• Wie letztes Jahr von einigen gewünscht, hier eine Erinnerung zur Unterstützung.
  • Hallo zusammen, bitte prüft mal die im Forum hinterlegte Mail Adresse auf Aktualität. Es ist jetzt schon mehrfach passiert, dass Mails (z.B. für Benachrichtigung neuer PNs) nicht zugestellt werden konnten, weil die Konten nicht mehr existieren oder voll gelaufen sind. Danke!
  • Hallo Gast, falls du dich wunderst, wieso Bilder und Videos nicht mehr sofort angezeigt werden, schau mal hier.

1899 (Netflix) - Spoilerthread

Crayfish

Fuddl
Die neue Serie von Jantje Friese und Baran Bo Odar nach "Dark" lässt natürlich wieder Raum für Spekulationen und diversen Austausch. Daher eröffene ich mal einen Spoilerthread und hoffe, dass ich hier Platz für die ein oder andere Idee finde. Natürlich solltet ihr hier nur lesen, wenn ihr die Serie bzw. die erste Staffel komplett gesehen habt. Ansonsten nehmt ihr euch viel vom Erlebnis.

Also:

FETTE SPOILERWARNUNG AB HIER!!!!

Was mir zum Beispiel auffiel, ist, dass verdächtig oft eingeblendet wurde, wie Maura Franklin den Arm des Kapitäns Eyk Larsen festhält, was storytechnisch in der 1. Staffel keinerlei Relevanz hatte - wohl aber vielleicht für Staffel zwei. Ist Daniel am Ende gar nicht der Ehemann von Laura? Ist Daniel selbst Teil der Simulation und wurde als Mauras Ehemann programmiert? Ich muss zugeben, nicht alle Charaktere in der letzten Szene im Raumschiff erkannt zu haben, da sie äußerlich anders schienen.

Dann ist die Frage, ob das Raumschiff am Ende nur eine weitere Simulation ist, in der alle gefangen sind und welche Rolle Mauras Bruder wirklich spielt, wird er doch am Ende als eine Art Antagonist eingeführt. Für eine zweite Staffel ist nahezu alles möglich, auch die Umbennenung der Serie in 2099, wobei ich mir eine Weltraumodyssee nun schwer vorstellen kann. Dass das eigentliche Schiff nur eine Kulisse für das große Ganze dahinter ist, lässt natürlich einiges an Raum: Spielt Staffel zwei wieder in der Simulation auf der Kerberos in einer neuen Runde der Simulation? Finden die Ereignisse ohne Maura statt? Warum können die anderen nicht einfach geweckt werden? Vielleicht macht sie auch genau das.

Für mich schloss Staffel eins zufriedenstellend ab, denn die Frage, was nun mit den beiden Schiffen nach Amerika los ist, wurde ja beantwortet.
 

Franky

Ludwig van
Gerade fertig geworden.

Also am Ende stellt sich ja raus, dass das Raumschiff so eine typische Rettungsmission ist. Von daher sollte wahrscheinlich keiner aufwachen…

Überlege mir bis morgen mehr ;)
 

Crayfish

Fuddl
Gerade fertig geworden.

Also am Ende stellt sich ja raus, dass das Raumschiff so eine typische Rettungsmission ist. Von daher sollte wahrscheinlich keiner aufwachen…

Ist das wirklich so? Oder ist es eine neue Simulation? Wahrscheinlich ist das bei dir viel zu einfach gedacht, denn damit wäre die Serie quasi vorbei. Der Bruder von Maura scheint ja wach zu sein, er begrüßt sie via Bildschirm in der "Realität". Dabei fällt auf, dass in dem Raum auf der Raumstation weder Henry Singleton noch Elliot zu finden sind. Welche Rolle spielt Mauras Bruder also? Henry warnte sie ja von ihm und es fiel der aus "Dark" bekannte Satz: "Das hier ist alles viel größer, als du denkst."

Offenbar wurde die Simulation von Maura geschaffen, um so ihren Sohn vor dem Tod retten zu können... Welche Rolle spielen jedoch die anderen? Was sehen sie, nachdem die Simulation heruntergefahren wurde? Wach wurden sie jedenfalls nicht. Mir fiel noch auf, dass alle "Passagiere" Dinge aus ihrer Vergangenheit vergessen wollen, die im 19. Jahrhundert passiert sind. Nur Daniel hat eine Erinnerung an die Moderne (Schlafzimmer von Maura und ihm).

In Interviews bezeichnen Friese und Odar ihre Serien immer als Dreiakter, wobei der erste Akt zum Kennenlernen der Charaktere und der Vorstellung des generellen Serienthemas dient. Akt zwei stellt den Hauptteil dar, den schließlich in der größtmöglichen Katastrophe endet. Akt drei wiederum führt alle Handlungsstränge zusammen und auf ein befriedigendes Ende hin. Über "Lost" sagen die Macher beispielsweise, dass der zweite Akt viel zu lang gewesen sei, da sich dieser auf mehrere Staffeln ausdehnte und man keine gute Möglichkeit mehr fand, alle losen Enden logisch zusammenzubringen. Was "1899" betrifft, kann die Serie jetzt jedweden Weg gehen und mir fällt es schwer, auch nur irgendeine Vorhersage zu machen, wohin die Reise hier wirklich geht: Spielt Staffel zwei in der Zukunft oder im Unterbewusstsein der Figuren? Was ist im Serienuniversum wohl die echte Realität? Wie hängen die Figuren miteinander zusammen? Welches Projekt verbirgt sich hier?
 

thething

Kackafurz Pipinase

Name deutet für mich Richtung Maschinenintelligenz, würde auch Sinn machen wg. Manipulation der Simulation etc. Da stecken aber imo dann auch noch der Sohn und Vater mit drin, Dreifaltigkeits-Analogie? Singleton der Gegenspieler? Der Name hat auf jeden Fall eine Bedeutung.

Btw. ... geil :love: Selbst meiner Frau ist am Ende das Kinn runtergefallen und hat grinsend den Stinkefinger Richtung Bild gezeigt :D Normalerweise nicht ihr Genre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben