• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

Fußball Bundesliga 21/22 - 12. Spieltag / 2. Bundesliga - 14. Spieltag

Steve Austin

König der Welt
Freitag, 20:30 Uhr

FC Augsburg - Bayern München
Wenn der FC Bayern am Freitagabend den 12. Bundesliga-Spieltag eröffnet, dürfte sich Trainer Julian Nagelsmann auf die kurze Reise nach Augsburg durchaus freuen. Der 34-Jährige gewann jedes seiner fünf Gastspiele beim FCA. Mit Willi Reimann (in Gladbach) und Ralf Rangnick (in Bielefeld) traten bislang nur zwei andere Coaches auswärts so oft bei einem Gegner an und waren dabei immer siegreich. Auch die Spielstruktur scheint vorgegeben: Mit Bayern trifft das Team mit dem höchsten Ballbesitzwert (62 Prozent) auf das mit dem niedrigsten (39 Prozent). - Bilanz: 2-2-16, 15:51 Tore

Samstag, 15:30 Uhr

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart
Am Samstagnachmittag geht es für Borussia Dortmund darum, den Anschluss an den Rekordmeister zu halten. Und um Wiedergutmachung: Der BVB verlor sein jüngstes Bundesligaspiel in Leipzig mit 1:2 und das letzte Stuttgarter Gastspiel in Dortmund mit 1:5. Anschließend musste Lucien Favre seine Koffer packen. Hoffnung macht dem stärksten Heimteam der Liga (sechs Spiele, 18 Punkte, 19:8 Tore), dass es in den letzten 13 Partien gegen die Schwaben immer mindestens einmal getroffen hat - und dass diese in einem Tief stecken: Der VfB könnte auf einen Abstiegsplatz abrutschen. - Bilanz: 38-24-40, 173:171 Tore

Bayer Leverkusen - VfL Bochum
In Leverkusen ist es auch ein Duell der Generationen: Bayer empfängt als jüngstes Team der Liga (im Schnitt 24,5 Jahre) das älteste mit Bochum (28,3 Jahre wie Union). Nach dem letzten Bundesliga-Duell muss man schon ein wenig kramen, am 6. Februar 2010 konterte VfL-Torjäger Dedic den Führungstreffer durch Derdiyok (1:1). Bochum würde nun gerne Leverkusens Heimmisere auf drei Niederlagen am Stück ausweiten, eine stabile Defensive wie zuletzt (vier von sechs ohne Gegentor) wäre dafür Grundvoraussetzung. - Bilanz: 24-12-16, 93:75 Tore

Borussia Mönchengladbach - SpVgg Greuther Fürth
Am klarsten sind wohl die Rollen an diesem Wochenende in Mönchengladbach verteilt: Die Borussia gewann die jüngsten fünf Pflichtspiele gegen Fürth und auch die letzten sieben Partien gegen Tabellenletzte allesamt. Auch wenn das Kleeblatt alle vier Bundesliga-Dreier auswärts feierte, gab es in dieser Saison in der Fremde noch gar nichts zu holen. Und Gladbach, das unter anderem im Pokal die Bayern mit 5:0 vorführte, ist zu Hause unter Adi Hütter noch ungeschlagen. - Bilanz: 2-0-0, 5:2 Tore

1899 Hoffenheim - RB Leipzig
Eine Art Angstgegner empfangen die Hoffenheimer mit Leipzig: Seit drei Spielen wartet die TSG auf einen Treffer gegen RB. Eine solche Durststrecke hatten die Kraichgauer zuvor nur von März 2009 bis März 2010 gegen Bremen. Aus den vergangenen sechs Duellen gab es zudem nur zwei Punkte - nur gegen Frankfurt wartet Hoffenheim länger auf einen Sieg (acht Vergleiche). Auf doppelten Grund zur Freude hofft RB-Angreifer Poulsen, der als erster Feldspieler vor der 150-Bundesligaspiele-Marke für die Sachsen steht. - Bilanz: 2-3-5, 15:15 Tore

Arminia Bielefeld - VfL Wolfsburg
Bollwerk ist auch das Stichwort, wenn Wolfsburg auf der Alm seine Visitenkarte abgibt: Seit fünf Spielen ist der VfL dort ohne Gegentor, nie zuvor wahrten die Wölfe auswärts so lange eine weiße Weste. 2005 war Lenz der letzte Keeper, der bei der Arminia hinter sich greifen musste. Zudem gab es in den jüngsten fünf Aufeinandertreffen fünf Wolfsburger Siege. Sechs Dreier am Stück gegen den gleichen Gegner wären eingestellter Vereinsrekord - und würden für Florian Kohfeldt den vierten Sieg im vierten Pflichtspiel als VfL-Trainer bedeuten. - Bilanz: 3-3-12, 10:31 Tore

