären wie man das Werder-Tor geben kann nachdem man sich das in Zeitlupe angeschaut hat? Unfassbar
 

Sheriff

Schlangenbeschwörer
Nürnberg besiegt Darmstadt und somit liegen zwischen Schalke auf Platz 1 mit 53 Punkten und Nürnberg auf Platz 5 mit 49 Punkten gerade mal 4 Zähler Abstand.
 

mcpete

Wohnzimmertisch
Der HSV kann auch noch aufschließen. Wird ein spannendes Finale. St. Pauli geht leider etwas die Puste aus. Nürnberg und Schalke haben das Momentum. Werder punktet auch konstant. Schalke, Bremen, Nürnberg mein Tipp.
 
Oben