Samstag, 18:30 Uhr

1. FC Union Berlin - Hertha BSC
Vor dem Stadtderby in Berlin am Samstagabend sprechen viele Faktoren für Union. Einer der Hauptgründe: Bei diesem Duell gewann noch nie die Gastmannschaft. Seit Pal Dardai auf die Trainerbank zurückkehrte, blieb Hertha BSC zudem noch in keinem Auswärtsspiel ohne Gegentor. Die Serie gerne verlängern würde Union-Sommerneuzugang Haraguchi, der saisonübergreifend seit 59 Bundesligaspielen torlos ist. Der letzte Treffer gelang ihm im Februar 2017 beim 1:0 gegen Ingolstadt - im Hertha-Trikot. - Bilanz: 1-1-2, 3:8 Tore

Sonntag, 15:30 Uhr

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt
Wenn Freiburg und Frankfurt am Sonntagnachmittag aufeinandertreffen, wird speziell die Schlussviertelstunde interessant zu beobachten sein. Während der Sport-Club als einziges Team noch kein Gegentor in der letzten 15 Minuten kassierte, erzielte die SGE ihre jüngsten fünf Treffer allesamt ab der 75. Minute. Der Mannschaft von Christian Streich - saisonübergreifend seit neun Heimspielen ohne Niederlage - winkt die Einstellung eines Vereinsrekords aus 2012. Und: Gegen keinen aktuellen Bundesligisten gewann der SC häufiger als gegen die Eintracht (13-mal). - Bilanz: 13-7-14, 43:48 Tore

Sonntag, 17:30 Uhr

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Köln
Beschlossen wird der 12. Spieltag am Sonntagabend in Mainz, wo der FSV gegen Köln bereits seinen vierten Heimsieg in dieser Saison feiern könnte - so viele waren es am Ende der Spielzeit 2020/21 insgesamt. Die Rheinhessen gewannen sieben der zehn Spiele vor heimischer Kulisse gegen den Effzeh. Steffen Baumgart coacht aktuell das drittschwächste Auswärtsteam der Liga (zwei Punkte aus fünf Spielen) - und hat selbst als Bundesliga-Trainer nur zwei von 22 Partien in der Fremde gewinnen können. - Bilanz: 8-6-6, 28:21 Tore
 

Steve Austin

König der Welt
Freitag, 18:30 Uhr

Hannover 96 - SC Paderborn 07
Apropos Laufleistung und Tabellenführung: Mit den Paderbornern Ron Schallenberg (155,24 km) und Marco Schuster (154,26 km) kann es auch niemand der Hamburger aufnehmen, das Duo führt die Liga in dieser Hinsicht an. Schon am Freitagabend bekommt es Hannover 96 mit den beiden Dauerläufern zu tun. Zumindest vorläufig winkt dem Tabellendritten bei einem Dreier der Sprung auf Rang 1. Die Niedersachsen hingegen müssen eine Serie beenden, um einen Befreiungsschlag im Keller zu landen: In je zwei Spielen in der 1. und 2. Liga sind die 96er gegen Paderborn noch ohne Sieg - dreimal gingen die Westfalen als Gewinner vom Feld. - Bilanz: 1-2-1, 7:3 Tore

SV Sandhausen - 1. FC Nürnberg
Ebenfalls zum Start in den Spieltag empfängt der SV Sandhausen den 1. FC Nürnberg. Der Club als einzig ungeschlagenes Team der Liga ... das war einmal. Gleich zwei Niederlagen in Serie kassierte der FCN zuletzt. Beim Kellerkind in Sandhausen zeigt der Trend nach fünf Punkten aus drei Spielen dagegen nach oben. Club-Trainer Robert Klauß wird sich also etwas einfallen lassen müssen - diesmal aber wieder von der Seitenlinie, nicht wie zuletzt als Spieler im sächsischen Landespokal. - Bilanz: 4-0-8, 10:17 Tore

Samstag, 13:30 Uhr

Hamburger SV - Jahn Regensburg
Doch auch aus dem Hamburger Volksparkstadion ist ein Angriff auf die Tabellenspitze zu erwarten. Nicht vom Hamburger SV, der mit einem Sieg aber zumindest den Anschluss an die Spitzenplätze herstellen kann, dafür vom Tabellenzweiten Jahn Regensburg. Klar ist jedenfalls, es dürfte ein laufintensives Spiel werden: Kein Team der Liga hat mehr als die 1536,76 Kilometer der HSV-Akteure abgespult, Regensburg ist hinter Heidenheim der zweite Verfolger der Hamburger (1523,38 km). - Bilanz: 2-2-2, 9:12 Tore

SV Darmstadt 98 - FC St. Pauli
Die Ansetzungszeit und die Vereinsnamen verorten das Spitzenspiel zwar im Weserstadion, der sportliche Höhepunkt steigt am Samstagmittag aber in Südhessen: Spitzenreiter FC St. Pauli gastiert beim aufstrebenden Tabellenvierten SV Darmstadt 98. Vier Siege und ein Remis aus den letzten fünf Spielen - die beiden Kontrahenten bewegten sich zuletzt im Gleichschritt. Gelingt es den Lilien, den Tabellenführer zu besiegen, ziehen sie dank des dann besseren Torverhältnisses an den Kiezkickern vorbei, die allerdings noch ein Nachholspiel gegen Sandhausen am kommenden Mittwoch vor sich haben. - Bilanz: 9-3-6, 28:24 Tore

Hansa Rostock - Erzgebirge Aue
Das Ostduell zwischen Hansa Rostock und Erzgebirge Aue komplettiert das Geschehen am Samstag. Fünf Jahre nach dem letzten Aufeinandertreffen im einzigen gemeinsamen Jahr in der 3. Liga ist es wieder so weit. Auch wenn es im Bundesliga-Unterhaus zuvor erst sechs Duelle der beiden gab, sollten sich beide Klubs nach insgesamt 62 Partien in der DDR-Oberliga bestens bekannt sein. Mit zuletzt zwei Siegen hat es der FC Hansa aus den Tiefen des Tabellenkellers etwas nach oben geschafft, genau den Weg hat Aue noch vor sich. - Bilanz: 2-0-4, 3:7 Tore

Samstag, 20:30 Uhr

Werder Bremen - FC Schalke 04
Eisig war nicht nur das Wetter in Bremen Ende Januar, ganz besonders war es die Stimmung der Schalker. Die Knappen waren beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Klubs nämlich abgeschlagenes Bundesligaschlusslicht. Bremen hingegen lag nach dem 1:1 am 19. Spieltag auf einem vermeintlich souveränen elften Platz und rechnete wohl kaum damit, im kommenden Jahr erneut auf Königsblau zu treffen. Doch der Rest ist bekannt. Nach 104 Duellen in der Bundesliga steht am Samstagabend die Zweitligapremiere des Klassikers an. Während das Wetter an der Weser diesmal noch als mild durchgehen dürfte, nähert sich die Gemütslage bei S04 wieder dem Gefrierpunkt. Denn anders als bei den seit drei Spielen ungeschlagenen Werderanern zeigt die Kurve nach dem 2:4 gegen Darmstadt, dem 0:1 in Heidenheim und dem Pokalaus gegen die Münchner Löwen stark nach unten. - Bilanz: 0-0-0, 0:0 Tore

Sonntag, 13:30 Uhr

1. FC Heidenheim 1846 - Holstein Kiel
An der Tabellenspitze wird sich am Sonntag nichts mehr ändern. Alle sechs Teams, die zum Abschluss des Spieltags im Einsatz sind, stehen im Mittelfeld oder der unteren Tabellenhälfte. Nachdem Marcel Rapp als Trainer von Holstein Kiel mit drei Remis in der Liga gestartet war, durfte er sich zuletzt beim 2:1 über Dresden erstmals über drei Punkte freuen. Die erste Niederlage in seiner Amtszeit will ihm der 1. FC Heidenheim zufügen. - Bilanz: 3-3-2, 14:12 Tore

Dynamo Dresden - Fortuna Düsseldorf
Das mit den Niederlagen ist auch bei Dynamo Dresden aktuell das bestimmende Thema. Gleich fünf Spiele in Serie gingen zuletzt verloren, der Trainer, schon angezählt, darf vorerst weitermachen. Mit neuem Kapitän, Yannick Stark statt Sebastian Mai, soll gegen Fortuna Düsseldorf die Trendwende gelingen. - Bilanz: 3-3-2, 13:9 Tore

FC Ingolstadt 04 - Karlsruher SC
Niederlagen, die kennt der FC Ingolstadt in dieser Saison ganz besonders gut. Zehn an der Zahl. Damit im 14. Saisonspiel nicht die elfte folgt, muss der Karlsruher SC gebändigt werden. Die Badener sind nach wechselhaften Leistungen auf der Suche nach Konstanz und Erfolgserlebnissen. Nur ein Sieg gelang aus den letzten sechs Spielen. Vielleicht die Chance für die Schanzer. - Bilanz: 3-2-3, 12:12 Tore
 

Mike

Administrator
Rücktritt, gekündigt werden... Der Mann hat - wie so viele andere auch - eine Vorbildfunktion, die er berücksichtigen muss. Da kann und darf ich sowas nicht bringen.
Hier auch ein lokales Beispiel: der Marktleiter eines recht großen Edeka hier (hat sogar sein eigenes Label' Ich bin Horst') rennt im selbigen auch OHNE Masie rum. Geht gar nicht.
 

WeedFUX

... ist gerne hier
Wenn die ganze Sache sauber und nur ein Missverständnis gewesen wäre hätte er nicht zurücktreten müssen. Da muss imo was dran sein. Das ist dann auch nochmal eine ganz andere Hausnummer als sich nicht impfen zu lassen (und das ist schon eine Schande imo).
 

mcpete

Wohnzimmertisch
Anfang war wohl vor ein paar Tagen auf einer 2G+ Karnevals-Party in Köln. Was für ein absoluter Vollhorst, der unterbietet ja sogar Aad de Mos in der nach unten offenen Werder-Trainer-Tabelle.
 
Oben